100 Freiwillige haben den Gletscher Mer de Glace von 2,5 Tonnen Abfällen befreit

100 Freiwillige haben den Gletscher Mer de Glace von 2,5 Tonnen Abfällen befreit by Lafuma

Presseauskunft vom 17.10.2013

2,5 Tonnen Abfälle auf dem Mer de Glace gesammelt

Auch in diesem Jahr waren die Aufräumarbeiten am Mer de Glace, einem Gletscher am Mont Blanc, wieder ein großer Erfolg für den Club Alpin Français und die Lafuma Group. Am 20. September befreiten über 100 Freiwillige den Gletscher von 2,5 Tonnen Abfällen – und das bereits zum sechsten Mal.

Im sechsten Jahr in Folge haben der Club Alpin Français und die Lafuma Group (Lafuma, Eider, Millet) es sich zur Aufgabe gemacht, den Gletscher Mer de Glace am Mont-Blanc von Abfällen zu befreien. Das Gletscher-gebiet zieht jedes Jahr über 500.000 Touristen an.

Nachdem in den Jahren 2011 und 2012 noch gut 3 Tonnen Abfälle gesammelt wurden, scheint die Aktion jetzt Früchte zu tragen. In diesem Jahr kamen „nur“ noch 2,5 Tonnen zusammen. Am Ende kamen vor allem Metallabfälle (Kabel, Schrott, Konservendosen…), Glas und Plastikverpackungen zu Tage.

Jahr haben wieder über 100 Freiwillige die Ärmel hochgekrempelt und die Schuhe geschnürt Darunter auch 60 Mitarbeiter der Lafuma Group, die vom Unternehmen wie für einen normalen Arbeitstag bezahlt wurden. Sogar zwölf Helfer aus China waren dabei. Die Organisationen En passant par la Montagne, Mountain Riders, Sport dans la Ville und Pro Mont-Blanc (ein Zusammenschluss zum Schutze des Mont-Blanc) stellten die weiteren Helfer. Unterkunft, Material und Betreuung der Helfer wurde durch UCPA organisiert und gestellt.

Die Betreuung vor Ort fand durch die Bergführer aus Chamonix und von UCPA statt sowie durch die Lafumas technische Berater Christophe Dumarest, Aymeric Clouet und Christophe Gabarrou.

Quelle: Pressemitteilung und Fotos von Lafuma.

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.