LifeStraw GO im Praxistest

LifeStraw GO LifeStraw GO

Herstellerinformationen

 

In der 'Go'-Version ist der Filter in einen Flaschendeckel eingebaut. Wasser in die Flasche füllen und trinken. Der Filter kann natürlich auch ohne Flasche verwendet werden. Er verwandelt mikrobiologisch verunreinigtes Wasser in sicheres, sauberes Trinkwasser. Perfekt für Reisen, Touren und Camping. Für die Filterung werden Mikro-Hohlfasern verwendet. Sie reinigen ein Minimum von 1.000 Liter Wasser und entfernen dabei fast alle Bakterien (99,9999 Prozent) und einzellige Parasiten (99,9 Prozent) einschließlich Giardia, welche das Wasser verunreinigen. Der Filter reduziert auch die Trübung und entfernt alle Partikel größer als 0,2 Mikron. Das Gehäuse ist aus strapazierfähigem Kunststoff. Der Filter ist chemiefrei, und benötigt weder Strom, Batterien oder Ersatzteile. Er wird nur durch den (leichten) Sog des Nutzers betrieben. Nach der Nutzung einfach Luft durch den Strohhalm blasen um ihn auszuspülen, Flasche ausspülen und offen lagern.

Details:

Einsatzbereich: Wasserfilter/Wassereintkeimung

Verfahren: Filter bis zu 1000 Liter Wasser

Größe: 650 ml bei Ø 8 x 23,5 cm

Gewicht: 186 g

BPA frei: Ja

Erfahrungsbericht

Das Team von wandersüchtig.de hat sich mit dem LifeStraw Go einen praktischen Begleiter für jegliche Reise und Outdoor-Aktivität genauer angeschaut. Denn die auf den ersten Blick unscheinbare Trinkflasche im coolen Design kann mehr als man zunächst vermutet. Mit dem LifeStraw bietet das schweizer Unternehmen Vestergaard seit 2005 eine einfache aber geniale Möglichkeit, Menschen in zahlreichen Ländern ohne eine funktionierende Trinkwasserversorgung den Zugang zu sauberem Wasser zu ermöglichen. Diese Neuerung wurde von der „Times“ im Jahr 2005 auch als „The innovation of the year“ ausgezeichnet. Die Basis hierfür bildet in allen Varianten des LifeStraw eine Hohlfasermikrofiltrationsmembran mit Poren, die in ihrem Durchmesser 500mal kleiner sind als ein Menschliches Haar. Diese Membran ist in Fäden aufgebaut und durchzieht den Kern des LifeStraw. Durch diese Filtration ist es möglich, 99,9999% der im Wasser enthaltenen Bakterien (einschließlich E.coli und Salmonellen sowie 99,9% der Parasiten zu entfernen. Gleichzeitig lässt die Trübung des Wassers nach. Der in den Produkten verbaute Filter lässt hier die Aufbereitung von bis zu 1.000 Litern Wasser zu. Wenn die Kapazität erreicht ist, setzt sich der Filter zu und macht ein Weitertrinken unmöglich.

LifeStraw in der Basisvariante (Quelle: livestraw.com)

Die Produktpalette umfasst neben dem Basismodell „LifeStraw“ zum direkten Eintauchen und Ansaugen aus dem Gewässer das Modell „LifeStraw Steel“, das neben dem bewährten Filter auch ein robustes Stahlgehäuse und austauschbare Aktivkohle-Kapseln enthält, die schlechten Geschmack, Chlor und organische Chemikalien aus dem gefilterten Wasser entfernen. Der hier getestete „LifeStraw Go“ ist die die neueste Variante des LifeStraw und Kombination aus der bewährten Hohlfasermikrofiltrationsmembrane mit einer 650 ml fassenden Wasserflasche. Dabei ist der LifeStraw Go 235 mm lang bei einem Durchmesser von 80 mm und passt somit auch in alle gängigen Trinkflaschenhalter an Fahrrädern. Durch den mitgelieferten Karabiner ergibt sich auch die Möglichkeit, die Trinkflasche an Rucksack & Co. einzuklinken. Zu erwähnen ist auch, dass die Kunststoffflasche zu 100% frei von schädlichen Weichmachern/BPAs ist. Diese Fakten überzeugten auch die Jury der ISPO, die den LifeStraw Go mit dem ISPO Award 2014/2015 auszeichnete.

