PIEPS bringt zur ISPO 2013 zwei neue Produkte auf den Markt - DSP PRO und DSP SPORT

PIEPS bringt zur ISPO 2013 zwei neue Produkte auf den Markt - DSP PRO und DSP SPORT by Pieps

Presseauskunft vom 04.02.2013

Abseits der gesicherten Pisten: Niemals ohne PIEPS!

Im Ernstfall zählt nur eines: Bedingungslose Praxistauglichkeit! Um diesem hohen Anspruch gerecht zu werden, zählt PIEPS bei der Produktentwicklung auf die Zusammenarbeit mit Profis von Bergführern, Bergrettern, Skilehrern und Wissenschaftern! Dieses Know-How bei der Herstellung und Entwicklung von Bergsportausrüstung und mehr als 40 Jahre Erfahrung bei der Entwicklung und Herstellung von Lawinen-Verschütteten-Suchgeräten sind der Garant für die Qualität unserer PREMIUM ALPINE PERFORMANCE Produkte!

Als erstes Unternehmen weltweit brachte PIEPS 2003, das PIEPS DSP, ein 3-Antennen-LVS-Gerät mit digitaler Signalverarbeitung und integrierter MARK- und SCAN-Funktion auf den Markt.

Um die bestehende Technologieführerschaft weiter auszubauen, wurde auf der ISPO 2013 die neue PIEPS DSP-Familie mit den LVS-Geräten DSP PRO und DSP SPORT vorgestellt. Die volldigitalen 3-Antennen-LVS-Geräte vereinen maximale Leistungsfähigkeit mit einfachster Bedienung bei der Kameradenrettung.

Das PIEPS DSP PRO ist der Nachfolger des legendären PIEPS DSP und ist die ideale Unterstützung für alle Profis im Bergsport, die höchste Ansprüche an ein LVS-Gerät stellen und keine Kompromisse dulden.

Das PIEPS DSP SPORT ist das dynamische 3-Antennen-LVS-Gerät für den sportlich ambitionierten Skitourengeher und Variantenfahrer. Große Reichweite, EINE einzige Funktionstaste und das intelligente Sendersystem bieten größtmögliche Unterstützung in allen Situationen.

Das neue, innovative Tragesystem aus Neopren mit einem Fast-Pull-System für die Geräteentnahme sorgt dafür, dass das Gerät perfekt verstaut ist und gewährleistet einen hohen Tragekomfort.

Das PIEPS DSP PRO und DSP SPORT bieten maximale Unterstützung im Sendemodus - Sie werden besser und schneller gefunden durch:

Auto-Antennen-Switch: Bei Störung der Sendeantenne durch andere elektronische Geräte oder Metall erfolgt die automatische Umschaltung auf die andere Antenne - Es sendet immer die stärkste/bessere Antenne.

Signalverschiebung: Ein verschüttetes DSP PRO/SPORT verschiebt sein Sendesignal exakt in die Pause eines anderen verschütteten LVS-Gerätes im Nahbereich. Beide Sender werden schneller gefunden – egal welches Such-LVS der Retter verwendet!

iPROBE Support: Das DSP PRO/SPORT ist über die intelligente Sonde iPROBE kurzzeitig deaktivierbar. Automatisch wird das nächststärkste Signal am LVS-Empfänger angezeigt. Dieses PIEPS Sicherheitssystem ist physikalisch DIE 100% Lösung im Falle einer Mehrfachverschüttung.

Das PIEPS DSP PRO und DSP SPORT garantieren im Suchmodus beste Performance auch an der Leistungsgrenze!

Die kreisförmige große Rundumreichweite bedeutet schnellstmöglichen Erstempfang.

Die verlässliche Richtungs- und Entfernungsanzeige ab Erstempfang führt ohne Umwege in den Nahbereich des Senders.

Die große Reichweite der 3. Antenne garantiert punktgenaue Ortung.

Das DSP PRO/SPORT benachteiligt keine Sender, die an der Grenze der Norm EN300718 senden.

Die MARK-Funktion unterstützt bestmöglich bei Mehrfachverschüttung: ist ein Sender lokalisiert, kann er über die MARK-Taste „markiert“ werden – sofort wird das nächststärkste Signal am Display angezeigt.

Altgerätemodus: Alte LVS-Geräte senden ein kontinuierliches Dauersignal, das die MARK-Funktion negativ beeinträchtigt. Ein solches Gerät wird vom DSP PRO erkannt und am Display angezeigt. Der Retter kann wissend auf die Situation reagieren.

Welche Zusatzfunktionen bietet das PIEPS DSP PRO vs. DSP SPORT?

-       Das DSP PRO hat eine größere Reichweite von 10 Metern durch den Einsatz von leistungsstärkeren Bauteilen und Prozessoren.

-       Die SCAN-Funktion gibt einen Überblick über alle verschütteten LVS-Geräte innerhalb der maximalen Empfangsreichweite.

-       Mit dem integrierten Neigungswinkelmesser wird die Steilheit des Hangabschnittes einfach und verlässlich ermittelt.

-       MARK-Funktion: Bei einer Mehrfachverschüttung können mit dem DSP PRO max. 4 Verschüttete (bei DSP SPORT: max. 1 Verschütteter) über die MARK-Taste markiert werden.

-       Der Frequenzmesser dient der Überprüfung der Sendefrequenz von anderen LVS-Geräten.

-     TX600-Support: Das DSP PRO unterstützt die Suche nach dem PIEPS TX600. Der TX600 ist ein spezieller Mini-Sender für Tiere und Ausrüstung, der abseits der Norm EN300718 sendet.

Quelle: Pressemitteilung von Pieps.

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.