Der leichte Rucksack von Mountain Hardwear - der SummitRocket 20 Vestpack

SummitRocket 20 Vestpack - Farbe: Black SummitRocket 20 Vestpack - Farbe: Black by Mountain Hardwear

Presseauskunft vom 03.07.2013

Ultraleichter Wandler zwischen den Welten - Der SummitRocket 20 Vestpack von Mountain Hardwear

München/Richmond (Kalifornien), im Juli 2013 – Der SummitRocket 20 VestPack von Mountain Hardwear vereint die Passform und das Gewicht einer Weste mit dem Stauraum und den Features, die Alpinisten von einem kleinen Expeditionsrucksack gewohnt sind. Das brandneue Modell wurde zusammen mit dem Speedkletterer Ueli Steck konzipiert und bietet ambitionierten Bergsportlern leichten und schnellen Zugang auf die Ausrüstung.

Wer den Schweizer Ueli Steck kennt, weiß, dass absolute Effizienz bei ihm an erster Stelle steht. Auf diesem einfachen Prinzip baut auch der SummitRocket 20 VestPack auf. So ist er bei 20 Litern Fassungsvermögen mit nur 340 Gramm Leergewicht und seinem schlanken Design prädestiniert für schnelle und dennoch präzise Aufstiege. Dass er trotz seines geringen Gewichtes erstaunlich stabil beim Be- und Entladen ist, verdankt er seinem praktischen „On-the-Fly“- Kompressionssystem. Es ermöglicht dem Athleten ein Komprimieren des Rucksacks, ohne diesen Abnehmen zu müssen.

Neben seinem schlanken Design erinnern vor allem die breiten, flachen und extrem komfortablen Schultergurte an die Charakterzüge einer Weste. Die breiten Träger bieten darauf genügend Platz für vier unterschiedlich große Taschen, so dass wichtige Tools oder ein kleiner Snack stets griffbereit sind.

Bei allem Minimalismus vernachlässigt das vielseitige Leichtgewicht jedoch nicht seine Wurzeln und wartet mit standardmäßigen Materialschlaufen auf. Diese geben wichtigen Ausrüstungsgegenständen wie Eispickeln ein platzsparendes und dennoch sicheres Zuhause.

Weitere Details:

- Volumen: 20 Liter
- Material: Ripstop Nylon
- Preis: 85,00 Euro

Quelle: Pressemitteilung von Mountain Hardwear

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.