Die R'ADYS R5 Insulated Jacket im Test

Die R'ADYS R5 Insulated Jacket in der Farbe skyblue Die R'ADYS R5 Insulated Jacket in der Farbe skyblue by Alexander B.

        Herstellerinformationen

          

Details:

Sehr leichte und äusserst klein verpackbare Insulated-Jacke (Kunsthohlfaser-Polsterung) mit vorgeformten Ellbogen. Abnhembare im Volumen verstellbare Kapuze, Unterarmbelüftung , 2 Einschubtaschen, 1 Brusttasche, 2 Innentaschen, Innenbündchen am Ärmelabschluss mit Daumenschlaufe. Jacke in der Brusttasche verstaubar.

Material: R'Insulated 100 % Polyamid, 100 g Thermo Cool Wattierung: 100 % Polyester

Layer Concept: R'Insulation – Extrem leichte Polyesterhohlfaserfüllung mit besonders gutem Wärmerückhalt durch zusätzlichen Lufteinschluss. Sehr hohe Atmungsaktivität.

Farben: black, orange, lime, skyblue

Größen: S, M, L, XL

UVP: 299 Euro

Erfahrungsbericht in der Praxis

 I. Testumfang

Ich testete die Kunstfaserjacke der Schweizer Bergsport-Bekleidungsmarke R`ADYS über mehrere Monate sowohl bei Tageswanderungen im weniger bergigen Gelände, bei einer mehrtägigen alpinen Schneeschuhtour, bei diversen Bergtouren, wie auch im Alltag. Grundsätzlich ist sie für kältere Außentemperaturen bzw. für besonders Wärmeliebende konzipiert. Ich trug die Jacke bei Außentemperaturen zwischen +10 Grad bis - 10 Grad. Im Alltag nutzte ich sie in aller Regel als Außenjacke, auf Tour zog ich vereinzelt meine Hardshelljacke über. Oft nutzte ich sie als kurzzeitigen Wärmespender während eingelegter Wanderpausen.   

  Die R'ADYS R5 Insulated Jacket im Test Die R'ADYS R5 Insulated Jacket im Test

II. Passform / Tragekomfort / Design / Verarbeitung

Mein Testmodell in Größe L hatte die Farbe "skyblue". Für meine Körpergröße von ca. 1,90 m war es die ideale Größe. Ärmel- sowie Gesamtlänge passten wunderbar und bildeten die Grundlage für ein gutes Wohlgefühl. Das kräftig strahlende "Himmelblau" kombiniert mit den markant roten Reißverschlüssen empfand ich als gelungene Kombination. Auch den Firmenschriftzug R'ADYS samt Logo sowie den Innenbezug der Kapuze zierte dieser kontraststarke Rotton. Das Design der Jacke empfand ich als modern und ansprechend.

Die R'ADYS R 5 Insulated lag angenehm leicht und weich auf der Haut. Man fühlte sich in der synthetischen Hohlfaser-Wattierung wirklich wie in Watte gebettet. Die vorgeformten Ellbogen leisteten ebenso ihren Beitrag für ein gutes Tragegefühl. Die Jacke ist im Rückbereich etwas länger gehalten und meiner Meinung nach ein klein wenig tailliert geschnitten. Ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl, dass sie mich in meiner Bewegungsfreiheit einengte. Überspitzt formuliert, war sie kaum zu spüren. Bei einer genauen Betrachtung der Jacke sind mir keine nennenswerten Makel aufgefallen. Alle Nähte waren sauber gestochen, alle Reiß- und Klettverschlüsse funktionsfähig. Sie war gut verarbeitet und vermittelte einen hochwertigen Eindruck.

