Inspirierende Wandertipps für Sinn-Suchende in der alpinen Bergwelt von Lech Zürs

Inspirierende Wandertipps für Sinn-Suchende in der alpinen Bergwelt von Lech Zürs by Lech-Zürs

Presseauskunft vom 13.09.2013

Inspirierende Wandertipps für Sinn-Suchende in der alpinen Bergwelt von Lech Zürs

Horizonte erweitern, Ruhe und Entschleunigung finden: Es sind diese scheinbar magischen Plätze, die auf wundersame Weise eine psychische Wirkung auf ihren Besucher ausüben – ihn stärken, erden und zu innerem Frieden finden lassen. Lech Zürs am Arlberg lädt Auszeitsuchende ein seine ver-steckten „Kraftplätze“ in der Vorarlberger Bergwelt auf ausgewähl-ten Wanderrouten zu besuchen. Im Herbst betört eine Wanderung zu diesen Orten darüber hinaus durch den einzigartigen Farbenzauber den die hochalpine Landschaft zu dieser Jahreszeit bereithält – der Weg dorthin wird zum Ziel:

Bezirzt vom Gesang der Bützin
Speziell für Wanderungen auf dem 35 Kilometer langen Grünen Ring, der in drei Etappen durch die alpine Gebirgslandschaft rund um Lech Zürs führt, hat die Bregenzer Schriftstellerin Daniela Egger die literarische Wanderkarte „Ein Samurei am Kriegerhorn“ geschrieben. Sie enthält humorvolle Sagen sowie Erzählungen, die auf überlieferten Sagengestalten der Region wie etwa Butzen und Hexen ba-sieren. Jeder Geschichte ist einer von 36 Entdecker- und Begegnungspunkten auf dem Grünen Ring zugeordnet. So z. B. der tiefblaue Monzabon-See, ein idyllisch gelegener Hochgebirgssee am Fuße des Rüfikopfs, der wegen seiner Schönheit in majestätischer Umgebung zum Innehalten inspi-riert. Beim stillen Verweilen vernimmt der Wanderer wohlmöglich – so verspricht es Daniela Egger in ihrem Geschichten-Guide - auch den Gesang der Bützin im See. www.dergruenering.at

Wo der Lech entspringt
Die gut 14 Kilometer lange, erste Etappe des Lechwegs hat es in sich. Weniger, was Steigung oder Anstrengung angeht – die fünfstündige Tour vom Formaninsee bis nach Lech ist mühelos zu bewälti-gen – sondern vielmehr hinsichtlich der Vielzahl an Naturschönheiten, die dem Wanderer auf Schrittund Tritt begegnen. Hier auf der Formarinalpe ist eine der größten Steinbockkolonien zu Hause. Den flinken, aber scheuen Felskletterern haben die Lecher ein Denkmal gesetzt, das an die erfolgreiche Wiedereinsetzung des Steinwilds 1958 erinnern soll. Noch klein und quirlig sind Spullerbach und Formarinbach, bis sie sich wenig später sich zum jungen Lech vereinen. Eine Wanderung im Quellgebiet des Lechs ist inspirierend und beruhigend zugleich und wirkt nicht nur für Alltagsmüde wie ein „mentales Aufbautraining“. www.lechweg.com

Die gelbe Leuchtkraft auf dem Tannberg Themenweg
Geprägt vom imposanten Gebirgsstock des Karhorns erstreckt sich nördlich von Lech bis zu den weiteren Walsergemeinden Warth und Schröcken die Region Tannberg, die vor 700 Jahren von Einwanderern aus dem Schweizer Kanton Wallis, den Walsern bevölkert wurde. Die drei Orte führen ihre Gäste mit dem 85 Kilometer langen Tannberg Themenweg auf die Spuren der Walser. 57 kultur- und naturhistorische Sehenswürdigkeiten (in einer Karte als Stationen gekennzeichnet) wie traditionelle Alpgehöfte, Pässe und uralte Handelswege in Verbindung mit Schauplätzen überlieferter Sagen und traumhafter Berglandschaft berichten von Kultur, Brauchtum und Traditionen der Walser.

Auch die Heilkraft heimischer alpiner Pflanzen und Bergkräuter nutzten die Walser, von deren Wirkung sich auch heute noch Wanderer überzeugen können. Nicht blau, sondern leuchtend gelb ist der Enzian, dessen Destillat die Lebensgeister wecken soll und nicht nur bei Bergfexen als legendär gilt. Als majestätischster aller Enziane wird die Pflanze bis zu 1,4 Meter hoch und begrüßt Wanderer am Bürstegg (Station 20) schon von Weitem mit seinen ausdrucksstarken Blüten. Die armdicken Enzian- Wurzeln enthalten den Wirkstoff Amarogentin, dessen hoher Bitterstoffgehalt für die wohltuende Wirkung von Einzian-Tee, - Tinktur oder -Schnaps verantwortlich ist. www.tannberg.info

Tipp: In der neuen Tannberg App wurde die digitale Wanderkarte zum Tannberg attraktiv und übersichtlich visualisiert. Detailliert beschrieben sind darin auch die 57 Sehenswürdigkeiten. Noch bis 6. Oktober 2013 lädt das attraktive fünftägige Tannberg-Package ein auf kraftspendende Wanderungen zu gehen. Es beinhaltet:

• 4 Übernachtungen in einer Unterkunft der Tannberg Partnerbetriebe
• individuelle Wanderungen am Tannberg
• Buch und Wanderführer "Auf den Spuren der Walser am Tannberg"
• ein Walser-Experten Geschenk
• Lech Card inklusive zwei ausgewählte Wanderungen pro Woche
• Preis ab € 297,00 pro Person

Buchung und Information unter http://www.lech-zuers.at/region-tannberg

Quelle: Pressemitteilung und Foto von Lech-Zürs.

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.