Arc'teryx Bird's Nest Charity-Gruppe

Arc'teryx Bird's Nest Charity-Gruppe by Arcteryx

Presseauskunft vom 09.12.2011

BIRD’S NEST PROJEKT – ARC’TERYX MITARBEITER FERTIGEN CAPES FÜR OBDACHLOSE

Burnaby, BC — Der kanadische Hersteller Arc’teryx hat seinen Hauptsitz in North Vancouver – einer Stadt, die als Vorreiter für Wohlstand und Umweltbewusstsein weltweit gilt. Für seine hochwertige Funktionsbekleidung bekannt, will Arc’teryx mit über 700 Capes aus GORE-TEX®-Resten Obdachlosen durch den kalten Winter helfen.

Dieses Jahr geht das Bird’s Nest-Projekt bereits in die dritte Runde und wieder hat sich eine motivierte Gruppe an Arc’teryx-Mitarbeitern gefunden, die sich an die Industrie-Nähmaschinenwagen. In der Arc’teryx-Produktionsstätte im Ortsteil Burnaby verbrachten die Helfer die November-Wochenenden mit dem Nähen von Capes. Ursprünglich wurde das Projekt vom Arc’teryx Öko-Ausschuss initiiert: Man suchte nach einer sinnvollen Möglichkeit, Auslauffabrikate und Reste von GORE-TEX® Laminaten wiederzuverwerten. Mittlerweile wurden die Capes so weiterentwickelt, dass sie für die Mitarbeiter einfach zu nähen, aber dennoch so wasser- und winddicht wie möglich sind. Geführt von einigen hausinternen Nähprofis, hat das über 70 Mitarbeiter starke Freiwilligenteam in diesem Jahr mehr als 700 Capes produziert – rund 150 mehr als im Vorjahr. Verteilt werden die Capes beim „Harvest Project“ und der Heilsarmee-Station „Harbour Lights“ in Vancouver. Das Erfreuliche: Arc’teryx hat mit seinem Projekt einige lokale Firmen und Unternehmen animiert, selbst humanitäre und umweltfreundliche Initiativen zu starten.

Quelle: Pressemitteilung von Arcteryx

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.