Der Valandre Swing 700 Schlafsack im Test

Der Valandre Swing 700 Schlafsack im Test by Alexander B.

Herstellerinformationen

Der SWING 700 ist ein drei Jahreszeiten Schlafsack für Outdoor Einsteiger auf der Suche nach Haltbarkeit, Qualität und Komfort zu einem günstigen Preis; solange man mit Entendaune, im Gegensatz zu Gänsedaune, zufrieden ist. Dies ist allerdings nicht weiter schwierig, da die Entendaune welche in der SWING Serie zum Einsatz kommt, von pyrenäischen Enten aus Frankreich stammt. Das Außenmaterial ist aus reißfestem Asahi-KASEI 66 Polyamid mit einer Acryl DWR Beschichtung (38.7g/m²) und das Innenmaterial ist aus sehr weichem Polyester (40.8g/m²). Die Kammerwände werden im "Tuck-Stitch" Verfahren vernäht, bei welchem die Materialien sehr langlebig verbunden werden. Wenn es außen kalt und der Reißverschluss zu ist, kommt keine warme Luft an Kragen und Kapuze vorbei, und bei wärmeren Temperaturen bietet der Schlafsack gute Belüftung. Die große Fuß-Box bietet maximale Wärme und dank der luftigen Konstruktion kann man mehrere Schichten darunter tragen ohne die Daunen Membran zu verdichten.

Details:

Extrembereich: -22°F/ -30.3°C      Komfortbereit: 25°F/ -4.2°C      Unterer Grenzbereich: 13°F/ -10.8°C

Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung bei der Produktion und Vertrieb von Daunenprodukten meint Valandre, dass -15°C (5°F) im unteren Grenzbereich liegt.

Außenmaterial: 100% Polyamide Nylon 6-6 Ripstop 38.7g/m2 DWR-behandelt von Asahi-Kasei

Innenmaterial: 100% Polyester 40.8g/m2 DWR-behandelt Asahi-KASEI

Kammersystem: 17 durchgehende Kammern, die durch gerade H-Kammer Wände aufgebaut sind

Daunenqualität: 650+ cuin (EU Norm) Gefüllt mit unserer 90/10 "fetten" Entendaune aus dem Südwesten Frankreichs. Eine einzigartige und komplett ausgereifte Daune mit einer Füllkraft von 650+ cuin (EU Norm), oder 700+ (US Norm). Eine strapazierfähige hochqualitative Daune, die extrem feuchtigkeitsabweisend ist.

Außenlänge: 230 cm

Innenlänge: 200 cm

Schulterbreite: 173 cm

Breite Hüfte: 150 cm

Breite Füße: 108 cm

Volumen komprimiert: 9,0 l

Gewicht:  1,23 kg

Füllgewicht: 746 g

UVP: 355 Euro

Praxistest

Ich testete den 3-Jahreszeitenschlafsack des französischen Daunenexperten Valandre bei verschiedenen Übernachtungen in den Herbst- und Wintermonaten 2015 / 2016. Er kam unter anderem bei einer Schneeschuh-Hütten-Tour in den Lechtaler Alpen zum Einsatz, wobei ich hier in der Regel in Winterräumen nächtigte. Weiterhin nutzte ich ihn beim Zelten in heimischen mittelfränkischen Gefilden. Die Außentemperaturen betrugen zwischen -10 bis +10 Grad, im unmittelbaren Schlafbereich zwischen -1 Grad bis +10 Grad.

Material / Verarbeitung / Design

Valandre verwendet beim Swing 700 das sog. "Nylon 66" - Polyamid vom japanischen Edelhersteller Asahi Kasei. Anzumerken ist, dass bei Asahi Kasei in Osaka die Garne in unabhängigen Fabriken gewebt und gefärbt werden. Dieses Nylon 66 ist sehr leicht und hinterließ einen strapazierfähigen und robusten Eindruck. Auch der schwedische Zelthersteller Hilleberg (z. B.) verwendet ein solches Nylon 66.  Die Stärken des Materials liegen in der UV-Beständigkeit, was wichtig für Touren im Gebirge ist, sowie der hohen Reißfestigkeit. Das Nylon 66 Polyamid ist daunendicht und wasserabweisend. Bei der Herstellung wird auf Fluorkarbone verzichtet. Auch die Verarbeitung der Nähte ist hochwertig und ließ keinen Makel erkennen. Es kommt hier der sogenannte "tuck stitch" zur Anwendung, wobei das einzufassende Material, einfach ausgedrückt, beidseitig überlappend (in einer U-Form) verbunden wird und die Nähte dadurch besonders belastbar und wasserabweisend sind. Alle Nähte sind von innen genäht, der Steg ist eingefasst. Zudem sind sie an der Seite verstärkt, um die Daunen besser zu halten.

