Bayern - Bayerische Voralpen - Jochberg

Der Jochberg bei Nebel Der Jochberg bei Nebel by wandersuechtig.de

Allgemeine Informationen

Der Jochberg ist ein 1565 Meter hoher Berg in den Bayerischen Voralpen zwischen Kochelsee und Walchensee. Er war während der Würmeiszeit ein sogenannter Nunatak, also ein Berg, dessen Gipfel ca. 150 m aus dem Eisstrom herausragte. Der Kesselberg, der Einschnitt zwischen Herzogstand und Jochberg, war ein Alpentor; hier floss ein Nebenarm des Isargletschers, der wiederum ein Seitenarm des Inntalgletschers war, in einer Höhe von ca. 1400 m ü. NN hindurch. Die Nordseite des Jochberges ist geprägt von senkrecht stehenden Hauptdolomitplatten aus der Oberen Trias. Die Südseite besticht vor allem durch steile Grashänge.

Wegen seiner Aussicht auf die Umgebung ist er ein beliebter Ausflugsgipfel und gilt als leichte und auch für Familien geeignete Bergwanderung. Außerdem ist der Gipfel ein frequentierter Startplatz für Gleitschirmflieger. Der Aufstieg erfolgt vom Kesselberg oberhalb Urfeld oder alternativ etwas länger von Jachenau, Sachenbach am Ostufer des Walchensee, oder Kochel aus. Unterhalb des Gipfels liegt auf 1382 m die nur im Sommer bewirtschaftete Jocheralm.

Bei klarer Sicht kann man nach Norden den Münchener Olympiaturm erkennen. Bei sehr guten Verhältnissen lassen sich auch die Dampfwolken aus den Kühltürmen der Atomkraftwerke Isar II und Gundremmingen ausmachen. Auch im Winter wird der Jochberg viel bestiegen; in der Regel leiten auch bei mittlerer Schneehöhe festgetretene Spuren den Weg vom Kesselberg hinauf. (Quelle: Wikipedia)

Tourenbeschreibung

Wir starten unsere Tageswanderung an einem bewölten Wochentag am späten Mittag. Unseren Pkw parken wir nach der kleinen Ortschaft Urfeld neben der Kesselbergstraße (82431 Urfeld, Kesselbergstraße). Der Parkplatz befindet sich auf der linken Seite, wenn man von Urfeld kommt. Es stehen ca. 20 Parkplätze zur Verfügung.

Tageswanderung auf den Jochberg und zur Jocheralm

Wir überqueren die Kesselberstraße und kommen anschließend direkt auf den Wanderweg mit der Wegbeschilderung "Jochberg/Jocheralm blauer Punkt".

Tageswanderung auf den Jochberg und zur Jocheralm

Tageswanderung auf den Jochberg und zur Jocheralm

Laut Wegbeschreibung werden 1 Stunde und 45 Minuten bis zum Jochberg angegeben. Ab dem Einstieg geht der Wanderweg mit Ausnahmen von wenigen geraden Strecken stetig bergauf. Wir wanderen dabei durch einen schönen Mischwald. Leider können wir aufgrund des bedeckten Himmels keine Aussicht auf den Walchensee genießen.

Tageswanderung auf den Jochberg und zur Jocheralm

Tageswanderung auf den Jochberg und zur Jocheralm

Tageswanderung auf den Jochberg und zur Jocheralm Tageswanderung auf den Jochberg und zur Jocheralm

Tageswanderung auf den Jochberg und zur Jocheralm

Tageswanderung auf den Jochberg und zur Jocheralm

Tageswanderung auf den Jochberg und zur Jocheralm

Nach einer Gesamtgehzeit (ab dem Parkplatz) von ca. 50 Minuten kommen wir an eine Weggabelung. Wir wandern an dieser nach rechts weiter in Richtung "Jochberg/Jocheralm".

Tageswanderung auf den Jochberg und zur Jocheralm

Tageswanderung auf den Jochberg und zur Jocheralm

Nach weiteren 10 Minuten kommen wir zur nächsten Weggabelung. Hier kann man direkt zur Jocheralm wandern, falls man sich die weiteren Höhenmeter bis zum Jochberg sparen möchte. Bis zur Jocheralm sind es ab diesem Wanderschild lediglich 15 Minuten. Wir entscheiden uns aber für den Aufstieg zum Jochberg. Als Aufstiegszeit sind 45 Minuten angegeben.

Tageswanderung auf den Jochberg und zur Jocheralm Tageswanderung auf den Jochberg und zur Jocheralm

Tageswanderung auf den Jochberg und zur Jocheralm Tageswanderung auf den Jochberg und zur Jocheralm

Der Wanderweg führt uns auf einem schmalen Wanderweg, auch genannt "Steig", in Richtung Gipfel.