 Die R'ADYS R5 Insulated Jacket im Test Die R'ADYS R5 Insulated Jacket im Test

III. Gewicht / Packmaß

Die Outdoorjacke von R'ADYS ist für ihre optisch vergleichsweises voluminöse Erscheinung auffallend leicht. Eine Messung meinerseits mit einer ungeeichten Waage ergab ein Gewicht von 590 Gramm (mit Kapuze). Sie lässt sich stark komprimieren und nahm nur wenig Platz im Rucksack ein. Als nützliches Feature empfand ich, dass man die Jacke in ihrer eigenen Brusttasche verstauen kann. Man stülpt die Innenseite nach außen und stopft die Jacke einfach hinein. In dieser Verstauform brachte sie es auf die Maße von ca. 20 x 20 cm. Ich empfand diese praktische Möglichkeit als ideal und habe sie oft genutzt. Man kann die Jacke selbstverständlich auch herkömmlich einrollen. Hierbei ließ sie sich ohne Probleme auf ca. 25x13 cm (Länge x Durchmesser) komprimieren. Sie liegt sehr weich und leicht auf dem Körper und vermittelt ein angenehmes Tragegefühl. Auch das verwendete Material liefert seinen Beitrag in puncto Leichtigkeit ohne Funktionsverlust. Die verwendete ThermoCool®-Polyesterhohlfaserfüllung des Herstellers Advansa glänzt mit einem guten Wärme-Gewichtsverhältnis.

Die R'ADYS R5 Insulated Jacket im Test Die R'ADYS R5 Insulated Jacket im Test

IV. Klimagefühl

Meiner Meinung nach liegt hier die größte Stärke der Kunstfaserjacke. Die Polyesterhohlfaserfüllung liefert enorm viel Wärme. Durch zusätzliche Lufteinschlüsse wird die Wärmespeicherung bzw. der Wärmerückhalt besonders verstärkt. Einen extremen Wärmestau konnte ich dennoch nicht beklagen. Die verwendete ThermoCool®-Polyesterhohlfaserfüllung ist, meiner Meinung nach, eine spürbar atmungsaktive Kunstfaser. Die R'ADYS R 5 Insulated war trotz der guten Wärmespeicherung insgesamt gut atmungsaktiv und ließ spürbar meinen Körperdampf nach außen. Unterarmreißverschlüsse dürfen natürlich bei Produkten auf dem europäischen Markt nicht fehlen und sind auch bei der R 5 Insulated vorhanden. Ich selbst nutzte sie nie. Der Hauptreißverschluss lässt sich von beiden Seiten öffnen, heißt er konnte auch von unten nach oben aufgemacht werden. Dieses Detail kann zur Belüftung bei steilen Anstiegen nützlich sein.

Die R'ADYS R5 Insulated Jacket im Test Die R'ADYS R5 Insulated Jacket im Test

V. Features / Sonstiges

Mein Modell verfügte zusätzlich zu den zwei Einschubtaschen über eine Brusttasche (außen) sowie drei Innentaschen (1 x mittels RV verschließbar, 2 x offen). Stauraum für kleine Details war somit genügend vorhanden. Am unteren Bund ist die Jacke auf der Innenseite mittels zwei Zipperschlaufen manuell einstellbar. Sie kann schnell und problemlos eng an den Körper geschmiegt werden und lässt so wenig Außenluft eindringen.

Die Kapuze der R'ADYS R 5 Insulated ist abnehmbar und kann schnell über einen gut funktionierenden RV sowie einer Fixierung mittels Klettverschluss abgenommen bzw. festgemacht werden. Ich habe sie mehrfach problemlos entnommen und wieder angebracht. Das Volumen konnte ich einfach und schnell mittels drei Zipperschlaufen auf meine Kopfgröße und -form sowie mein Gesichtsfeld anpassen. Die Kapuze verfügt über einen kleinen Schirm. In Kombination mit dem hohen Hauptreißverschluss bietet sie einen relativ hohen Kinnschutz und somit komfortablen Schutz gegen hartnäckige Kälte bzw. Wind.

Die R'ADYS R5 Insulated Jacket im Test Die R'ADYS R5 Insulated Jacket im Test

Einen effizienten Nässeschutz bietet die R 5 Insulated definitiv nicht, hierfür ist sie nicht konzipiert. Bei meinen Tests ist sie ab und an feucht bzw. nass geworden. Die Kunstfaserjacke trocknete sehr schnell. Bereits kurze Einkehrpausen in beheizten Räumlichkeiten reichten, um sie vollends zu trocknen.

