Komoot macht Offline-Navigation für Outdoor-Fans zum Kinderspiel

Komoot macht Offline-Navigation für Outdoor-Fans zum Kinderspiel by Komoot

Presseauskunft im April 2015

Komoot wird zum weltweit führender Anbieter für topografische Offline Karten

Komoot macht Offline-Navigation für Outdoor-Fans zum Kinderspiel

POTSDAM – Europas erfolgreichste Outdoor App komoot hat heute den Ein-Klick-Download für seine topografischen Karten gelauncht. Damit können Nutzer ihre geplanten Touren für den weltweiten Offline-Gebrauch auf ihr Smartphone laden und werden so vollkommen unabhängig vom Mobilfunknetz. Moderne Entdecker planen ihre Abenteuer einfach im Voraus und rufen sie in der Wildnis ab - auch ohne Internetverbindung.

Die topografischen Offline-Karten von komoot sind ideal für Tagesausflüge oder längere Touren und erlauben Nutzern, sich ganz auf ihre Aktivität zu konzentrieren, ohne sich um exorbitant hohe Roaming-Gebühren sorgen zu müssen. Während sie in der Eifel wandern, entlang der Elbe radeln oder über den Jakobsweg navigieren, können sich die über 2 Millionen Nutzer von komoot auf Offline-Touren und Sprachnavigation verlassen - sogar im tiefsten Wald.

Für Europa, die USA und den gesamten Globus bietet komoot Offline-Karten, die regelmäßig aktualisiert werden und wichtige Outdoor-Details enthält: Wanderwege, Untergrund und Straßenbeläge sind auf einen Blick erfassbar. Die Sprachanweisungen navigieren den Nutzer zielsicher, ohne den Akku leerzusaugen oder auf das Mobilfunknetz angewiesen zu sein.

Auf Android Wear werden dem Nutzer sogar direkt am Handgelenk Abbiegeanweisungen, die Distanz bis zur Kreuzung und die momentane Geschwindigkeit angezeigt, ohne dass er ein einziges Mal sein Handy aus der Tasche holen muss. Die komoot Android Wear App ist auch offline voll funktionsfähig und bietet Outdoor-Erlebnisse ohne Einschränkungen.

“Sie sind sehr hochwertig und unkompliziert im Gebrauch - mit unseren neuen Offline-Karten haben Outdoor-Fans auch in der Wildnis die volle Kontrolle über ihre Abenteuer,” sagt Markus Hallermann, CEO von komoot. “Es ist wirklich einfach: Die topografischen Karten von komoot navigieren Nutzer zuverlässig, sogar in den tiefsten Wäldern, wo alle anderen bekannten Navigations-Apps versagen.”

Funktionen

  • Punktgenaue Navigation: Die von komoot entwickelte Technologie bietet topografische Karten und Sprachnavigation, die das Planen und Aufzeichnenen von Outdoor-Touren zum Kinderspiel machen.
  • Personalisierte Empfehlungen: Mit der Highlights-Funktion können Nutzer die spannendsten Orte in der Natur markieren und entdecken. Foto-, Tipp- und Bewertungs-Funktionen sorgen für zusätzliche Inspiration.
  • Plan & Go: Mit übersichtlichen Infos zu Wegbeschaffenheit, Schwierigkeit und Höhenprofil können komoot Nutzer bis ins kleinste Detail planen.
  • Live-Information: Mit unserer App haben Nutzer während ihrer Tour nützliche Details wie verbleibende Distanz, Höhenmeter und Geschwindigkeit im Blick.
  • Offline-Verfügbarkeit: Die zuverlässigen Offline-Funktionen von komoot erlauben Nutzern, ihre geplanten Outdoor-Aktivitäten mit den dazugehörigen topografischen Karten herunterzuladen.
  • Smartwatch kompatibel: Wir kooperieren mit Android und Samsung um auch für Wearables einzigartige Lösungen bieten zu können. Mit einem kurzen Blick aufs Handgelenk können Nutzer zielsicher über Stock und Stein flitzen.

Über Komoot

Komoot wurde 2010 von Fahrrad-Enthusiasten gegründet und ist heute mit weltweit mehr als 2 Millionen Downloads Europas führende Outdoor-App. Der Dienst aus Berlin und Potsdam inspiriert Outdoor-Fans, indem er spannende Ziele und Orte zum Entdecken vorschlägt. Als erste App ihrer Art bietet komoot topografische Karten, punktgenaue Sprachnavigation, personalisierte Empfehlungen und Offline-Karten in einem. Komoot wurde kürzlich zu einer der besten Apps 2014 im Google Play Store gekürt. Vom Amateur-Wanderer bis zum Pro-Mountainbiker lässt die App seine Nutzer individuelle Touren per Smartphone oder Smartwatch planen und aufzeichnen.

Quelle: Pressemitteilung von Komoot.

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.