Die schönsten Wanderwege Europas liegen "fast" vor deiner Haustüre

Der Entschenkopf im Allgäu Der Entschenkopf im Allgäu by wandersuechtig.de

Die schönsten Wanderwege Europas

Das Einatmen frischer und unverbrauchter Luft in Verbindung mit einzigartigen Landschaften, beeindruckenden Naturspektakeln und dem Gefühl von grenzenloser Freiheit machen das Erlebnis "Wandern" aus. Vielleicht sind das die Gründe dafür, dass jeder zweite Deutsche die Besichtigung von Berglandschaften zu seinem Hobby zählt. Dieser Trend scheint sich in den nächsten Jahren auch keineswegs zu verflüchtigen, denn auch unter der kommenden Generation von Jugendlichen finden sich rund 27% Wanderlustige. 

Was bietet Europa?
Schnell wird beim Wandern an die Landschaften Nepals, Perus oder Neuseelands gedacht. Europa wird dabei gänzlich vergessen, obwohl der kleine Kontinent für Wanderer so manche Überraschung bereithält. Neben den bekannten Bergpanoramen in Skandinavien, wartet Europa mit den Alpen oder auch mediterranen Küstenpfaden auf. Die bunte Mischung aus der landschaftlichen Vielfalt hält für jeden Wanderlustigen etwas bereit. Auf der Seite von GoEuro finden sie viele Empfehlungen für bekannte Pilgerpfade.

Welche Pfade also gilt es, zu bewandern? 
Den vier Himmelsrichtungen nach zu urteilen, gibt es in jeder Ecke Europas, und sei sie noch so versteckt, mindestens einen Wanderweg zu entdecken. 

Im Westen...
führt kein Weg am Naturwunder der weltbekannten Pyrenäen vorbei. Auf der Haute Route Pyrénéenne und den Grandes Randonnées 10 & 11 erreicht man in sechs Wochen vom Mittelmeer aus gestartet den atlantischen Ozean. Dabei werden Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise der Lac de Gaube oder das Faja de Pelay in der Ordesa-Schlucht passiert. Ein Abstecher über den Brèche du Roland führt zum Cirque de Gavarnie, dem Wahrzeichen der französischen Pyrenäen. 

Richtung Mitteleuropa...
teilen sich die Schweiz, Italien und Frankreich einen der meist besuchten Pfade in ganz Europa: den Mont Blanc. Etwa 175 Kilometer führen über 13 Pässe und dutzende Aussichtskanzeln rund um das gewaltige Mont-Blanc-Massiv.  Einen Sprung nördlicher liegt der Pembrokeshire Coast Path in Wales. Hierbei handelt es sich um eine fünftägige Tour entlang der schönsten Küstenabschnitte Großbritanniens und in die Vergangenheit Wales. Er wurde 1970 eröffnet und schlängelt sich um 175 Meter hohe Felsklippen. 

In Mitteleuropa angelangt...
bietet der Wanderweg rund um den Berchtesgadener Königssee ein vergleichbares Erlebnis wie der Mont-Blanc. Der Pfad reicht bis in den lokalen Nationalpark. Der Weg ist gesäumt von urigen Almhütten. 

Nun darf auch der Osten...
nicht vergessen werden. Hier stechen die Slowakei bzw. Polen sofort ins Auge. Die Tatra-Überschreitungen sind Heimatort vieler Bären und, wie man glauben mag, vieler Wölfe. Ein regelrechtes Meer aus Gipfeln umgibt das Gebirge. Trotz der Erstreckung des Tatra-Treks vom Südosten nach Nordwesten gilt er unter den europäischen Gebirgsgruppen als Zwerg. 

Weiter im Süden...
ist eine Begegnung mit dem Zagoria-Trek in Griechenland unvermeidbar. Fünf Tage lang streifen Wanderlustige durch mal üppig grüne, mal felsige Landschaften über die Vikos-Schlucht bis in die luftigen Höhen des Timfi-Massivs. Die gepflasterten Pfade und Treppenwege winden sich bis zu den höchsten Siedlungen hoch. 

Ein letzter Blick auf den hohen Norden,...
denn dort findet sich das Laugavegur. Die Tour führt über einen viertägigen Zeitraum durch den Süden Islands von Landmannalaugar nach Pòrsmörk. Farbenprächtige Vulkanberge und blauschwarze Lavafelder wechseln sich in ihrer Erscheinung hab. Links und rechts sind Gletscher und heiße Quellen zu entdecken. In Island treffen Feuer und Eis aufeinander.

Britta

Ich bin gerne in Natur unterwegs, da ich dort am besten abschalten kann. Neben dem Wandern gehe ich gerne zum Joggen.