Ortovox präsentiert die Neuheiten für den Sommer 2014 auf der OutDoor 2013

oben: ROCK’N’WOOL COOL / unten: MERINO COMPETITION COOL oben: ROCK’N’WOOL COOL / unten: MERINO COMPETITION COOL by Ortovox

Presseauskunft vom 25.06.2013

ORTOVOX SENKT DIE TEMPERATUR

ROCK’N’WOOL COOL

Nach der äußerst erfolgreichen Einführung von MERINO COOL im vergangenen Sommer, setzt ORTOVOX das Fasergemisch aus MERINOWOLLE UND TENCEL® künftig in zwei weiteren Linien ein. Die natürlich kühlende Faser aus Eukalyptus Cellulose schützt Bergsportler im Body-Mapping Style MERINO COMPETITON COOL fortan vor Überhitzung, genauso wie progressivere Alpinisten, die mit den FARBENFROHEN BERGHEMDEN ROCK’N’WOOL COOL, Felsenlandschaften künftig zum Leben erwecken.

Berg und Hemden waren bislang zwei verschiedene Welten, die bei Zusammenführung Stilrichtungen mit hohem Gähnfaktor hervorriefen und bei denen Funktionalität klein geschrieben wurde. Ab kommendem Sommer ist alles anders! ROCK’N’WOOL COOL von ORTOVOX macht triste, graue Felsgipfel fortan bunt. Die Lang- und Kurzarmkollektion besticht durch seine auffällig junge Erscheinung mit FRISCHEN, aber homogenen FARBKOMBINATIONEN, die mit LUSTIGEN KONTRASTTASCHEN UND ELLBOGENBESÄTZEN alles andere als gewöhnlich ist. Da ORTOVOX aber nicht irgendein Modelabel ist, sondern eine Bergsportfirma mit funktionalen Produkten, spielt für die Taufkirchener der Fasermix eine entscheidende Rolle. Bereits seit 1995 ist Merinowolle in der ORTOVOX DNA fest verankert und wird nun mit der natürlichen TENCEL®-Faser kombiniert. Christoph Kirsch, Head of Product: „TENCEL® gliedert sich perfekt in unserer Faserportfolio ein. Zum einen handelt es sich um eine NATÜRLICHE FASER, die AUS EUKALYPTUSHOLZ-ZELLULOSE gewonnen wird und besonders UMWELTVERTRÄGLICH PRODUZIERT wird, zum anderen hat TENCEL® STARK KÜHLENDE EIGENSCHAFTEN, die in der Natur der Faser liegen.“ Die für Bergsteiger entwickelten Shirts sorgen somit für angenehme Kühlung, wenn es richtig zur Sache geht, bringen aber auch die notwendige ROBUSTHEIT mit, die Felskontakt erforderlich macht. Bedingt durch die GLATTE FASEROBERFLÄCHE sowie die GLEICHMÄSSIGE FASERSTRUKTUR der TENCEL®-Faser, neigen die Berghemden kaum zur Pilling- oder Lochbildung. Neben 50% Merinowolle und 30% TENCEL®, kommt ein geringer Polyesteranteil zum Einsatz.

MERINO COMPETITION COOL

Erfrischung vermittelt auch die 1ST Layer Kollektion MERINO COMPETITION COOL. Bestehend aus einer Materialmischung aus 44% Polyamid, 27% TENCEL®, 27% Merinowolle und 2% Elastan, werden die Produkte NAHTFREI IM RUNDSTRICKVERFAHREN gefertigt. Durch diese Fertigungstechnologie können VERSCHIEDENE STRICKSTRUKTUREN eingearbeitet werden, angepasst an die unterschiedlichen Temperaturzonen des menschlichen Körpers. NETZ- UND LOCHSTRUKTUREN sorgen dabei für optimale Luftzirkulation während KOMFORTZONEN für PERFEKTE PASSFORM sorgen. MERINO COMPETITION COOL wurde für alle Bergsportler entwickelt, die athletisch unterwegs sind und dabei auf ein NATÜRLICHES KLIMAMANAGEMENT nicht verzichten wollen – denn die TENCEL®-Faser kühlt gleich dreifach: durch die HOHE FASERGRUNDFEUCHTE (13% vs. 1% bei Polyester), die GLATTE FASEROBERFLÄCHE und die mit den guten Trockeneigenschaften verbundene VERDUNSTUNGSKÄLTE.

TENCEL® AUF EINEN BLICK

• Natürliche Zellulosefaser aus nachhaltig angebautem Eukalyptusholz
• Hergestellt in einem geschlossenen Produktionskreislauf – keine Schadstoffe verbleiben in der Faser oder belasten die Umwelt
• Ökobilanz: auf 6m² Boden entstehen 10 TENCEL®-Shirts, aber nur ein Baumwoll-Shirt
• Natürliche Kühlung
- Hohe Fasergrundfeuchte 13% vs. 1% bei Polyester
- Sanfte Faseroberfläche
- Große Verdunstungskälte durch schnelle Trockeneigenschaften
• Langlebigkeit durch gleichmäßige Faserstruktur und glatte Faseroberfläche
• Geruchsneutral: Trockene Faseroberfläche = geringes Bakterienwachstum
• Angenehmer Tragekomfort, bedingt durch die Weichheit der Faser
• Feuchtigkeitsregulierend: Hohe Wasseraufnahmefähigkeit, bei trockener Faseroberfläche

Quelle: Pressemitteilung von Ortovox.


Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.