Unser Testmuster - LifeStraw Go (Quelle: livestraw.com)

Wir nutzten das von WaterNLife Bereitgestellte Muster auf mehreren Touren mit dem Mountainbike als auch im USA- & Mexiko-Trip um die Versorgung mit sauberem Trinkwasser sicherzustellen. Der LifeStraw bietet auch für Wanderer & Radler, die längere Touren absolvieren, eine tolle Möglichkeit, um ihre Trinkwasservorräte nachfüllen zu können.

Macht auch am Mountainbike eine gute Figur: Der LifeStraw Go für das einfache Auffüllen des Wasservorrats.

Einfacher geht's kaum. Deckel abschrauben und Wasservorrat auffüllen.

Neben dem tollen Design fiel sofort die hochwertige Verarbeitung des LifeStraw Go auf. Obwohl das Produkt vollständig aus Kunststoff besteht, ist es in der Haptik sehr hochwertig.  Der Trinkmechanismus mit dem Ausklappbaren Auslauf ist sehr gelungen, hier klappert nichts, die Flüssigkeit lässt sich trotz Filter ohne Anstrengung und unabhängig von Füllstand und Neigung der aus der Wasserflasche saugen. Durch das darüber angebrachte Belüftungsventil ist auch kein Absetzen nötig. Der aufgeschraubte Deckel dichtet sauber ab. Bei Benutzung beim Fahrradfahren kann der an der Stofflasche montierte Karabiner auch entfernt werden. Bei den ersten Litern fiel trotz mehrfachem Ausspülens ein kunststoffartiger Nebengeschmack auf, welcher jedoch mit jeder Füllung schwächer wurde und dann verschwand.

Ein ausklappbarer Auslauf und ein Belüftungsventil machen das Trinken aus dem LifeStraw Go sehr angenehm.

Der LifeStraw Go ist auch ein toller Begleiter im Urlaub, so wie hier in Mexiko.

Fazit

Mit dem LifeStraw Go ergibt sich die einzigartige Möglichkeit, die Trinkwasservorräte on Tour und nach Belieben aufzufüllen. Für alle die längere Touren fahren/gehen eine tolle Alternative zu großen Trinkwasserblasen oder ähnlichen Gefäßen, woraus sich natürlich auch eine enorme Gewichtsersparnis ergeben kann. Auch die Konstruktion der Wasserflasche und des Trinkmechanismus lässt keine Kritik zu: eine tolle Haptik und ein angenehmes Trinken durch das zusätzliche Belüftungsventil sind eindeutige Pluspunkte. Der Karabiner zur Befestigung an Rucksack o. Ä. erhöht zudem die Flexibilität. Lobenswert ist auch die Tatsache, dass der LifeStraw Go keine BPAs enthält. Einzig der anfangs vorhandene Kunststoff-Beigeschmack ist ein kleiner Kritikpunkt an einem sonst genialen Produkt. Dementsprechend können wir auch eine klare Kaufempfehlung aussprechen. Eine tolle Sache ist die „Follow the liters“-Initiative des Herstellers, die die Verbesserung der Trinkwasserversorgung in Ländern mit mangelhafter Wasserqualität zum Ziel hat.  Durch den Kauf eines LifeStraws sichert der Hersteller die Wasserversorgung eines Kindes über ein ganzes Jahr. Den Ersatzfilter gibt es bereits für 17,95€, was für ein Ersatzteil mit dieser Funktion ein aktzeptabler Preis ist.

Quelle: Herstellerinformationen und das Logo von Lifestraw.

Weitere Informationen

  • Hersteller: LifeStraw
  • Model: LifeStraw GO
  • Preis: 42,95
  • Personengruppe: --
  • Weiterempfehlen: ja

Rudolf

Hallo allerseits, neben dem Wandern und Klettersteig bin ich vorallem Hobbyfotograf und dementsprechend ist meine Spiegelreflex samt Ausrüstung auch auf Touren immer dabei. :)

Anzeige

Suche dein Zubehör

getestetes Zubehör