Testbericht zur der Jack Wolfskin Gravity Flow Texapore Jacket

Testbericht zur der Jack Wolfskin Gravity Flow Texapore Jacket by Alexander Berthold

Herstellerinformationen

Für die leichteste Alpinjacke Gravity Flow Texapore im Sortiment von Jack Wolfskin wurden zwei ganz besonders leichte Materialien verarbeitet. Das Hauptmaterial besteht aus sehr wasserdichtem und sehr atmungsaktivem 2.5-Lagen-Laminat. Ein besonders wasserdichtes 3-Lagen-Laminat erhöht an den stark beanspruchten Stellen (Schultern, Hüften) die Robustheit. Neben dem sehr atmungsaktiven Material sorgt die zusätzliche Belüftungs-Möglichkeit durch Unterarm-Reißverschlüsse für sehr hohen Klimakomfort.

Details:

  • sehr wasserdichtes, winddichtes und sehr atmungsaktives TEXAPORE O2+ 2.5L RIPSTOP
  • Kapuze, Schultern, Ärmel-Außenseiten und Saum: extrem wasserdichtes, winddichtes und sehr atmungsaktives TEXAPORE O2+ HYPROOF 3L
  • angeschnittene, in Gesichtsfeld und Volumen einstellbare Kapuze (ULTRA LIGHT HOOD)
  • Unterarm-Reißverschlüsse
  • 2 hochgesetzte Hüfttaschen, Brusttasche, Innentasche
  • wasserabweisende Reißverschlüsse
  • kurzer Schnitt

Material:

1. Oberstoff: 100 % Polyamid
2. Oberstoff: 100 % Polyamid

Testbericht zur der Jack Wolfskin Gravity Flow Texapore Jacket

Umfang des Tests

Ich habe die Hardshelljacke vielfach während diesen Sommers bei einfachen Tageswanderungen wie auch bei anspruchsvollen Bergtouren intensiv getestet. Herzstück des Tests war eine mehrtägige Hüttentour in den Lechtaler Alpen im September 2015. Bei dieser Tour wurde die Wetterschutzjacke auf Herz und Nieren geprüft. Zudem testete ich die Jacke auch im Alltag auf ihre Brauchbarkeit und Tauglichkeit.  

Testbericht zur der Jack Wolfskin Gravity Flow Texapore Jacket Testbericht zur der Jack Wolfskin Gravity Flow Texapore Jacket

Testbericht zur der Jack Wolfskin Gravity Flow Texapore Jacket

Die Gravity Flow verfügt über zwei hochgesetzte Hüft- sowie eine Brusttasche. Die optische Erscheinung ist durch das Zusammenspiel von Design, Schnitt und Farbe gut gelungen.

Passform / Tragekomfort / Design

Ich testete die Wetterschutzjacke in der Größe L (50/52). Ich selbst bin ca. 1,90 Meter groß  und bringe ca. 90 kg auf die Waage. Für diese Körpermaße passte die Jacke in dieser Größe gut. Sie war weder auffällig „bauchig“ noch extrem tailliert geschnitten.  Den kurzen Schnitt der Jacke würde ich als leicht tailliert und somit ein wenig körperbetont beschreiben.  Für ein gutes Passgefühl bei einem möglichen Wintereinsatz mit mehreren Bekleidungslagen empfiehlt es sich auch die nächste Größe zu probieren.

Mein erster Blick auf die Verarbeitung der Jacke ließ keinen Makel erkennen. Sie ist zweifelsohne gut verarbeitet und macht einen hochwertigen Eindruck. Meine Testjacke hatte die Farbe „Burly Yellow“, einem markant leuchtendem Gelbton. Die Farbe wirkt erfrischend und vermittelt im Zusammenspiel mit Schnitt, Taschen, Reißverschlüssen und Knöpfen eine ansprechende Optik. Zudem kann der Gelbton, als markante Signalfarbe, bei Notlagen in den Bergen zur leichteren Auffindung beitragen. In Sachen Tragekomfort ist auch das leise Geräuschverhalten des Materials zu nennen. Das 2,5 – 3 Lagen Laminat verursacht bei den Körperbewegungen, insbesondere bei bewegungsstärkeren Kletterpassagen bzw. beim schnellen Laufen mit Stöcken,  kein auffällig lautes, materialbedingtes Geräusch. Die Jacke bzw. das verwendetet Material weist keine besondere „Steifigkeit“ auf. Man verfügt über eine hohe Bewegungsfreiheit, welche nicht auffällig   durch ein „widerspenstiges“ Material eingeschränkt wird. Die Gravity Flow ist im Vergleich zu vielen anderen Hardshelljacken auffallend „geschmeidig“ zu tragen und liegt angenehm auf der Haut.

Testbericht zur der Jack Wolfskin Gravity Flow Texapore Jacket Testbericht zur der Jack Wolfskin Gravity Flow Texapore Jacket

Einer dauerhaften Nässeeinwirkung hat die Gravity Flow problemlos standgehalten. Im Bereich der abgebildeten Schulterpartie verfügt sie über ein 3-Lagen-Laminat und ist somit robuster.

