Eine super App - Bergrettung mit dem Smartphone dank Uepaa!

Luftrettung Luftrettung by Uepaa

Presseauskunft im August 2013

Bergrettung 2.0 mit der Uepaa! App - Nr. 2 im App Store in nur 24h!

Uepaa! lanciert die revolutionäre App für Outdoor Freunde und die professionelle Rettung: Seit dem 5.Juli steht im Google Play und dem Apple Store die neue Bergrettungs App für die Schweiz bereit. Über das erste Wochenende schoss die App, obwohl noch still lanciert, im Schweizer Store auf Platz 2 der meist gekauften Apps, hinter What’s App. Die Uepaa! App funktioniert sogar dann, wenn das Handynetzt nicht mehr vorhanden ist. Eine Peer 2 Peer Technologie der ETH Zürich machts möglich! Ab September ist die App voraussichtlich auch international erhältlich.

Das Startup Uepaa! hat einen Sicherheitsservice für Menschen entwickelt, die ihre Freizeit und sportlichen Aktivitäten in den Bergen verbringen. Nach einem Jahr Entwicklung, unendlichen Tests, noch mehr Kaffee und Helikopter Suchflüge steht nun die App bereit. Mit der Uepaa! App profitiert per sofort jedermann von einer direkten Anbindung an die 24/7 Notrufzentrale der Uepaa!. Sollte das HandyNetz einmal fehlen, sucht sich der Alarm seinen Weg über andere Smartphones in der Umgebung zurück. Möglich macht das die sogenannte Peer-to-Peer Technologie, welche die Smartphones aller Nutzer und Retter zu einem Adhoc-Netz verknüpft. Dank dem sogenannten “Grüezi” Prinzip teilen Uepaa! Nutzer ihren Standort bei einer Wanderung automatisch mit anderen Nutzern. So werden Personen- und Positions-Angaben auch aus Gebieten ohne Handyempfang übermittelt, womit wiederum die professionellen Retter früher und schneller agieren kann. Diese erhalten ebenfalls eine ähnliche App, welche die Peilung von verunfallten oder vermissten Personen ermöglicht.

Im Herbst folgen weitere Funktionen wie die automatische Unfallerkennung, die Kameradenhilfe und die Fernabfrage. So wird das Smartphone zum Schutzengel, der dann Hilfe holt, wenn der User nicht mehr in der Lage ist den Knopf zu drücken. Mammut unterstützt Uepaa! bei der Vermarktung dieses spannenden Produktes.

Die Mammut Sports Group unterstützt die Initiative zu einer besseren Sicherheit am Berg und hilft der Uepaa! bei der Vermarktung dieses neuen Produktes. Gemeinsam mit der Uepaa AG, der Swisscom und weiteren Partnern sollen die Möglichkeiten heutiger Smartphone und Telefon Netzte sowie klassischer alpiner Sicherheitsprodukte weiter ergänzt werden.

Michael Gysler, Mitglied der Geschäftsleitung der Mammut Sports Group, erklärt: «Für uns als alpine Bergsportmarke steht die Sicherheit der Outdoor Enthusiasten an erster Stelle. Wir sind überzeugt, dass die neue App von Uepaa! einen wichtigen Beitrag dazu leisten kann, den alpinen Raum mit Smartphones sicherer zu machen. Deshalb freuen wir sehr über den heutigen Markteintritt der Uepaa AG und darauf, dieses junge Unternehmen zu unterstützen und gemeinsam das Thema ‚Sicherheit in den Bergen‘ weiterzuentwickeln. » Mathias Haussmann, CEO und Gründer der Uepaa AG, erklärt: «Wir sind sehr glücklich nun auch Mammut als Partner der Uepaa! ausweisen zu dürfen. Das gemeinsame Interessen an Thema der alpinen Sicherheit ist sehr gross und auch technisch zeichnen sich viele Anknüpfungspunkte ab, auf die die Nutzer gespannt sein dürfen.»

Quelle: Pressemitteilung und Bilder von Uepaa.

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.

Medien

Die Uepaa! App - Wie mobile alpine Sicherheit funktioniert... by Uepaa