Tageswanderung auf den Jochberg und zur Jocheralm Tageswanderung auf den Jochberg und zur Jocheralm

Eigentlich sollte man bereits ab diesem Punkt das Gipfelkreuz des Jochberg sehen. Wie man erkennen kann, zogen beim Aufstieg zum Gipfel dicke Nebelwolken auf.

Tageswanderung auf den Jochberg und zur Jocheralm

Nach einer Gesamtgehtzeit (ab dem Parkplatz) von ca. 1 Stunde und 30 Minunten haben wir unser Ziel - den Jochberg (1567 m) erreicht. Das Gipfelkreuz des Jochberg wurde 1958 von der Gebirgsschützenkompanie Beuerberg-Herrnhausen errichtet und 2003 erneuert. Bei einem gutem Wetter genießt man auch ohne Fernglas eine schöne Aussicht in das Voralpenland. Auch hat man einen herrlichen Ausblick auf die Benediktenwand und bis zur Zugspitze. Für uns geht es nach einer kurzen Rast und einem leckeren Gipfelbier (Allgäuer Büble - danke Thorsten H.) weiter zur Jocheralm. Wir steigen hierbei den Aufstiegsweg bergab.

Tageswanderung auf den Jochberg und zur Jocheralm Tageswanderung auf den Jochberg und zur Jocheralm

Tageswanderung auf den Jochberg und zur Jocheralm

An der unteren Weggabelung sind wir von rechts gekommen. Wir wanderen nach links zu Jocheralm weiter. Hier verläuft der Wanderweg gerade aber teilweise auch leicht bergab. Bei einem guten Wetter erkennt man bereits die Jocheralm.

Tageswanderung auf den Jochberg und zur Jocheralm Tageswanderung auf den Jochberg und zur Jocheralm


Nach einer Gehzeit (ab dem Jochberg) von ca. 25 Minuten haben wir die Jocheralm (Öffnungszeiten: Sommermonate Mai - Oktober bis 17:00 Uhr, Montag Ruhetag) erreicht. Die Jocheralm liegt auf 1369 m und ist eine private Berghütte. Seit 2005 betreibt die Fam. Oswald die Alm. Nach einem kühlen Radler und einem leckeren Apfelstrudel beginnt für uns der Rückweg zum Parkplatz.

Tageswanderung auf den Jochberg und zur Jocheralm

Wir lassen die Jocheralm auf der rechten Seite liegen und wandern in Richtung "Kesselberg/Urfeld" bergab. Dort befindet sich unser Pkw. Dabei benutzen wir ab der Weggabelung zum "Jochberg" den Aufstiegsweg.

Tageswanderung auf den Jochberg und zur Jocheralm

Tageswanderung auf den Jochberg und zur Jocheralm Tageswanderung auf den Jochberg und zur Jocheralm

Tageswanderung auf den Jochberg und zur Jocheralm Tageswanderung auf den Jochberg und zur Jocheralm

Tageswanderung auf den Jochberg und zur Jocheralm

Nach einer Gehzeit (ab der Jocheralm) von ca. 1 Stunde und 10 Minunten haben wir unseren Ausgangspunkt in Urfeld wieder erreicht. Für unsere Wanderung haben wir insgesamt ca. 3 Stunden 20 Minunten benötigt.

Fazit: Eine schöne kurze Tageswanderung in den Bayerischen Voralpen. Bei einem schönen Wetter hat man einen herrlichen Blick auf die umliegenden Bergketten und Berggipfel. Natürlich wird bei einem schönen Wetter und am Wochenende auf dem Jochberg und der Jocheralm einiges los sein. Die Jocheralm gehört bei dieser Wanderung mit in die Tourenplanung.

Weitere Informationen

  • Route Aufstieg: Urfeld/Kesselbergstraße - Wegmarkierkung blau - Jochberg
  • Route Abstieg: Jochberg - Jocheralm - Wegmarkierung blau - Urfeld/Kesselbergstraße (wie Aufstieg)
  • Dauer für Aufstieg: 2 Stunden
  • Dauer für Abstieg: 1,5 Stunden
  • Ziel Höhe / Gipfel: 1567 m
  • Höhenmeter: 710 m
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Empfohlende Wandermonate: ganzjährig geeignet (Im Winter als Schneeschuhtour möglich)
  • Klettersteig: nein
  • Sehenswürdigkeiten: Ausblick auf die Bergketten, Jochberg, Walchensee, Jocheralm
  • Einkehrmöglichkeit: Jocheralm
  • Schuhwerk: knöchelhohe Bergschuhe mit guter Profilsohle
  • Trittsicherheit: erforderlich
  • Schwindelfrei: erforderlich
  • Wanderkarte: Michael Müller Verlag - Münchner Auslugsberge
  • Weiterempfehlen: ja - ich würde die Tour wieder machen
  • Hinweis:

    Die Benutzung des Tourenberichtes erfolgt auf eigenes Risiko. Es wird keine Haftung für etwaige Unfälle und Schäden jeder Art übernommen.

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.

Suche deine Tour in Deutschland

Alle Touren in Deutschland