Free Solo am Cerro Torre - Berghaus gratuliert Markus Pucher

Free Solo am Cerro Torre - Berghaus gratuliert Markus Pucher by Markus Pucher

Presseauskunft vom 04.03.2013

Free Solo am Cerro Torre in unglaublichen 5 Stunden und 40 Minuten – Berghaus gratuliert Markus Pucher

Im Januar dieses Jahres hatte es der Berghaus Athlet Markus Pucher besonders eilig. Vom Basecamp bis zum Gipfel des Cerro Torre und zurück - nur 5 Stunden und 40 Minuten benötigte der Österreicher über die Ferrari-Ragni Route und schaffte die wohl erste free Solo Begehung des Cerro Torre über diese Route.

Ohne Seilsicherung oder Selbstsicherung, dass heißt ohne technische Hilfsmittel, bezwang er die Ferrari-Ragni Route. Keine Handschlaufen und Halteschlingen von den Eisgeräten zum Gurt, lediglich eine Eisschraube, ein Abseilgerät, ein 60 Meter Halbseil zum Abseilen, sowie Steigeisen, zwei Eisgeräte und natürlich eine Stirnlampe halfen ihm die Route zu bezwingen.

Der Österreicher, der im Team mit seinem Freund Markus Steiner in Patagonien unterwegs war, machte sich in der Nacht zum 14. Januar auf den Weg. Allein, da sein Partner sich krank fühlte, begann er den Aufstieg in der Dunkelheit. Auf der Route überholte er sogar noch andere Seilschaften und erreichte um 5:15 Uhr das Ziel seiner Träume – den Gipfel des Cerro Torre! Überglück jedoch mit einem leichten Gefühl der Traurigkeit über den unplanmäßigen Alleingang, machte er sich schnell an den Abstieg, zurück zu seinem Freund ins Basislager. Mit den Worten: „Was machst du denn schon wieder hier?“ begrüßte ihn sein Kammerrad. Konnte er doch nicht fassen was er sah! Markus Pucher hatte es wirklich geschafft. Allein, free Solo und in so kurzer Zeit - unglaublich aber wahr!

„Freiheit - ist dahin zu gehen wohin ich will, zu gehen wann ich will, meine Entscheidung, ob richtig oder falsch, zu spüren und zu fühlen, Gutes und Schlechtes erfahren zu dürfen und danach zu handeln. Meine Träume zu träumen und die Träume zu leben, Glück und Schmerz zu ernten, alleine aus meinem Tun, das ist meine Freiheit,“ so Markus nach seiner Begehung. Das ganze Berghaus Team gratuliert ihm herzlich zu seinem Erfolg und seiner “Freiheit“!

Weitere Infos über den sympatischen Athleten unter www.berghaus.com und www.markuspucher.at

Quelle: Pressemitteilung von Berghaus.

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.