Das Innenmaterial des Valandres Swing 700 bildet weiches Polyester und wirkt auch bei direktem Hautkontakt, dem Material entsprechend, angenehm. Um ein Verrutschen der Daunen zur vermeiden besteht der Swing 700 aus 17 durchgehenden Kammern, die durch gerade H-Wände aufgebaut sind. Diese System sorgt dafür, dass die Daunen ihre Bauschkraft dauerhaft behalten. Das Design bzw. das Zusammenspiel von Form, Farbe, Material und Schriftzügen und Logos ist ansprechend. Grundsätzlich wird beim Valandre Swing 700 auf unnötige Accessoires verzichtet. Die Kapuze ziert ein ansprechendes orangefarbenes Firmenlogo, die linke Seite des Fußsacks der Firmenschriftzug.

 

  

Daune

Der mit 90/10 Entendauen gefüllte Valandre Swing 700 bringt es nach EU-Norm auf eine Bauschkraft von 650+ cuin (US-Norm: 700+). Die Bauschkraft gibt als Wert die Ausdehnung der Daunen an, nachdem sie langzeitig zusammengepresst wurden (in Kubikzoll pro Unze bzw. cubic inches per ounze / cuin). Je höher der Wert desto besser die Wärmedämmng im Verhältnis zum Packvolumen. Mit 650+ cuin erreicht der Swing 700 ein gutes Ergebnis.

Valandre gewinnt seine Daune für den Swing 700 von Enten aus dem Südwesten Frankreichs. Die Tiere seien im Durchschnitt 26 Wochen alt und stammen in der Regel aus den Pyrenäen. Die Fette bleiben bewußt in der Daune und werden nicht gefiltert. Bei meinen Tests war der Schlafsack hin und wieder einer leichten Feuchtigkeit ausgesetzt, wobei ich keinen auffallend "strengen" Geruch wahrgenommen habe.

Auf Nachfrage beim Valandre Deutschtland - Vertriebsleiter wird die Nachverfolgung der Daunenherkunft besonders betont und als ein wichtiger Teil der Firmenphilosophie benannt. Valandre arbeitet langjährig mit den gleichen Lieferanten zusammen und wisse demanch stets woher ihre Daunen konkret stammen, in der Regel von Züchtern der Lebensmittelindustrie in den Pyrenäen.

  

Handhabung / Schlafkomfort  / Temperaturgrenze

Meiner Meinung nach ist Valandre beim Swing 700 die anatomische Passform des Schlafsacks gut gelungen. Der Schlafsack ist schmal geschnitten und verliert so keine unnötige Wärme für ungenutzte Luftfreiräume. Der Reißverschluss ließ sich stets ohne Probleme bedienen. Er verklemmte sich nur äußerst selten und lief weitesgehend flüssig. Im Bereich des Reißverschlusses auf der Schafsackinnenseite hat der Valandre Swing 700 eine daunengefüllte Leiste, was in Sachen Wärmeisolierung und -empfinden sowie in puncto Komfort positiv auffiel. Das Polyester der Schlafsackinnenseite war weich und komfortabel und schaffte guten Komfort.

Die weit zu öffnende Kapuze sowie der fixe, komfortable Wärmekragen des Valandre Swing 700 haben nach meinen Einstellungen wunderbar gepasst. Sie ließen sich und ohne Probleme händeln und überzeugten mich.  Der Wärmekragen bzw. der Schlafsack an sich, lässt sich mittels Kordeln und Klettverschlüssen im Inneren individuell und unprobelmatisch regulieren und umschloss mein Gesicht eng. Der Wärmekragen schützt beim Reißverschluss gegen den seitlichen Wärmeverlust. Nach meinem Empfinden konnte durch den Wärmekragen sehr gut die Wärme im Innenbereich gespeichert werden. Er ließ weder deutlich warme Luft nach außen noch spürbar kalte Luft nach innen. In den Winterräumen war eine derarte strikte Klimaregulierung nicht immer so von Nöten, da die Temperaturen hier oft den Valandre Swing 700 nicht wirklich forderten. Es hatte oftmal deutlich über + 5 Grad. Zum Teil nutze ich den offenen Schlafsack als bloße Decke.  In der Regel trug ich eine lange Bekleidungsschicht am Körper, bei sehr kalten Außentemperaturen waren es am Oberkörper teilweise zwei Lagen.

