Die Neuheiten von Polychromelab auf der OutDoor 2014

Die Neuheiten von Polychromelab auf der OutDoor 2014 by Polychromelab

Presseauskunft vom 15.07.2014

Revolutionäres Laminat in neuer, stylischer Farbstellung als Jacke erhältlich

Seit Jahren gewinnt das innovative 3-Lagen-Wende-Laminat des Tiroler Labels Polychromelab® Preise, Awards und Auszeichnungen. Auf die starke weltweite Nachfrage nach Verfügbarkeit wird nun mit einer neuen Farbstellung geantwortet. Die Polychromelab Roccia Rossa Bionica Jacket engineered in Tirol, Made in Italy

Die komplett wasser- und winddichte » Roccia Rossa « kann dank ihrer Konstruktion und ihres einzigartigen Materials ihren Träger aktiv bei der Klimaregulierung und damit bei der Ausübung des Alpinsports unterstützen. Polychromelab ® ist das erste 3-Lagen-Laminat, das die Energie des Körpers und der Sonne aktiv bzw. reaktiv nutzt. Das Material hat eine Wendefunktion mit – je nach Bedarf des Alpinisten – wärmender oder kühlender Funktion. Trägt man die blaue Seite nach aussen, werden 99 Prozent der UV-Wärmestrahlung absorbiert, d.h. die Wärme wird aufgenommen und ins Jackeninnere geleitet. Gleichzeitig reflektiert die brozene, innen getragene Seite die Körperwärme. Wird die bronzene Seite nach aussen gewendet, werden 45 Prozent der UV-Strahlung reflektiert, was extrem abkühlend wirkt. Das Laminat erreicht – neben der absoluten Wind- und Wasserdichtigkeit – Spitzenwerte in puncto Abrieb und Wasserdampfdurchlässigkeit. Was Polychromelab ® ebenfalls auszeichnet, ist sein angenehmer Stretch mit 84 Prozent Elastizität. In der Summe seiner Funktionalitäten ist das Funktionsgewebe mit keinem aktuell auf dem Markt erhältlichen Laminat vergleichbar.

Dass sich auch die Experten über die Innovation der PolychromeLab Laminate einig sind, verdeutlicht die lange Liste von Produktauszeichnungen: vom OutDoor Industry Gold Award bis hin zum Österreichischen Staatspreis für Industriedesign zeichneten das vorgänger Modell , die PolychromeLab “Alta Quota Jacket” aus, die mit der Farbstellung Schwarz/ Silber aufwartete. Mit dem Roccia Rossa Jacket, zeigt das Start-up aus Tirol dem immer modischer agierenden Auch in Sachen Nachhaltigkeit hebt sich die » Roccia Rossa « positiv ab. Ihre DWRImprägnierung ist vollständig biologisch abbaubar. Entwickelt in Tirol, verarbeitet mit Materialkomponenten aus Nord Italien und gefertigt in einer Manufaktur im schönen Piemont, legt die Jacke nur wenige hundert Kilometer zurück, bis sie im Polyshop www.polychromelab.com/eshop zum Kauf bereit liegt. Damit verursacht sie weniger Emissionen als jede normal im Laden erhältliche Funktionsjacke.

Nicht nur der Einsatzbereich der Wende-Hardshell-Jacke ist Alpin, auch ihr Name: »roccia rossa« kommt aus dem Italienischen und bedeutet übersetzt »roter Fels«. Neben einer Helm-tauglichen Kapuze, einer minimalistischen Nottasche, sehr hochwertig verarbeiteten Details wartet die Roccia Rossa mit wertigsten Rv´s von Riri auf. Mit ihrer klaren, stylischen Optik macht die » Roccia Rossa « zudem auch auf einer italienischen Piazza ein gute Figur, ohne gleich den Expeditions-Look zu erwecken. Zahllose Stunden und Liter Schweiss stecken in der Praxisentwicklung der Jacke. Designer und Erfinder Michele Stinco und seine Partnerin und Geschäftsführerin Elisabeth Frey, beide Forscher und Vierjahreszeiten-Alpinisten, haben die Konstruktion und das Material im Dauereinsatz auf Herz und Nieren getestet. Entweder selbst bei ihren Touren in den Tiroler Alpen oder auf ihrer eigens eingerichteten Forschungsstation auf dem 2610 Meter hohen Glungezer, dem Berg mit der längsten Skitour Tirols und extremsten Wetter. Dort mussten Prototypen wochenlang den Wettereinflüssen standhalten, ein Test, den so manche Konkurrenzprodukt nicht überlebt hat.

Quelle: Pressemitteilung von Polychromelab.

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.