Outdoorlampe M‐Lumi Nr.1 - Allrounder für den mobilen Außeneinsatz

Outdoorlampe M‐Lumi Nr.1 - Allrounder für den mobilen Außeneinsatz by M-Lumi

Presseauskunft vom 05.03.2013

Outdoorlampe M‐Lumi Nr.1 - Allrounder für den mobilen Außeneinsatz

Mit der LED‐Outdoorlampe M‐Lumi Nr. 1 möchte die gleichnamige M‐Lumi GmbH aus dem oberbayerischen Halfing neue Wege beschreiten. Die Multifunktionslampe ist leistungsstark und dient ebenfalls als Ladestation für mobile Endgeräte. Zusätzlich ist ein Laden über ein Solarpanel möglich. Die Idee für die eigenständige M‐Lumi Nr.1 entstammt dabei einem Entwicklungshilfeprojekt.

Im mehreren afrikanischen Ländern leistet die M‐Lumi Nr. 1 im Rahmen von Entwicklungshilfe‐Projekten seit längerem zuverlässig ihren Dienst. Mittlerweile gilt sie jedoch unter Abenteurern als Geheimtipp wenn es um Outdooreinsätze jedweder Art geht. So ist die ‚Einser‘ ein bewährter Begleiter bei Outdoor‐Expeditionen oder im Rahmen von Motorsportveranstaltungen wie kürzlich der Rallye Dakar. Auch Wanderer, Kletterer, Camper, Segler sowie Mountainbiker setzen auf die Lampe aus Oberbayern. „Wir haben Anfragen erhalten, die verschiedenste Einsatzbereiche umfassen und unser eigenständiges Konzept bestätigen“, so Geschäftsführer Ambros Huber.

Die M‐Lumi Nr.1 ist robust und speziell für mobile Außeneinsätze konstruiert. Sie ist stoßfest (brennt wenn sie runterfällt weiter), staubdicht und spritzwassergeschützt (IP64) und rollt aufgrund ihres eigenständigen Designs nicht weg. Darüber hinaus kann sie Dank des Auftriebs nicht untergehen. Ein ausklappbarer Haken dient zum Anbringen an Seilen, Karabinern oder Bäumen.

Die M‐Lumi Nr.1 erreicht in der höchsten der drei schaltbaren Stufen, aufgrund neuester LED‐Technologie (Cree‐XLamp) eine Helligkeit von bis zu 200 Lumen (Lichtstrom). Die Lampe schafft dies rund acht Stunden lang. Dabei verteilt sich das Licht homogen und blendfrei. In Stufe Eins leuchtet die Lampe bis zu 120 Stunden im ‚Geisterlicht‘‐Modus, im SOS‐Modus generiert sie ein Blinksignal. Schaltbar sind die Modi, über eine gummiummantelte zentrale Ein‐Austaste, die zusätzlich mit einen speziellen Bügel gegen unbeabsichtigtes Betätigen gesichert werden kann.

Dank ihres Lithium‐Ionen‐Akkus ist die ‚Einser‘ auch als Ladestation, beispielsweise für Handys, PDAs oder Digitalkameras einsetzbar. Der Stromspeicher leistet 4.400 mAh. Die integrierte Elektronik schützt gegen Tiefentladung, Überladung und thermische Überlastung. Optional gewährleistet ein modernes Solarmodul zusätzliche Unabhängigkeit. Der Akku ist bei Sonnenschein in rund sechs Stunden wieder voll aufgeladen und bis zu 120 Stunden einsatzfähig.

Die M‐Lumi wird ausschließlich in Deutschland montiert – die Chassisteile am Entwicklungsstandort in Halfing gefertigt. Mitgeliefert werden standardmäßig ein Netzladegerät (230V). Optional sind ein Solarpanel sowie ein Autoadapter und diverse Adapter für mobile Endgeräte erhältlich.

Die M‐Lumi Nr.1 ist in folgenden Farben lieferbar: Orange, Dunkelrot, Hellblau, Apfelgrün, Oliv.

Sie kostet in der Basisversion 119,00 Euro.

Mehr erfahren Sie auch im Internet unter www.m‐lumi.com.

Quelle: Pressemitteilung von M-Lumi.

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.