Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad

Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad wandersuechtig.de

Allgemeine Informationen

Der in der Alpenwelt Karwendel befindliche Walderlebnispfad wurde im Jahre 2010 erbaut und befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Lautersee. Er ist einer von vielen spannenden Themenwegen in dieser wunderbaren Region. Der Weg umfasst 12 interaktive Stationen, welche den Besuchern anschaulich die Funktion und Bedeutung des Bergwaldes erklären, so dass Kinder und Erwachsene viel Spaß an der Begehung haben.

Tourenbeschreibung

Ziel unserer heutigen Familienwanderung in der Alpenwelt Karwendel war der Walderlebnispfad am Lautersee. Hierzu fuhren wir dank der Gästekarte kostenlos mit dem Wander- und Gästebus vom Mittenwalder Hauptbahnhof (weitere Abfahrtsmöglichkeit ist der Karl-Dekan-Platz in Mittenwald, Adresse für das Navigationssystem: Bahnhofsplatz 10, 82481 Mittenwald) aus zur Endstation zum Lautersee. Hier angekommen, ging es ein Stück am Seeufer entlang zum Strandbad Lautersee/Lauterseealm.

Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad

Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad

Das Strandbad (Öffnungszeiten: Mai-Oktober, Eintrittspreise: Erwachsene 2,50 €, Kinder 6-15 Jahre 1 € unter 6 Jahre frei) bietet eine wunderschöne Liegewiese, einen großen Kinderspielplatz, Sprungturm, Kiosk, kristallklares Wasser, etc. umringt von einer traumhaften Bergkulisse. Bevor wir den Walderlebnispfad in Angriff nahmen wurde erstmal der Kreislauf mit einem Sprung in das kühle Nass in Schwung gebracht. Nach der kleinen Abkühlung ging es für uns vom Lauterseebad aus über die direkt dahinter gelegene hölzerne Brücke unterhalb der Kapelle „Maria Königin“.

Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad

Die Kapelle wurde in den Jahren 1994/1995 vom Gebirgstrachtenverein Mittenwald errichtet und am 28. Mai 1995 feierlich eingeweiht. Wir folgen dem breiten Schotterweg für ein kurzes Stück bis wir nach ca. 400m den bis hier her nicht ausgeschilderten Eingang (hölzerner Torbogen mit einer Infotafel) zum Walderlebnispfad erreichen.

Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad

Ab hier folgen wir der Ahornblatt-Wegmarkierung. Der Walderlebnispfad bietet seinen Besuchern die Möglichkeit, die kleinen und großen Geheimnisse des Waldes um den Lautersee auf einer Weglänge von 1,9 km an 12 Erlebnisstationen und 7 Infotafeln zu erforschen. Für dieses spannende Walderlebnis sollte man ausreichend Zeit einplanen, um das Angebot in vollen Zügen zu genießen. Wenn man sich für den Einstieg in den Walderlebnispfad am Lautersee entscheidet warten chronologisch folgende Erlebnisstationen auf die Wanderer: Holzpilze, Pirschpfad, Tierisch weit, Klangstation, Willkommen im Hörstudio, Vogelkanzel, Wald und Weide, Waldliegen, Voller Durchblick, Baumartenquiz, Ohne Schutzwald geht´s bergab sowie Wald und Wasser. Gleich hinter dem Eingangsportal liegt bereits die erste Station, an welcher wir einen echten Holzpilz bzw. Holzschwamm an einem Baumstamm begutachten können.

Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad

Als Zweites gehen wir kurz darauf auf die Pirsch. Hier müssen wir auf dem schmalen Pfad 14 heimische Tiere entlang des Weges entdecken, die sich dort versteckt haben. Dazu müssen wir den breiten Schotterweg verlassen (dieser Teilabschnitt ist nicht für Kinderwagen geeignet, wobei der parallel zum Pirschpfad verlaufende breite Schotterweg als  Ausweichstrecke benutzt werden kann).

Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad

Am Ende des Pirschpfades gibt es eine Abschlusstafel, welche uns Aufschluss darüber gibt, ob wir alle Tiere gefunden haben. Hier befinden sich auch zwei kleine Tipis, die aus Baumzweigen errichtet wurden.

Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad

Nun geht es wieder auf den ursprünglichen breiten Schotterweg. An der nächsten Erlebnisstation „Tierisch weit“ können wir uns sportlich betätigen. Auf kleinen Holztäfelchen neben der Weitsprunganlage lässt sich erkennen, wie weit einzelne Tierarten springen können. Hier kann man sein eigenes Können messen.

Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad

An der folgenden Station mit einem Baumtelefon kann man erleben, wie gut Holz den Schall leitet.

Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad

Zudem kann direkt daneben ein kleiner Jägerstand aus nächster Nähe erklettert und begutachtet sowie auf einer Holzorgel ein kleines Ständchen gespielt werden.

Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad

Nach der musikalischen Einlage kommt eine kleine Balanceübung über einen schön verästelten Baumstamm sowie auf einer Baumtreppe. Kurz danach verlassen wir den breiten Schotterweg nach links

Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad

und erreichen das Hörstudio, wo es gilt, die Ohren zu spitzen. Das Hörstudio ist eine aus Baumstämmen und Baumrinde errichtete Hütte, in welcher sich in der Wand ein kleines Rohr befindet über das man den Klängen des Waldes lauschen kann.

Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad

Im Nachgang gehen wir wieder zurück auf unseren Ausgangsweg vorbei an einer Kuhweide bis wir die Vogelkanzel erreichen. Von dieser Beobachtungskanzel aus können wir 12 Vogelarten entdecken, die sich rundum in den Bäumen versteckt haben.

Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad

Im Anschluss passieren wir die sogenannten Hutebuchen und gelangen an die Station „Wald und Weide“, welche dem Besucher über die Weidewäldernutzung Aufschlüsse gibt. An der nächsten Station heißt es, sich etwas auf überdimensionalen und bequemen Baumliegen zu entspannen. Von den Liegen aus beobachten wir die Baumkronen, lauschen dem Rauschen der Blätter, dem Zwitschern der Vögel und genießen einfach diese tollen Eindrücke. Solche Momente genießt man leider oft viel zu selten.

Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad

Kurz dahinter liegt auch schon die nächste Station „Voller Durchblick“, an welcher wir durch die dortigen hölzernen „Durchblickrohe“ schauen und uns von den optischen Eindrücken überraschen lassen. In diesem Wegabschnitt befindet sich zudem eine Ruhebank mit Blick auf den unter uns befindlichen Lautersee.

Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad

Ab hier geht es wieder abwärts vorbei an einer hölzernen Wippe bis zum „Baumartenquiz“, wo es gilt, die heimischen Bäume zu identifizieren.

Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad

Nach einer weiteren kleinen Balanceübung über einige Baumstämme geht es vorbei am ehemaligen Wasserwachtäuschen hinunter zum Lautersee. Nun geht es idyllisch am Seeufer entlang

Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad

zu den nächsten Erlebnisstationen  „Ohne Schutzwald geht´s bergab“  und „Wald und Wasser“. Hier können wir mittels einem Eimer Wasser selbst erfahren, warum ein intakter Waldboden so wichtig ist. Ein durchwurzelter Waldboden gibt  Halt und schützt vor Erosion, Rutschungen und Überschwemmungen, da dieser das Wasser aufnimmt.

Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad

Wir passieren kurz darauf eine Holzhütte und wandern auf dem wunderschönen Weg weiter am Lautersee und überqueren gegen Ende einen kleinen Ausläufer des Lautersees über einen langen Holzsteg.

Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad Bayern - Werdenfelser Land - Lautersee/Walderlebnispfad

Auf der gegenüberliegen Seite stoßen wir auf die Weggabelung etwas unterhalb der Kapelle Maria Königin. Von hier wandern wir noch einmal zurück zum Strandbad Lautersee, welchem wir zum Abschluss nochmal einen kurzen Besuch abstatten. Im Anschluss ging es wieder zurück zur Bushaltestelle und mit dem Wander- und Gästebus zurück nach Mittenwald.

Unser Fazit: Der Walderlebnispfad ist ein recht flach angelegter Rundweg und kann bis auf den Teilabschnitt Pirschpfad ohne weiteres mit dem Kinderwagen befahren werden. Dieser kann jedoch wie oben beschrieben parallel dazu umfahren werden. Der Pfad an sich ist ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie, bei dem auch die Älteren ihre Naturkenntnisse wieder auffrischen können und sicherlich keine Langeweile aufkommt. Für die Begehung sollte man ca. drei Stunden einplanen. In Kombination mit einem Besuch des Strandbad Lautersee ist diese leichte Familienwanderung für einen rundum gelungenen Familienausflug sehr gut geeignet.

Weitere Informationen

  • Route Aufstieg: Bushaltestelle Lautersee - Seeufer Lautersee - Strandbad Lautersee/Lauterseealm - Kapelle Maria Königin - Eingang Walderlebnispfad - Wegmarkierung Ahornblatt - Walderlebnispfad
  • Route Abstieg: Kapelle Maria Königin - Strandbad Lautersee/Lauterseealm - Seeufer Lautersee - Bushaltestelle Lautersee
  • Dauer für Aufstieg: 2 Stunden
  • Dauer für Abstieg: 1 Stunde
  • Ziel Höhe / Gipfel: 1035 m
  • Höhenmeter: 40 m
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Empfohlende Wandermonate: April - Oktober
  • Klettersteig: nein
  • Sehenswürdigkeiten: Lautersee, Strandbad Lautersee, Alpenwelt Karwendel, Kapelle Maria Königin, Walderlebnispfad
  • Einkehrmöglichkeit: Lauterseealm, Strandbad Lautersee, Seehof am Lautersee, „Lautersee-Stub´n“
  • Schuhwerk: knöchelhohe Bergschuhe mit guter Profilsohle
  • Trittsicherheit: nicht erforderlich
  • Schwindelfrei: nicht erforderlich
  • Wanderkarte: Kompasskarte Garmisch Partenkirchen - Mittenwald
  • Weiterempfehlen: ja - ich würde die Tour wieder machen
  • Hinweis:

    Die Benutzung des Tourenberichtes erfolgt auf eigenes Risiko. Es wird keine Haftung für etwaige Unfälle und Schäden jeder Art übernommen.

Sebastian

Was zunächst mit einer gewissen Skepsis begann, da es immer hieß Wandern ist etwas für ältere Leute, schlug ganz schnell in eine große Leidenschaft um und gipfelte letztendlich in einer Sucht. Mit meinen Berichten möchte ich euch helfen diese lebenslängliche Krankheit so gut wie möglich zu überstehen und die Symptome etwas zu lindern.

Suche deine Tour in Deutschland

Alle Touren in Deutschland