Was gehört eigentlich alles in einen Rucksack?

Was gehört eigentlich alles in einen Rucksack? by wandersuechtig.de

Was bei einer Wanderung in den Rucksack gehört

Wanderung ist eine der Lieblingsbeschäftigungen der Deutschen in ihrer Freizeit. In Deutschland gibt es auch viele Möglichkeiten dazu, die Schönheit der Landschaft und der Natur auf den eigenen Beinen kennenzulernen. Damit die Wanderung auch Spaß macht und sicher verläuft, sollte man sich im Vorfeld die Gedanken über die Ausrüstung machen. Was man auf eine Wanderung unbedingt mitnehmen soll, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Ohne richtigen Rucksack geht nichts

Beim Wandern ist das Mitführen eines Rucksacks Pflicht. Es gibt viele Kleinigkeiten, die man sogar bei kürzeren Wanderungen mit sich führen soll. Bei der Wahl eines Rucksacks gibt es auch eine Reihe wichtiger Punkte, die man bei der Auswahl berücksichtigen soll:

  • Die Größe: Man sollte beim Kauf auf die richtige Größe des Rucksacks achten. Lieber einen größeren Rucksack als einen kleinen kaufen, weil man dann auch bei ausgedehnten Wanderungen, die über mehrere Tage dauern, bestens ausgerüstet ist.
  • Material: Der Rucksack soll aus einem wasserfesten Stoff hergestellt sein. Das schützt die darin befindlichen Sachen vor der Nässe, die bei einem andauernden Regen die persönlichen Sachen unbrauchbar machen kann.
  • Viele kleinere Taschen: Der Rucksack sollte optimalerweise viele kleinere Taschen haben, die verschließbar sind und in denen man zum Beispiel ein Handy oder andere Wertsachen verstecken kann. Zum Wandern gehört ein Fernglas, mit dem man die Landschaftspanoramen genießen oder wilde Tiere beobachten kann.
  • Trinkflasche am Rucksack: Bei einem guten Rucksack sollte es möglich sein, eine Trinkflasche sicher zu befestigen. Das hat vor allem im Sommer seine Vorteile.

Die Wahl der richtigen Kleidung

Bei einfachen Wanderungen auf einem anspruchslosen Belag, wie Wald- oder Wiesenwege, leistet ein gut eingelaufener Straßenschuh ausreichende Dienste. Für eine Wanderung ist selbstverständlich ein spezieller Wander- oder Outdoorschuh optimal, weil er biegsam ist und eine feste Sohle hat. Darüber hinaus sollte ein guter Wanderschuh atmungsaktiv und wasserfest sein. Das Gore-tex-Material ist hier eine gute Wahl. Für die Trekking- oder Hochgebirgstouren ist ein geeignetes Schuhwerk das „A“ und „O“. Ein qualitativ guter Schuh kann in Gebirgen oft über Leben und Tod entscheiden. Deswegen sollte man in dieser Sparte nicht sparen, weil man hier am falschen Ende sparen würde. Im Sommer kann auch in den Bergen die Wanderung zu einer schweißtreibenden Angelegenheit werden. Deswegen wählt man für solche Touren ihre Kleidung nach dem Zwiebelprinzip aus. Die Funktionskleidung spielt hier eine wichtige Rolle – der Schweiß soll bei der Funktionskleidung von dem Körper gut weggeführt werden, um die Auskühlung des Organismus zu vermeiden. Nicht zu vergessen, vor allem im Hochgebirge, ist die Sonnenbrille, Handschuhe und starker Sonnenschutzmittel. Die Kopfbedeckung ist auch nicht zu vernachlässigen – sie schützt vor der Kälte und vor der Sonneneinstrahlung, die im Gebirge nicht zu verachten ist.

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.