Oberösterreich - Salzkammergut/Dachsteinmassiv - Vorderen Gosausee

Oberösterreich - Salzkammergut/Dachsteinmassiv - Vorderen Gosausee by Katrin Eckerstorfer

Allgemeine Informationen

Während unseres Aufenthaltes in Gosau im Hotel Dachsteinkönig, haben wir uns selbstverständlich auch die wunderschöne Gegend angesehen und eine Wanderung um den Vorderen Gosausee unternommen. 

An diesem Tag hatten wir Glück mit dem Wetter, denn es war strahlend blauer Himmel und in der Sonne gab es Plusgrade. Allerdings war uns nicht bewusst, dass den Gosausee, der am Fuße des Gosaukamms liegt, im Dezember keine Sonne erreicht. Nichts desto trotz war es eine herrliche Wanderung, allerdings sollte man sich wirklich warm anziehen für diese „Schatten-Tour“.

Tourenberschreibung

Vom Hotel aus waren wir mit dem Auto in ca. 10 Minuten beim See und konnten dort direkt auf einem Parkplatz bei einer Liftstation parken. Schon von hier aus hat man einen traumhaften Blick auf den See und den dahinter liegenden Dachstein. Das Panorama ist während der gesamten Runde echt gewaltig und am liebsten wären  wir gleich in Richtung Gipfel (vielleicht auch deswegen, weil es da oben sonnig war) weitergegangen. Um den gesamten Vorderen Gosausee führt ein breiter Schotterweg, der auch gut mit dem Kinderwagen befahrbar ist, wenn nicht so wie bei uns, am Vortag Schnee gefallen ist.

 

Wir sind mit Flo in der Trage ausgerückt und so waren die traumhaften winterlichen Verhältnisse kein Problem für uns.


Entlang der Runde sind wir immer wieder an Bankerl vorbei gekommen und einen Trinkwassertrog haben wir auch passiert.

Nach ca. 1 Stunde und 15 Minuten sind wir wieder bei unserem Ausgangspunkt, wo sich auch ein Gasthaus mit Pension befindet, angekommen. Wir konnten leider nicht einkehren, da dieses zum Zeitpunkt unseres Besuches geschlossen war und renoviert wurde. In den Sommer- und Herbstmonaten sollte es aber geöffnet sein. Wie eingehend bereits erwähnt, haben wir uns während der gesamten Wanderung im Schatten befunden.


Auch für Flo war es die erste Winterwanderung und darum hatten wir ihn in einem Skianzug in der Trage und darüber  war er noch mit meiner Jacke geschützt. Das so gar keine Sonne an den See kommt, gibt es aber nur an wenigen Wochen im Winter. Der Weg führt durch Waldabschnitte und daher hat man auch im Sommer genügend Schatten. Zu dieser Jahreszeit kennen wir die Region noch nicht, aber ich denke, dass sich der Vordere Gosausee auch sehr gut für einen Badeausflug eignen würde. Wir werden uns die Gegend um Gosau auf jeden Fall noch einmal ansehen.

Wenn ihr mehr von Katrin&Flo’s Wanderungen lesen möchtet dann schaut auf ihren Blog www.gowiththeflo.at.

Quelle: Tourenbericht von gowiththeflo.at

 

Weitere Informationen

  • Route Aufstieg: siehe Tourenbericht
  • Route Abstieg: siehe Tourenbericht
  • Dauer für Aufstieg: 1 Stunde
  • Dauer für Abstieg: 1 Stunde
  • Ziel Höhe / Gipfel: 934 Meter
  • Höhenmeter: 40 Meter
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Empfohlende Wandermonate: ganzjährig
  • Klettersteig: nein
  • Sehenswürdigkeiten: siehe Tourenbericht
  • Einkehrmöglichkeit: im Winter keine
  • Schuhwerk: knöchelhohe Bergschuhe mit guter Profilsohle
  • Trittsicherheit: nicht erforderlich
  • Schwindelfrei: nicht erforderlich
  • Weiterempfehlen: ja - ich würde die Tour wieder machen
  • Hinweis:

    Die Benutzung des Tourenberichtes erfolgt auf eigenes Risiko. Es wird keine Haftung für etwaige Unfälle und Schäden jeder Art übernommen.

Katrin Eckerstorfer

Ich bin Katrin, 35 Jahre alt und seit Anfang 2016 Mama.

Seitdem ist für mich jeder Tag zu einem Abenteuer geworden. In den ersten Wochen, habe ich mich mit meinem Kinderwagen nur an kleine Spaziergänge in der Nähe unserer Wohnung herangewagt, aber schön langsam habe ich begonnen unseren Radius zu erweitern. Wobei ich dann, auch gleich wieder an meine Grenzen gestoßen bin. Nervös, wie man eben nun mal als Jungmama ist, wusste ich nicht, in welchem Lokal ich, in der Altstadt von Salzburg, meinen Sohn wickeln oder in Ruhe stillen kann. Darum habe ich meine Ausflüge immer so geplant, dass ich wieder rechtzeitig zu Hause war..............

Mein Blog: http://www.gowiththeflo.at/