In Pfronten/Allgäu werden Gäste zu Eskimos und übernachten im selbstgebauten Iglu

In Pfronten/Allgäu werden Gäste zu Eskimos und übernachten im selbstgebauten Iglu by Pfronten

Presseauskunft vom 30.11.2012

Schnee-Camping nach Inuit-Manier

Beim „Eskimo-Wochenende“ des Winterferienortes Pfronten/Allgäu werden die Gäste zu Iglu-Bauern und übernachten anschließend in ihrem eigenen Schneebiwag – Romantisch-abenteuerliches Erlebnis für Familien und Paare

Pfronten, 30.11.2012 (jt) – Wer auf der Suche nach einem originellen Weihnachtsgeschenk ist, für den hat der Allgäuer Ferienort Pfronten eine großartige Geschenkidee: Wie wäre es mit einem Gutschein für ein Iglu-Wochenende? Ob frisch verliebtes Pärchen oder abenteuerlustige Familie: Eine Übernachtung im selbstgebauten Schneebiwag wird für jeden „Winter-Camper“ zu einem unvergesslichen Abenteuer.

Der Weg führt hinauf in die verschneiten Pfrontener Berge. Die erste Etappe legen die Schneefans noch mit der Seilbahn zurück, dann wandern sie unter Anleitung eines Bergführers auf Schneeschuhen weiter, bis sie ihr Plätzchen zum „Häusle-Bauen“ gefunden haben. Der Bergführer ist ein Schneebiwak-Baumeister und weiß, wie aus einem Haufen Schnee ein bequemes Iglu wird. Nach gut drei Stunden Schneeschaufeln, Sägen und Klopfen ist das Iglu schließlich bezugsbereit. Auf Komfort brauchen die Pfrontner Berg-Eskimos während der Nacht im Hochgebirge nicht zu verzichten – die Iglus bieten Platz für zwei bis drei Personen, isolieren erstaunlich gut, kuscheligwarme Expeditionsschlafsäcke und Isomatten sorgen obendrein für Gemütlichkeit, Kerzenschein für Romantik. Und das „Dinner“? Das wird in einer nahegelegenen Gipfelhütte eingenommen – zünftig, rustikal, regional: Wie wäre es z.B. mit Allgäuer Kässpatzen statt Lachshäppchen? Aufgewärmt und gestärkt geht es dann zurück in die nächtlich-dunkle Einsamkeit, in der das Iglu auf seine Übernachtungsgäste wartet.

Das Eskimo-Wochenende kostet ab 175 Euro pro Person, Kinder bis 14 Jahre zahlen 120 Euro. Der originelle „Schnee-Workshop“ wird in Gruppen von 6 bis 10 Personen durchgeführt. Im Preis enthalten sind persönlicher Bergführer, Anleitung und Werkzeug zum Bau des eigenen Iglus, Rucksack, Expeditionsschlafsack und Inlett, Schneebuffet mit regionalen Spezialitäten, Abendessen auf der Berghütte, Schlitten. Buchbar von Januar bis März 2013.

Weitere Informationen beim Pfronten Tourismus, Vilstalstr. 2, 87459 Pfronten-Ried, Tel. 08363-698 - 88, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.pfronten.de

Pfronten im Allgäu- bewegende Natur

Urlaub im Höhenluftkurort Pfronten im Allgäu heißt Aktiv sein und Erholen zugleich. Wanderungen in allen Höhenlagen durch das 195 Kilometer lange Wegenetz. Radtouren für Mountainbiker und Genussradler. Durchatmen bei ausgezeichnetem Klima. Wohlfühlen mit „Heu Vital“. Erhebende Aussichten von Deutschlands höchst gelegener Burgruine. Erleben von Kultur, Brauchtum und Kulinarik. Traumhafte Wintererlebnisse für die ganze Familie. Urlaubsspaß zum Nulltarif mit der KönigsCard bei über 250 kostenlosen Freizeitangeboten.

Quelle: Pressemitteilung von Pfronten.

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.