Arc’teryx Altra Packs - im neuen Aufbau 2013

Arc’teryx Altra Packs - im neuen Aufbau 2013 by Arc’teryx

Presseauskunft vom 02.04.2013

Arc’teryx Altra Packs – neu erdacht

Vancouver, BC – Arc’teryx bringt zum Sommer 2013 seine beliebte Rucksack-Serie ALTRA mit einem vollständig neuen Aufbau. Der vielfach preisgekrönte, vielseitige Trekking-Rucksack „Altra“ kommt jetzt in Größen von 33 bis 85 Liter und mit neuer, ergonomischer Geometrie.

Die vollständige Überarbeitung der beliebten Trekkingrucksack-Familie „Altra“ sollte den Lastenschwerpunkt möglichst weit nach unten zum Becken verlegen und das Gewicht nah zum Rücken bringen. Mit dem neuen Schnitt der Altra-Serie hat Arc’teryx dies erreicht: der sich nach unten verbreiternde Rucksackkorpus schmiegt sich wie ein guter Autositz an den Rücken; die rotierende Ansatzscheibe verbindet Rucksack und Hüftgurt (Altra 62, 65, 72, 75 und 85) und sorgt für hervorragenden Lastentransfer. Dank des vergrößerten Volumens im unteren Bereich des Rucksacks ist er insgesamt kürzer – so kann auch bei den großvolumigen Altra Packs auf die verstärkte Nacken-Aussparung in der Deckeltasche verzichtet werden.

Das von den legendären „AC2“ Packs weiterentwickelte einlaminierte Rückenpaneel „C2“ findet sich bei allen Größen und sorgt für extrem niedriges Gesamtgewicht der Rucksäcke bei williger Lastenaufnahme und hohem Tragekomfort. Wie bei den Altra Packs üblich, sind die großen Rucksäcke durch einen umlaufenden Zip vollständig zu öffnen – die kleineren Größen haben seitlich je zwei lange Reißverschlüsse als Zugang zum Hauptfach. Seitlich bieten die „Wingman“ Taschen viel Stauraum. Man erreicht sie, ohne den Rucksack absetzen zu müssen. Bis auf den Lastesel Altra 85 gibt es alle Altra Packs in einer Frauen- und einer Männerversion.

Unverbindliche Verkaufspreise:

Altra 33/35: 180 Euro/249 CHF; Altra 48/50: 200 Euro/298 CHF; Altra 62/65: 360 Euro/469 CHF;
Altra 72/75: 375 Euro/498 CHF; Altra 85: 399 Euro/549 CHF

Quelle: Pressemitteilung von Arc’teryx

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.