Der schmale Schnitt sowie das Kammersystem lassen den Swing schnell aufwärmen. Bei meinen Nächigungen wurde schnell eine angenehme Wohlfühltemperatur im Schlafsack erreicht. Ein Gefühl von Kälte bzw. Unbehagen durch leichte Feuchtigkeit konnte ich bei den vergangenen Nutzungen nicht feststellen. Die trapezförmige Winkelstellung des Fußbereiches schaffte Raum, war angenehm gepolstert und trug zum Wohlbefinden bei. Die Füße können so ihre natürliche Stellung beibehalten und quetschen nicht unnötig die Daunen.

  

 Gewicht / Größe  / Nässebeständigkeit

 Mein Valandre Swing 700 brachte es nach eigenen Messungen auf eine Außenlänge von 2,28 m und ein Gewicht von 1270 Gramm. Ich selbst messe ca. 1,90 Meter Länge und wiege über 90 kg, ich kam sehr gut mit der Größe L zurecht.  Die angegebenen Herstellerdaten hinsichtlich Längen und Gewicht sind in der Gesamtschau stimmig mit meinem Testmodel. Der Valandre Swing 700 ließ sich mittels durch den mitgelieferten Packsack problemlos kompakt auf die Maßen 30 cm x 22 cm komprimieren. Der Packsack selbst ist nicht wasserdicht. Das Stopfen des Schlafsacks in den Packsack funktinierte ohne Probleme, verschlossen wird er mittels Kordel. Die Komprimierung erfolgt durch individuelles Festziehen von Bändern/Spanngurten.

Bei Mehrtagestouren "lüftete" ich meinen Swing 700 oft bei den sich ergebenden Möglichkeiten (Pausen, etc.). Mit intensiver Feuchtigkeit bzw. übermäßiger Trocknungsdauer hatte ich  keine Probleme. Hier sei nochmal betont, dass ein Daunenschlafsack stets grünlich gelüftet werden sollte. Laut Hersteller kann der Schlafsack bei 30 Grad per Maschine gewaschen werden. Bei meinem Testmodel war bis dato noch kein Waschgang erforderlich.

  

Sonstiges / Firmeninformationen

  Valandre ist Spezialist für Daunenequipment und hier insbesondere fürs Höhenbergsteigen. Valandre erfüllt diesbezüglich seit den 80iger Jahren die Qualitätsrichtllinien der "Himalaya-Community". Valandre gilt für nicht wenige Outdoorkenner als High-End Produzent für Expeditionsschlafsäcke und Daunenjacken. Das Unternehmen mit Sitz im fränzösischen Beclaire gilt als nachhaltig und legt Wert auf eine artgerechte Haltung der Tiere. Der Valandre Swing 700 gehört in diesem Rahmen zur Einsteigerklasse und ist für die erhobenen Ansprüche mit ca. 350 Euro ein vergleichsweise günstiges Modell. Neben dem Swing 700 gibt es noch die Modelle Swing 500 sowie Swing 900 der gleichen Reihe. Sie zusammen bilden in der Valandre Produktpalette die Einstiegsklasse in die Welt hochwertiger Daunenschlafsäcke. Für (Zwischen-) Lagerungen ist auch ein größer Packsack praktisch.

  

Fazit

Der Valandre Swing 700 hinterläßt einen sehr guten Eindruck als Trekkingschlafsack für kältere Nächte. Das robuste, gut verarbeitete und wasserabweisende Material, welches ohne Fluorkohlenstoff hergestellt wurde, kann in Kombination mit der Entendaune und der Passform mächtig punkten. Seine Stärken liegen zweifelsohne im geringen Gewicht und guter Dauenqualität. Beim Valandre Swing 700 erhält meinen einen qualitativ hochwertigen, komfortablen und mit guter Daune ausgestatteten Schlafsack zum moderaten Preis. Insbesondere das Verhältnis von Gewicht und Preis-Leistung ist auffallend und macht den Swing 700 sehr interessant. Der Valandre Swing 700 kann im Fachhandel (vor Ort aber auch online) gekauft werden. Kaufempfehlung.

+ geringes Gewicht

+ gute Daunenqualität

+ gutes Preis-Leistung Verhältnis

Quelle: Herstellerinformationen und Logo von Valandre.

Weitere Informationen

  • Hersteller: Valandre
  • Model: Swing 700
  • Preis: 355 Euro
  • Personengruppe: --
  • Weiterempfehlen: ja

Alexander B.

"Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen" (Goethe)

Viel Spaß mit unseren Berichten

Anzeige

Suche dein Zubehör

getestetes Zubehör