Fjällräven Move In Bag / Move With Bag

Fjällräven Move In Bag / Move With Bag Fjällräven Move In Bag und Move With Bag

Presseauskunft vom 17.07.2013

Fjällräven Move In Bag / Move With Bag

Nächtliches Drehmoment

Wie man sich wendet, so liegt man. Das gilt für Fjällrävens neue Schlafsackmodelle Move In Bag und Move With Bag. Denn der schwedische Outdoor-Ausrüster geht auf die Bedürfnisse seiner Kunden im Schlaf ein: die Daunenschlafsäcke konzipiert Fjällräven so, dass sie unterschiedlichem Schlafverhalten gerecht werden. Menschen, die sich im Schlafsack auf die Seite drehen, greifen zum Move In Bag. Schläfer, die sich mit dem Schlafsack drehen, liegen im Move With Bag richtig.

Dementsprechend passt Fjällräven nicht nur die Weite des Schlafsacks an, auch die Verteilung der Daune trägt dem „Rollverhalten“ Rechnung: „Mitdreher“ greifen zum Modell mit engerem Schnitt (75 cm Schulterbreite) und einer auf Vorder- und Rückseite gleichmäßig verteilten Daune. Die „Mitdreher“ bekämen sonst auf der Seite liegend einen kalten Rücken. „Innendreher“ genießen mehr Raum (80 cm Schulterbreite) und mehr Daune (60 %) auf der Oberseite. Dadurch stellt Fjällräven sicher, dass der Wärmeerhalt auch nach einem Wechsel der Schlafposition noch optimal funktioniert.

Den Rumpfbereich beider Modelle näht Fjällräven in einer HKammer- Konstruktion mit Trennung zwischen Vorder- und Rückseite und befüllt sie mit 95/5er Gänsedaune (700 cuin). Im Fußbereich gehen die Schweden zu einer durchgesteppten Konstruktion über, befüllt mit 90/10er Gänsedaune (600 cuin). Der Außenstoff ist ein 20 D Polyamid, das Futter ein weiches 20 D Polyester. Dank weitreichendem Reißverschluss lassen sich die Schlafsäcke auch als Decke verwenden. Beide Modelle sind in jeweils zwei Größen erhältlich. In 180 cm Länge wiegen die Schlafsäcke 670 g, in der langen Version (bis 195 cm) 730 g. Geliefert werden die Schlafsäcke in einem Kompressionssack aus G-1000®. Die unverbindliche Preisempfehlung beläuft sich auf 249,95 Euro.

Mehr dazu in Zukunft unter www.fjallraven.de

Quelle: Pressemitteilung von Fjällräven.

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.