Craft Hybrid - Neue Multitalente aus Schweden

Craft Hybrid - Neue Multitalente aus Schweden by Craft

Presseauskunft vom 11.04.2012

CRAFT RUNNING: HYBRID KOLLEKTION

GRENZÜBERSCHREITEND

Die Schweden von CRAFT setzen sich im Sommer 2012 über Grenzen hinweg und präsentieren durchdachte Bekleidung für den vielfältigen sportlichen Einsatz. Mit den neuen Hybrid-Modellen geht es runter von der Straße und rein ins Gelände. Die Linie wurde speziell für den Einsatz abseits ausgetretener Strecken entwickelt. Zu den Highlights zählt die wasser- und winddichte Hybrid Jacket mit verstellbarer Kapuze und smarten Details. Sie bringt gerade mal 230 g (Damen, Größe M) auf die Waage. Crossover ist das Motto von CRAFTs neuer Hybrid Linie. Shirt, Short und Jacke wurden zwar für den Laufeinsatz auf Trails entwickelt, sie eignen sich aber für sämtliche schnelle Berg- und Biketouren – sowie natürlich für die städtische Laufrunde. Die Multitalente fertigt CRAFT aus leichten und zugleich robusten Materialien mit einem hervorragenden Feuchtigkeitsmanagement. Damit man Energieriegel, Handy und Geld mit auf Tour nehmen kann, integriert CRAFT bei allen Teilen Mesh-Taschen. Zwei davon hat die Hybrid Short, deren angenehm weiche Innenhose für tollen Tragekomfort sorgt. Das Hybrid Tee hat zwei praktische Verstaumöglichkeiten an der Seite, einen ¾-Front-Zip
und kombiniert mit seiner Materialmischung Belüftung und Abriebfestigkeit. Die wind- und wasserdichte Hybrid Jacket besteht aus einem 2,5-Lagen
Laminat mit einem robusten Polyamid-Obermaterial. Wie bei den Tees achtet CRAFT auf eine nahtfreie Schulterkonstruktion, so dass beim Rucksacktragen nichts scheuert. Die Jacke kommt zudem mit einer einrollbaren und mit Kordelzug verstellbaren Kapuze. Ins Gewicht fällt sie dabei kaum: Gerade einmal 230 g bringt die Damenversion Größe M auf die Waage – eine wahrlich leichte Art der Grenzüberschreitung! Weitere Informationen gibt es unter www.craft.se
.

Quelle: Presseinformation von Craft.

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.