Hanwag Ferrata Combi GTX

Hanwag Ferrata Combi GTX by wandersüchtig.de

Herstellerinformationen

Damit ist man bei Bergtouren mit Eis- und Schneefeldern gut unterwegs: Der Hanwag Ferrata Combi GTX von Hanwag! Der robuste Bergstiefel ist hoch geschnitten und bietet dem Knöchel guten Halt. Die DeepPull Schnürung, mit flexiblen Schlaufen im Ristbereich, Click-Clamp-Öse und DeepPull-Haken, ermöglicht ein perfektes Einstellen auf den Fuß und stabilisiert so den Knöchel. Die Click-Clamp-Öse ermöglicht hierbei eine Zweizonenschnürung, indem sie die Schnürung des Ristbereichs fixiert - so kann am Schaft z.B. fester oder lockerer als im Vorfußbereich geschnürt werden. Zudem verhindert der korrekte Sitz des Ferrata Combi GTX Blasenbildung und die Trittsicherheit wird erhöht - ideal für unebenes Gelände! Die Vibram Climbing Sohle mit Versteifungseinlage ist im Vorfußbereich besonders flexibel, wodurch der Ferrata Combi GTX auch in felsigen und steilen Passagen bei Klettersteigen eine richtig gute Figur macht. Im Fersenbereich ist eine Dämpfung eingearbeitet, durch die Stöße weich abgefedert werden - das schont die Gelenke beim Gehen. Außerdem hat der Ferrata Combi GTX einen hinteren Sohlenrand und ist so mit Steigeisen mit Riemenbindung oder Fersenhebel (aber ohne Frontbügel!) kompatibel. Um das Material zu schonen und den Ferrata Combi GTX noch haltbarer zu machen, schützt ein umlaufender Geröllschutz vor Abrieb. Die Sohle ist stark strukturiert und bietet auch auf rutschigem Untergrund guten Grip - also ein echter Profi für hochalpine Touren!

Details:

- Vibram Climbing-Sohle mit Versteifungseinlage

- Spezieller Kletterleisten

- Steigeisenauflage an der Ferse

- DeepPull-Schnürung mit Click-Clamp-Öse (Zweizonenschnürung)

Modell: Damen und Herren

Farbe: Gletscher, Limone, Eibsee und Orange

Größen: 6 - 13 (Männer) und 3,5 - 9 (Frauen)

Gewicht: 750g

Obermaterial: Sportvelours und Cordura® Rocket

Innenmaterial: GORE-TEX®

Features:

Die Schnürösen ermöglichen eine Zwei-Zonen-Schnürung. Der Schuh kann am unteren Teil des Schafts (im Rist- und Vorfußbereich) und im Knöchel- sowie Schienbeinbereich unterschiedlich fest geschnürt werden



Über einen Tiefzughaken wird der Schuh im Knöchelbereich perfekt fixiert. Dies wirkt einem Umknicken entgegen, es verhindert Blasenbildung (durch verbesserten Fersensitz) und sorgt für Trittsicherheit.



Per Hand aufgezogener, umlaufender Geröllschutz; schützt das Obermaterial vor Abnutzung und stabilisiert die Schuhform.




Flexible Ristschnürung durch Lederschlaufen; passt sich der Gehbewegung an




Besonders leichtgewichtiger Schaft- und Sohlenaufbau




Auftrittsdämpfung im Absatzbereich. Vor allem bei Schuhen mit festen und somit harten Laufsohlen werden damit Stöße weich abgefedert.




Mit steigeisenfester Sohle und Auflage an der Ferse für Steigeisen mit Kipphebelbindung aber ohne Frontbügel vorbereitet. Optimal für den Allround-Einsatz im Gebirge: Leichte Kletterei, Firnfelder, Gletscherquerungen etc.



Ultradünne und -leichte Membran aus gerecktem, mikroporösem PTFE (Polytetrafluorethylen), besonders für kälteres Klima geeignet. Als Futter verarbeitet garantiert sie dauerhaft wasserdichtes und hochatmungsaktives Schuhwerk.



Nach "Vittorio Bramani", dem wohl bekanntesten Hersteller von Sohlen für Berg- und Trekkingschuhe. Mittlerweile gibt es auch eine Reihe anderer Hersteller von hochwertigen Sohlen.



Detailaufnahmen des Hanwag Ferrata Combi GTX

Hanwag Ferrata Combi GTX

Der Ferrata Combi GTX verfügt über eine Steigeisenauflage an der Ferse.

Dank GORE-TEX ist der Ferrata Combi GTX komplett wasserdicht.

