Der Winterstiefel ABISKO GTX von Hanwag im Test

Der Winterstiefel ABISKO GTX von Hanwag im Test by Alexander B.

Herstellerinformationen

Der neue Hanwag ABISKO GTX ist ein High-End Winterstiefel, dem Außergewöhnliches gelingt: er hält die Füße auch bei schneidigem Frost mollig warm und man kann trotzdem gut mit ihm gehen. Trotz dicker Isolierung ist er kein Klotz am Bein. Auch die Details passen: schnürbarer Thermo-Innenschuh, rutschfeste IceGrip Sohle, integrierte Gamasche sowie atmungsaktive GORE-TEX®-Ausstattung. Robust, warm und streckentauglich eignet sich der ABISKO GTX auch für mehrtägige Schneeschuhtouren und ambitionierte Winterabenteuer!

          

 

              

 Details:

  • Umlaufender, hochgezogener Schneeschutzrand aus Gummi
  • Das wärmste, dauerhaft wasserdichte und atmungsaktive GORE-TEX® Futter
  • Herausnehmbarer Thermo-Innenschuh aus einem luftigen Abstandsgewirke mit isolierender Aluminiumschicht, Filz, Thermoschaum und Fleece (als Hüttenschuh geeignet)
  • Kälteisolierung bis -45°C (getestet nach DIN EN 12784 vom unabhängigen Prüf-und Forschungsinstitut Pirmasens (PFI)) --> Hinweis: Die Temperaturangaben des PFI nach der Testnorm DIN EN 12784 dienen der Orientierung. Die in der Praxis gefühlte Temperatur kann abweichen. Sie hängt auch von einer Vielzahl weiterer Faktoren ab: Erschöpfung, Gesundheitszustand, Trainingszustand etc.
  • Obermaterial: Bergrindleder kombiniert mit Cordura® für mehr Flexibilität aber trotzdem Stabilität
  • Schneedicht abschließende Gamasche aus Cordura® am Schaftabschluss
  • Schneeschuhauflage
  • IceGrip Sohle mit hoher Spitzensprengung für ein besseres Abrollen
  • Zusätzliche Bodenisolierung Warmth Plus Layer
  • Ristbeuge und Fersenbeuge für eine flexible Schaftbewegung
  • Voluminöser Vorfuß im Zehenbereich, um vor Kälte zu schützen
  • Einschlupf- und Anziehhilfe hinten
  • Hergestellt in Europa
  • Gezwickte Machart, dadurch wiederbesohlbar
  • Gewicht in g (Schuhgröße 7-7.5): 1150
  • Obermaterial: Sportvelours, Cordura®
  • Sohle: HANWAG IceGrip Original
  • Sohlen Merkmale: Profiltiefe ca.5mm, sehr hoher IceGrip-Stollenanteil (14 Zonen), die vielseitigste IceGrip Sohle, besonders gut bei Touren in tiefem Schnee
  • Thermo-Innenschuh Details : Aus einem luftigen Abstandsgewirke mit wärmereflektierender isolierender Aluminiumschicht, Filz, Thermoschaum und Fleece. Elastik am Rist für einen guten Sitz, Laufsohle für praktische Nutzung in der Hütte, Schlaufen vorne und hinten als Einschlupf- und Ausziehhilfe, Schnürung mit Kordelzug für eine einfache Handhabung
  • Futter: GORE-TEX® laminate and G-Loft Fit®
  • Geschlecht: Herren
  • made in croatia
  • UVP 399,95 Euro
                       
 
 

Erfahrungsbericht

I. Allgemeines / Testumfang

Bereits seit den 1920er Jahren fertigt der traditionelle Schuhhersteller Hanwag  in Vierkirchen (u. a.), nahe München, funktionelle Trekking-, Alpin- und Bergschuhe. Die Firma gehört mittlerweile zum schwedischen Unternehmen FENIX OUTDOOR AB, zu welchem auch Fjällräven, Primus sowie das Handelsunternehmen Globetrotter gehören. Hanwag ist bis heute seiner altbewährten, tradititionellen Schuster-Produktionsweise treu geblieben und steht mit seinem Namen für hohe Qualität.   Mit dem Abisko GTX bietet das Unternehmen einen besonders robusten Winterstiefel an, welcher für extreme Verwendungen entwickelt wurde.

