Das Eyjafjallajökull Jacket von 66°North aus Polartec® Alpha®

Eyjafjallajökull Jacket Eyjafjallajökull Jacket by 66°North

Presseauskunft vom 14.08.2013

Mit sportlicher Eleganz durch den Winter - Das Eyjafjallajökull Jacket von 66°North aus Polartec® Alpha®

Wärmend, funktional und im typischen 66°North Design: Mit dem sportlich‐eleganten Eyjafjallajökull Jacket präsentieren die Isländer ein wärmendes Schmuckstück der Extraklasse aus dem innovativen und brandneuen Polartec® Alpha®.

Das formschöne Eyjafjallajökull Jacket von 66°North ist ein absolutes Musthave für den kommenden Winter. Das schlichte und modische Design, gepaart mit der neuesten Stoff‐Innovation aus dem Hause Polartec® überzeugen sowohl Fashionistas als auch Funktionsbegeisterte: Dank Polartec® Alpha® punktet das feminine Jacket mit einem äußerst geringen Gewicht, bester Wärmeleistung und Atmungsaktivität. Der leicht wasserabweisende, elegant glänzende Oberstoff schützt vor eisigem Wind, Schnee und Regen. Der hohe Kragen hält schön warm und ersetzt problemlos einen Schal. Am Handgelenk schmiegen sich die Lycrabündchen angenehm an. Der Zwei‐Wege‐Reißverschluss sowie die Reißverschlusstaschen sind mit Sturmklappen verdeckt. Der körpernahe Schnitt sowie die geschickt gesetzten Nähte unterstreichen die feminine Silhouette und machen das Eyjafjallajökull Jacket zu einem superschicken Begleiter. Da das Jacket ultraleicht und klein komprimierbar ist, findet es zur Not auch mal problemlos in der Handtasche Platz.

Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 249 Euro. Infos gibt es unter www.66north.com.

Polartec® Alpha® ermöglicht die Herstellung von Puffys mit bisher unerreichter Atmungsaktivität sowie hervorragendem Feuchtigkeitstransport! Besonders leicht und klein komprimierbar, liefert es Wärme ohne Gewicht, wärmt auch im nassen Zustand und trocknet wesentlich schneller, als bisher auf dem Markt existierende Wärmeisolationsmaterialien.

Quelle: Pressemiteilung und Foto von Polartec und 66north.

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.