Ich habe die Jacke bis dato drei Mal bei 30 Grad mit geschlossenem RV und ohne Verwendung eines Weichspülers ohne erkennbare Veränderungen gewaschen. Die R 5 Insulated Jacket verfügt über eine flourkarbonfreie BARRIER-Imprägnierung, welche ich als gut schmutzabweisend empfand. Auf das hier deutlich werdende Umweltbewusstsein, was sich in allen Firmenprodukten widerspiegelt, gehe ich nun etwas intensiver ein:

 

Die R'ADYS R5 Insulated Jacket im Test Die R'ADYS R5 Insulated Jacket im Test

VI. Nachhaltigkeit:

Die Firmenphilosophie hinsichtlich des Umweltbewusstseins sowie der Nachhaltigkeit sollte meiner Meinung nach auf keinen Fall unterschlagen werden. R'ADYS verwendet grundsätzlich polyflourkarbonfreie (PFC) Laminate für ihre wasserdichten Prdukte. Polyfluorkarbonhaltige wasserabweisende Ausrüstungen gelten grundsätzlich als toxisch belastet. R'ADYS fand zusammen mit der Schweizer Textil-Ausrüstungsfirma HeiQ eine PFC-freie Lösung. Gemäß den Herstellerangaben von R'adys sind alle wasserabweisenden Produkte sowie die Isolationsjacken, wie z. B. mein Testmodell, PFC-frei ausgerüstet. Bereits die Sommerkollektion 2015 war komplett PFC-frei. Für diese Vorreiterrolle wurde R'ADYS von Greenpeace gelobt. Zudem sind viele Produkte Bluesign®-zertifiziert. Die Bluesign Technologies AG mit Sitz in der Schweiz kontrollieren Produktions- und Arbeitsabläufe bei der Textilveredelung (Färben, Bedrucken und Beschichten von Textilien). Das Label steht mit seinem Grundgedanken für schadstoffarme und umweltfreundlicherere Produktionsabläufe. Meine getestete R5 Insulated Jacket ist demnach laut Hersteller mit einer flourkarbonfreien BARRIER-Imprägnierung behandelt. Die bei ihr verwendete Kunstfaser wurde recycelt.

Die R'ADYS R5 Insulated Jacket im Test Die R'ADYS R5 Insulated Jacket im Test

FAZIT

Die R'ADYS R 5 Insulated überzeugte durch den hohen Tragekomfort und besonders durch ein gutes Klimagefühl. Die verwendete ThermoCool®-Polyesterhohlfaserfüllung glänzt mit einem gutem Wärme-Gewichtsverhältnis. Sie ist gut durchdacht und hat einige nützliche Features. Die nachhaltige Firmenphilosophie rundet das positive Gesamtbild ab. 300 Euro für eine Kunstfaserjacke ist ohne Zweifel stattlich, aber die Gegenleistung lässt meiner Meinung nach kaum Wünsche offen. Die R'ADYS R 5 Insulated kann im Fachhandel (vor Ort aber auch online) gekauft werden.

Pro: 

  • Gutes Wärme-Gewichtsverhältnis

  • Hoher Tragekomfort

  • Fluorkarbonfreie Imprägnierung

Contra:

  •  Relativ hoher Preis

Quelle: Herstellinformationen, Produktbilder und Logo von R'ADYS.

Weitere Informationen

  • Hersteller: R'ADYS
  • Model: R 5 Insulated Jacket
  • Preis: 299 Euro
  • Personengruppe: männlich
  • Wo gekauft: online
  • Material: Hauptmaterial: 100 % Polyamid Futter: 100 % Polyamid Wattierung: 100 % Polyester
  • Wasserdicht: nein
  • Wind abweisend: leichter Wind
  • Alter des Testers: zwischen 25 - 39
  • Tragekomfort: sehr gut
  • Weiterempfehlen: ja
  • Bei was für einer Tour getragen: Tirol - Lechtaler Alpen - Hüttentour Reuttener Hütte

Alexander B.

"Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen" (Goethe)

Viel Spaß mit unseren Berichten

Anzeige

Suche deine Oberbekleidung

Alle getesteten Oberbekleidungen