 Meine "Expeditionen" führten mich in die "Hochlagen" der Alpen sowie in die mittelfränkischen und oberpfälzischen Hügellandschaften. Ich testete den Abisko GTX bei mehrtägigen Schneeschuhtouren in den Lechtaler und Allgäuer Alpen und war unter anderem im Gebiet Füssen/Reutte sowie in der Region Stanzach unterwegs. Wir tourten auf dem Reuttener Höhenweg und erklommen den Gipfel des Galtjochs. Meine Abisko GTX durchliefen Nassschnee- und pulvrige Tiefschneegebiete. Sie waren Temperaturen bis zu -12 Grad wie auch ergiebigem Regen ausgesetzt und kämpften gegen gefrierende Nässe. Auch bei Sonnenschein und blauem Himmel war ich mit ihnen ausgiebig unterwegs.

     

  II. Materialien / Verarbeitung

Das Obermaterial bestand aus einer Bergrindleder-Cordura Kombination und war maximal robust und belastbar. Jegliche Einwirkungen auf den Schuh "verpufften" nahezu und hinterließen bis dato keine erkennbaren Beschädigungen. Bei Nutzungen ohne Schneeschuh am Fuß bin ich öfters an halb verschneiten, groben Wurzelgehölzen bzw. an Stein und Fels hängengeblieben bzw. dagegen geschrammt. Auf den Abisko wirkte zudem die dauerhafte Belastung des Tragens von Schneeschuhen. Alle diese "Belastungen" wehrte der Schuh ohne Probleme ab. Die robuste Außenhaut wurde durch die hochgezogene Gummierung (Schnee- / Geröllschutzrand) um den Schuh herum nochmals besonders verstärkt.

    

 Den oberen Abschluss des Stiefelschafts bildete eine integrierte Gamasche aus Cordura. Zum schneesicheren Abschließen  ließ sich ein Gummiband einfach auf die richtige Einstellung zuziehen bzw. beim Öffnen erweitern und wurde mittels Federdruckknopf fixiert. Das Handling war leicht und praktikabel, ein Eindringen von Schnee war so nicht möglich.   

   

 III. Trageverhalten

Aufgrund seiner Entwicklung für Extrem- bzw. Expeditionstouren verfügt der Abisko GTX über eine sehr gute Isolation und wirkt in seiner Erscheinung voluminös und schwer, ja sogar tendenziell wuchtig. Bei einem Versuch den Schuh in sich zu drehen wurde seine hohe Steifigkeit bestätigt. Mein Testexemplar in der Größe EUR 44 war 35 cm hoch und brachte es beim Wiegen mit einer ungeeichten Waage auf ca.2200 Gramm Komplettgewicht (Paar). Ein Schuh mit Innenschuh wog ca. 1100 g, wobei der Innenschuh davon lediglich 200 g ausmachte.  Trotz der Isolierung geschuldeten kraftvollen und wuchtigen Erscheinung, ließ sich der Abisko GTX bequem tragen und beim Gehen auffallend gut abrollen. Bei meinen winterlichen Erkundungstouren fühlte ich mich im Schuh gut "aufgehoben". Eine von mir unterstellte Schwerfällig- bzw. Behäbigkeit war nicht in der Intensität vorhanden, als wie ich sie erwartet hatte. Nichtsdestotrotz bleibt der Abisko GTX ein massiver und vergleichsweise steifer Schuh.

   

Der Hanwag Abisko GTX verfügt über eine feste, reichlich 5 mm - starke, Schneeschuhauflage im Fersenbereich. Das Zusammenspiel mit meinen Schneeschuhen, den Tubbs Flex VRT XL, war ideal. Der Verschlussriemen des Schneeschuhs wird oberhalb der Ferse um diese herum auf die vorhandene Gummiauflage gelegt und fixiert. Ein Verrutschen des Riemens nach unten erscheint unmöglich und war bei mir auch nie der Fall. Der Flex VRT XL saß immer fest und sicher am Abisko GTX an und vermittelte Sicherheit und Kontrolle. Die Schnürung erwies sich als einfach und führte zu einem sicheren Halt am Fuß. Alle Schnürsenkelösen waren gut verarbeitet und fest.

    

 IV. Sohlengrip

Der Abisko punktete mit seiner rutschfesten IceGrip Sohle besonders beim Gehen in tiefem Schnee sowie auf glatten Flächen. Die in den Stollen eingearbeiteten, scharfkantigen Glaspartikelchen führten zu einer auffallend guten Reibung bzw. Haftung und somit zu einer besonderen gut gelungenen Performance auf Glatteis. Beim Gehen auf gefrorenen Wegen fühlte ich mich mit dem Abisko sicher. Mein Testexemplar verfügte über eine maximale Sohlenbreite von 11,5 cm sowie einer Profiltiefe von ca. 5 mm.