Hanwag Ferrata Combi GTX

Dank der Zweizonen-Schnürung mit Click-Clamp-Ösen sitzt der Ferrata Combi GTX perfekt am Fuß.

Hanwag Ferrata Combi GTX

Natürlich darf bei dem Ferrata Combi GTX keine Vibram Sohle fehlen.

Auszeichnungen des Hanwag Ferrata Combi GTX



Erfahrungsbericht

I. Für was ist der Hanwag Ferrata Combi GTX eigentlich geeignet

Hanwag gliedert seine Wander-und Trekkingschuhe in verschiedene Kategorien

Vor allem bestimmt die Steifigkeit der Sohle, die Sprengung (wie weit die Sohle abgerundet ist, um gutes Abrollen zu ermöglichen) und der Schaftaufbau, wie sich ein Modell innerhalb der Kategorien positioniert.

Aus diesem Grund finden Sie bei jedem Modell die Kategorien A–B–C–D. Damit bekommt man eine Vorstellung, wie steif der Schuh ist:

D = sehr fest und voll steigeisenfest (Step-in/Automatik-Steigeisen).
C = fest und bedingt steigeisenfest (Strap-on-/Halbautomatik-Steigeisen)
B = fester Halt und solide, aber flexende Sohle für Trekking und Wandern
A = weicher, sehr gut flexender Aufbau

Der Hanwag Ferrata Combi GTX wurde in die Kategorie C eingestuft und somit sogar für leichte Hochtouren geeigent.

II. Die Passform des Hanwag Ferrata Combi GTX

Hanwag hat bei dem Ferrata Combi GTX eine sehr gute Arbeitet geleisetet. Man merkt deutlich, dass Hanwag bereits seit über 90 Jahren Wanderschuhe herstellt. Der Ferrata Combi GTX liegt sehr gut am Fuß an. Der hohe Schuhschaft bietet einen sehr guten Seitenhalt.

III. Die Verarbeitung des Hanwag Ferrata Combi GTX

Der Ferrata Combi GTX wurde, wie von Hanwag gewohnt, sehr gut und oderntlich verarbeitet. Das Material wirkt hochwertig und das Design des Ferrata Combi GTX spricht für sich.

IV. Der Hanwag Ferrata Combi GTX im Klettersteig

Im Klettersteig ist der Ferrata Combi GTX zuhause. Durch die neue DeepPull-Schnürung mit Click-Clamp-Öse liegt der Ferrata Combi GTX sehr nahe am Fuß an. Es entsteht kein "wackeln" und man spürt eine Sicherheit am Fels. Was sicherlich auch die Vibram Climbingsohle ausmacht. Des weiteren bietet der hohe Schuhschaft genügend Seitenhalt gegen ein Umknicken.

Mein Fazit über den Hanwag Ferrata Combi GTX

Ich konnte den Ferrata Combi GTX bereits bei mehreren Klettersteig- und Wandertouren testen. Er kam sogar bei diversen Wintertouren zum Einsatz. Durch das eingearbeitete GORE-TEX blieb der Schuh komplett trocken. Druckstellen gibt es in den Ferrata Combi GTX auch keine. Ich habe bei meinen Touren entwender meine X-Socks Airforce 1 oder meine Rohner Fibre Tech an. Eine Blasenbildung kommt so gut wie nie vor. Der Ferrata Combi GTX eignet sich perfekt im Geröll, wie auch auf einem ganz normalen Wanderweg. Da der Ferrata Combi GTX jedoch für den "Stein" (Hanwag Rock-Serie) entwickelt wurde, ist das sein Gebiet auf dem er sich wohl fühlt. Wer also eher auf Waldböden wandert, sollte sich z.B. für einen Hanwag Tatra entscheiden.

Quellenangaben: Logo + Beschreibung von hanwag.de

Weitere Informationen

  • Hersteller: Hanwag
  • Modell: Combi Ferrata GTX
  • Preis: 210 Euro
  • Wo gekauft: Meran (I)
  • Personengruppe: männlich
  • Material: SCHAFT: Sportvelours und Cordura® Rocket FUTTER: Gore-Tex; SOHLE: Vibram Climbing;
  • Gewicht: 1500 Gramm
  • Membran: ja
  • Schuhgröße des Testers: 44
  • Alter des Testers: zwischen 25 - 39
  • Vibramsohle: ja
  • Steigeisenfest: bedingt
  • Weiterempfehlen: ja
  • Bei was für einer Tour getragen: Similaunhütte, Säuling

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.