Gewicht / Packmaß

Das Gewicht ist mit Sicherheit eine nennenswerte Stärke dieser Jacke. Meine Größe L brachte es auf ca. 450 Gramm, ist leichter als viele Vergleichsmodelle und stellt eine ernste Alternative für Gewichtsfanatiker dar.  Dem geringen Gewicht stehen,  meiner Meinung nach, eine ausreichende Robustheit gegenüber. Dieses Verhältnis würde ich als ausgewogen beschreiben. Für Liebhaber  massiver und besonders robuster Materialien finden sich wohl andere geeignetere Modelle. Die Gravity Flow erhebt eher den Anspruch einen guten Kompromiss zwischen Robustheit und geringem Gewicht zu verwirklichen. Genau dieser Konstellation führt letztlich auch zu einem geringen Packmaß der Jacke. Sie ließ sich gut komprimieren und beanspruchte nur wenig Platz im Rucksack. 

Testbericht zur der Jack Wolfskin Gravity Flow Texapore Jacket Testbericht zur der Jack Wolfskin Gravity Flow Texapore Jacket

Ein gutes Klimagefühl wird auch durch die schnell und problemlos zu öffnenden Unterarmreißverschlüsse erreicht.

Nässetest / Wetterschutz / Atmungsaktivität

Ich trug die Jacke unter anderem auf einer Mehrtageshüttentour durch die Alpen. An drei Tagen begleiteten uns Regen und Schnee. Zudem wurde sie permanent durch einen 50+ Liter Lowe Alpin Trekking Rucksack beansprucht. Das 3-Lagen-Laminat sorgte in den Bereichen des Aufliegens der Schulter- und Hüftgurte für eine robuste Verstärkung. Zum Teil liefen wir etliche Stunden bei permanenter Nässeeinwirkung. Bis zu sechs Stunden pro Tag bei Niesel- und Starkregen sowie Schneefall musste die Jacke standhalten. Zu keiner Zeit zeigte die Texapore Membran auch nur ein Zeichen von Schwäche. In Sachen Nässeschutz erfüllte die Membran wirklich alle Erwartungen.  Die beworbene 20000er Wassersäule sowie die verwendeten wasser-, winddichten und sehr atmungsaktives  „Texapore O2+ 2,5L RIPSTOP“ sowie „Texapore O2+ HYPROOF 3L“  ließen nichts zu wünschen übrig und funktionierten prächtig. Auch besonders im Hinblick auf die Atmungsaktivität der Gravity Flow habe ich ebenso nichts zu beanstanden gehabt. Neben einem angenehmen Tragegefühl ließ sie meiner Meinung nach auch viel Körperdampf nach außen. Das gewohnte, zum Teil massive, Kleben  auf der Haut war für mich kein auffälliges Problem.

Das gute Klimagefühl wird auch durch die leicht zu öffnenden Unterarm-Reißverschlüsse verstärkt. Einem Hitzestau kann somit leicht begegnet werden. In diesem Hinblick steuert auch der von unten zu öffnende Hauptreißverschluss der Jacke seinen positiven Beitrag bei. Alle RV's werden vom Hersteller als wasserabweisend beworben. Während meiner Nutzung ließen sie kein Wasser durchdringen.Die Gravity Flow verfügt über eine leicht angeschnittene Kapuze mit laminiertem Schirm. Ich konnte sie einfach und schnell mittels zwei Zipperschlaufen / Gummizügen auf meine Kopfgröße und -form sowie mein Gesichtsfeld anpassen.

Testbericht zur der Jack Wolfskin Gravity Flow Texapore Jacket Testbericht zur der Jack Wolfskin Gravity Flow Texapore Jacket

Features / Sonstiges

Die Gravity Flow verfügt neben zwei hochgesetzten Hüfttaschen und einer Brusttasche über eine Innentasche. Zudem hält ein Knopf am unteren Ende des RV die Jacke nochmals zusammen. Der hohe Kinnschutz im Bereich der Kapuze ist sehr komfortabel und bietet nochmals spürbaren Schutz bei widrigen Wind-  und Wetterverhältnissen.

Testbericht zur der Jack Wolfskin Gravity Flow Texapore Jacket

Praktisch ist auch die zu verschließende Innentasche der Gravity Flow.

Fazit

Bei der Jack Wolfskin Gravity Flow gibt es wirklich nicht viel auszusetzen. Sie hat zweifelsohne in den Bereichen Wetterschutz, Leichtigkeit und Packmaß ihre Stärken. Sie ist gut verarbeitet und hinterlässt einen hochwertigen Eindruck. Mich hat sie diesen Sommer nicht im Stich gelassen und auch wirklich überzeugt. Die 300 Euro sind gut investiert.

Quelle: Die Herstellerinformationen und das Logo von Jack Wolfskin.

Weitere Informationen

  • Hersteller: Jack Wolfskin
  • Model: Gravity Flow Texapore Jacket
  • Preis: 299,95€
  • Personengruppe: männlich
  • Wo gekauft: online
  • Material: TEXAPORE O2+ 2.5L RIPSTOP, 100 % Polyamid
  • Wasserdicht: ja
  • Wind abweisend: ja
  • Alter des Testers: zwischen 25 - 39
  • Tragekomfort: sehr gut
  • Weiterempfehlen: ja
  • Bei was für einer Tour getragen: Hüttentour in den Lechtaleralpen, Tagestouren

Alexander B.

"Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen" (Goethe)

Viel Spaß mit unseren Berichten

Anzeige

Suche deine Oberbekleidung

Alle getesteten Oberbekleidungen