Trocken durch den Winter - mit den Schuhen BromleyG und Jaypeak von Kamik

links: Kamik BromleyG // rechts: Kamik Jaypeak links: Kamik BromleyG // rechts: Kamik Jaypeak by Kamik

Presseauskunft vom 08.10.2014

Sportliche Winterfreuden! BromleyG und Jaypeak von Kamik

Ravensburg, im Oktober 2014 – Ob Schneeschuhwanderungen, Rodelabenteuer mit der Familie oder im Zielraum des Ski Weltcups bei klirrender Kälte – Kamik bietet für jeden Outdooreinsatz den perfekten Schutz vor Kälte und Nässe. BromleyG und Jaypeak von Kamik stehen abenteuerlustigen Männern für jegliche winterliche Schandtaten bereit.

BromleyG aus hochwertigem Vollnarbenleder vereint alle wichtigen Winter-Technologien in einem Boot. Ausgestattet mit hochwertigem Vollnarbenleder am Schaft, GORE-TEX® Membrane und 200B Thinsulate™ Isolation, sowie einer wasserdichten und flexiblen EVA-Schale trotzt der sportliche Winterboot selbst widrigsten Wetterverhältnissen bis zu minus 40°C (Windchill). Innovativ: Das Paar ist mit seinen 1.400g ein wahres Leichtgewicht und rund 30% leichter als alle vergleichbare Winterstiefel. Das extrem warme und wasserdichte Ledermodell Jaypeak bietet dank seinem Temperaturbereich bis minus 50°C (Windchill) selbst extremsten Wintern Paroli. Der herausnehmbare 15mm Zylex Innenschuh mit Feuchtigkeit absorbierendem Lining hält die Füße warm und angenehm trocken. Trotz seiner Dicke bietet der Liner aufgrund seiner speziellen Form einen guten Fersenhalt. Versiegelte Nähte gewähren dem Nass von außen keine Chance und das rostfreie Schnellschnürsystem sorgt für schnellen und perfekten Halt im Boot.

Beide Modelle sind mit der speziellen IceLock Sohle von HyperGrip ausgestattet, wodurch eisglatte Untergründe keine Rutschgefahr mehr darstellen: Kleinste, elektrostatisch geladene Glasfaserstollen werden dauerhaft in die EVA-Schale eingeklebt und erzeugen so eine extrem rutschfeste Oberfläche für den Einsatz auf Eis und Schnee in Alltag und Beruf.

Quelle: Pressemitteilung von Kamik.

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.