Trentino - Dolomiten - durch das Durontal

Trentino - Dolomiten - durch das Durontal by wandersuechtig.de

Allgemeine Information

Das Val Duron (Durontal) ist ein Tal in den Dolomiten. Es wurde nach dem gleichnamigen Bach benannt, welcher das Tal durchzieht. Das Durontal verbindet die Seiser Alm mit dem Fassatal. Das Tal ist von Campitello di Fassa zu Fuß und mit dem Mountainbike zu erreichen. Es liegt auf ca. 2000 m über dem Meeresspiegel und wird im Westen vom Rosengarten und im Norden von der Langkofelgruppe eingerahmt. Das Tal gehört zur Gemeinde Canazei in der Provinz Trentino. (Quelle: Wikipedia)

Tourenbeschreibung

Wir starten unsere kleine Tageswanderung in der Ortschaft Campitello (1448 Meter über dem Meeresspiegel). In Campitello stehen genügend kostenfrei aber auch kostenpflichtige Parkplätze zur Verfügung. Zum Zeitpunkt der Tour hatten wir einen leichten Schneefall. Die Lawinenwarnstufe betrug für diesen Tag 3. Jedoch liegt die Tour in keinem Lawinengebiet. Wir haben uns vorgenommen, dass wir durch das Durontal zu den Hütten/Almen Baita Fraines (1600 Meter), Rifugio Micheluzzi (1850 Meter) und zur Baita da Lino Brach (1856 Meter) wandern werden.

Wir verlassen Campitello und wandern in Richtung Durontal weiter. Neben uns fließt der Bach Duron vorbei. Wie genießen den natürlichen Verlauf des Baches in der schönen Winterlandschaft.Wir wandern hierbei auf einem breiten Forstweg, der aber für Pkw gesperrt ist. Unsere Schneeschuhe müssen wir zu Beginn der Tour noch nicht anziehen.

Nach ca. 30 Gehminuten erreichen wir die erste Hütte - die Baita Frainess. Da die Hütte offen hatte, entschlossen wir uns, auf dem Rückweg einzukehren. Wir verlassen kurz nach der Baita Frainess den breiten Forstweg und biegen nach links in den Wald hinein. Ab hier ziehen wir unsere Schneeschuhe von Tubbs an.

Nach einer Gesamtgehzeit von ca. 1,5 Stunden (ab Campitello) haben wir unsere zweite Alm, die Rifugio Micheluzzi, erreicht. Da die Hütte geschlossen hatte, haben wir dort unsere Brotzeit ausgepackt und einen leckeren Glühwein getrunken.

Nach der guten Stärkung sind wir weiter zur Baita da Lino Brach aufgebrochen. Laut Wegweiser sind es zur Hütte nur noch 5 Minuten.

Da die Baita da Lino Brach geöffnet hatte, stärkten wir uns bei einer Tasse Kaffee und einem leckeren Rotwein für den Rückweg. Als Abstiegsroute wählten wir den direkten Weg über den Forstweg bis zur Hütte Baita Fraines.

Nach ca. 45 Gehminuten (ab der Baita da Lino Brach) erreichten wir die Hütte Baita Fraines. Nach einem leckeren Apfelstrudel und einem gutem Rotwein traten wir den Rückweg nach Campitello an. Hierbei wählten wir die Aufstiegsroute auch wieder als Abstiegsroute.

Nach ca. 30 Gehminuten (ab der Baita Fraines) sind wir wieder in Campitello angekommen.

Fazit: Eine schöne Schneeschuhwanderung durch das Durontal zu wunderschönen Almen/Hütten. Aufgrund der Schneelage, haben wir unserer Schneeschuhe erst ab der Baita Fraines benötigt. 

Weitere Informationen

  • Route Aufstieg: Siehe Tourenbericht
  • Route Abstieg: Siehe Tourenbericht
  • Dauer für Aufstieg: 1,5 Stunden
  • Dauer für Abstieg: 1,5 Stunden
  • Ziel Höhe / Gipfel: 1856 m
  • Höhenmeter: 420 m
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Empfohlende Wandermonate: ganzjährig geeignet (Im Winter als Schneeschuhtour möglich)
  • Klettersteig: nein
  • Sehenswürdigkeiten: Durontal, Almen/Hütten
  • Einkehrmöglichkeit: Baita Fraines, Rifugio Micheluzz und Baita da Lino Brach - Öffnungszeiten können bei der Gemeinde nachgefragt werden.
  • Schuhwerk: knöchelhohe Bergschuhe mit guter Profilsohle
  • Trittsicherheit: erforderlich
  • Schwindelfrei: nicht erforderlich
  • Wanderkarte: Wanderkarte von Val die Fassa
  • Weiterempfehlen: ja - ich würde die Tour wieder machen
  • Hinweis:

    Die Benutzung des Tourenberichtes erfolgt auf eigenes Risiko. Es wird keine Haftung für etwaige Unfälle und Schäden jeder Art übernommen.

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.

Suche deine Tour in Südtirol

Alle Touren in Südtirol