Primus stellt zur ISPO 2013 den Multifuel Kits Verwandlungskünstler vor

Primus stellt zur ISPO 2013 den Multifuel Kits Verwandlungskünstler vor by Primus

Pressauskunft vom 04.02.2013

PRIMUS Multifuel Kits Verwandlungskünstler

Primus ermöglicht die Verwandlung ursprünglich reiner Gaskocher in echte Multifuel-Kocher. Das erreicht der schwedische Verbrennungsspezialist durch optional erhältliche Multifuel Kits, die es für die Modelle Eta Power und Gravity EF gibt. Die Kits schaffen mehr Flexibilität bei der Wahl des Brennstoffs und gewährleisten (fast) immer eine warme Mahlzeit. Auch wenn mal keine Schraubgaskartusche zur Verfügung steht...

Durch Wechseln der Düse – ein entsprechendes Multifunktions-Werkzeug liegt dem Kit bei – verbrennen die vormaligen Gaskocher Eta Power und Gravity EF nach dem Umbau auch bleifreies Benzin, Reinbenzin sowie notfalls Petroleum bzw. Kerosin. Denn auch wenn die Vorteile von Flüssiggas als Brennstoff (sehr guter Brennwert, kaum Rückstände bei der Verbrennung, einfach zu entzünden, relativ gefahrlos in der Handhabung) auf der Hand liegen: In manchen Regionen sind Schraubgaskartuschen schlichtweg nicht erhältlich. Flüssig-Brennstoffe wie Benzin und Petroleum gibt es hingegen fast überall.

Obendrein eignen sich Flüssig-Brennstoffe auch bei sehr niedrigen Temperaturen und machen die Kocher so zu echten Ganzjahres-Modellen. Eine Brennstoffflasche plus zugehörige Brennstoffpumpe gehören genauso zum Umfang der Kits wie das Zubehör für das essentielle Vorheizen: beim Multifuel Kit für den Eta Power liegt nur ein Vorheiz-Pad bei. Den Brennstoff zum Vorheizen fängt eine kleine Schale unter dem Brenner auf. Das Gravity EF Multifuel Kit kommt mit separater Vorheizschale plus Pad, welche man beim Wechsel der Düse am Generator anbringt. Beide Kits verpackt Primus in praktische Transportbeutel und verkauft die Verwandlungskünstler für unverbindlich empfohlene Verkaufspreise von 64,95 Euro (Eta Power Multifuel Kit) und 59,95 Euro (Gravity EF Multifuel Kit).

Quelle: Pressemitteilung von Primus.

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.