    

  Ein mir besonders positiv auffallender Aspekt ist die Möglichkeit der Neubesohlung des  Abisko. Diese Fertigungsweise zielt auf Langlebigkeit ab und zeigt die Werte und den Anspruch von Hanwag. Bei Hanwag werden nach wie vor nach althergebrachter Schustertradition die Schuhe "gezwickt", d. h. das jeweilige Leder wird über das Schuhoberteil gearbeitet, an die Innensohle geklebt und erst dann die Sohle befestigt. Dieser Nachhaltigkeitsgedanke stellt sich unserer heutigen "Wegwerf-Fertigungsweise" entgegen und ermöglicht unter Umständen dem Schuh eine längere Lebensdauer. 

   

V. Klima

Der Abisko GTX bot mir in jeglicher Lage Wärme, ließ kein Wasser nach innen und regulierte trotz der Isolierung den eigenen Körperdampf gut. Der voluminöse Vorfußbereich schützte meine Zehen spürbar vor Kälte. Der Abisko ist mit dem G-LOFT® FIT - Isolationsmaterial ausgestattet, einem synthetischen 400 g/m2 starkem Nadelvlies, welcher die Eigenschaften eines geringen Gewicht bei sehr hoher Wärmeleistung vereint. Diese Fähigkeiten sollen eine Kälteisolierung bis -45 Grad gewährleisten und wappnen ihn somit maximal für Extrembereiche.

 

 Kalte oder leicht feuchte Füße waren bei mir zu keiner Zeit ein Thema. Das Thermo-Fußbett war herausnehmbar und unterstützte das angenehme Klimagefühl.

   

 Ideal empfand ich auch die herausnehmbaren Thermo-Innenschuhe mit verstärkter Laufsohle. Sie waren ein weiterer Baustein für die gute Isolation und wurden von mir in der Regel als Hüttenschuhe, u. a. in der Reuttner Hütte, genutzt. Der bequeme und warme Innenschuh ließ sich leicht durch die vorhandenen, großzügigen Einschlupf- und Anziehschlaufen im Bereich der Schuhzunge sowie der Unterschenkelrückseite an- und ausziehen. Auf dem Spann des Fußes lag ein dehnbares Gummiband auf, welches sich bequem an den Fuß schmiegte und im Zusammenspiel mit einer Schnürung mittels Kordelzug sich individuell, schnell anpassen und leicht fixieren ließ. Beim genauen Hinschauen, insbesondere in den sauber gestochenen Nahtbereichen, war auch die isolierende Aluminiumschicht deutlich sichtbar. Die Außenseite des Innenschuhs zierte ein kreisförmiges, rotes Logo (Durchmesser: ca. 4,5 cm). 

   

 Der Abisko-Sohlenaufbau wies zudem eine zusätzliche Isolierschicht auf, welche mir, als weiteren Isolierbaustein, die Bodenkälte fernhielt und zu einem wohligen Gefühl beitrug.

 

Fazit

 Der Abisko GTX eignet sich ideal für Extremtouren bei widrigen, sehr kalten Außenverhältnissen. Er ist aber ebenso ein äußerst verlässlicher Partner bei mehrtägigen, hochwinterlichen Schneeschuhtouren.  Ein entwickelter "Profi-Winterstiefel", welcher auch bei Touren in heimischen, alpinen Gefilden punkten und seine Stärken ausleben kann. Wer bereit ist etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen, um einen in hohem Maße funktionellen Winterstiefel zu erwerben, obwohl er keine extreme Expedition plant, wird mit dem Abisko GTX in allen Belangen auffallend positiv bedient.

 

Pro

- IceGrip - Sohle mit hervorragender Performance

- neu besohlbar

- perfekter Nässe und Kälteschutz

- guter Halt

- Innenenschuh-Lösung

Contra

- globig und voluminös

- stolzer Preis

Quelle: Herstellerinformationen und die Logos von Hanwag.

Weitere Informationen

  • Hersteller: Hanwag
  • Modell: Abisko GTX
  • Preis: 399,95 Euro
  • Wo gekauft: online
  • Personengruppe: männlich
  • Material: s. Beschreibung
  • Gewicht: ca. 2200 Gramm
  • Membran: ja
  • Schuhgröße des Testers: EUR 44
  • Alter des Testers: zwischen 25 - 39
  • Vibramsohle: ja
  • Steigeisenfest: bedingt
  • Weiterempfehlen: ja
  • Bei was für einer Tour getragen: Reuttener Höhenweg, u. a.

Alexander B.

"Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen" (Goethe)

Viel Spaß mit unseren Berichten