Nationalmannschaft der Skibergsteiger bereits zum dritten Mal durch maloja eingekleidet

Nationalmannschaft der Skibergsteiger bereits zum dritten Mal durch maloja eingekleidet by maloja

Presseauskunft vom 05.11.2014

Nationalmannschaft der Skibergsteiger ist eingekleidet – die neue Saison kann beginnen

Zum dritten Mal hat sich letztes Wochenende die DAV-Nationalmannschaft mit allen Ausrüster-Sponsoren in Bach 1 versammelt um nicht nur die neue Bekleidung, sondern die komplette Ausstattung mit Skiern, Schuhen, Stöcken, Handschuhen etc. in Empfang zu nehmen. Zumindest eine Kontinuität hat das kleine Event in seiner kurzen Geschichte jetzt schon: Wie im Vorjahr wurde die Veranstaltung begleitet von perfektem Spätsommerwetter. Will heißen vor dem offiziellen Teil wurde im Garten des maloja-Stadls erst einmal der Grill angeworfen und gezeigt, dass auch ohne Schnee richtig gut gefeiert werden kann.

Einige kleine Verbesserungen wurden für die Saison 2014/15 an den Outfits vorgenommen, GORE-TEX® Active und WINDSTOPPER® Softshell bleiben jedoch weiter fester Bestandteil.

Weltmeister Seppi Rottmoser drückte es so aus: „Der Aufwand hat sich gelohnt.“

Kurz zuvor hatten er und seine DAV-Skibergsteiger-Nationalmannschaftskollegen die neue maloja-Teamausstattung für die Saison 2014/15 übergestreift und kräftig gestaunt. Rottmoser weiß, wovon er redet. Wochenlang hatte er Sonderschichten geschoben, immer wieder getestet um zusammen mit dem maloja-Entwicklungsteam einen neuen zweiteiligen Rennanzug noch feiner auf die Anforderungen Ihres Sports abzustimmen.

Eher als „Hingucker“ dagegen wurden die Outfits für die Auftritte außerhalb des Sports ausgesucht. Schließlich gilt es, den Ruf als „das optisch bestgekleidete Team“ zu verteidigen.

Die maloja´s wünschen den Athleten Seppi Rottmoser, Toni Palzer, Cornelius Unger, Toni Lautenbacher und Simon Kurz bei Ihren Wettkämpfen viel Erfolg, Spaß und eine verletzungsfreie Saison.

Quelle: Pressemitteilung und Fotos von maloja.

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.