Die Strecken der 24 Stunden von Bayern 2012

Die Strecken der 24 Stunden von Bayern 2012 by 24 Stunden von Bayern

Presseauskunft

Hier finden Sie erste Informationen zur Streckenführung der "24 Stunden von Bayern" 2012 im Chiemgau und Berchtesgadener Land, mit Skizzen und Längenangaben zum herunterladen. Weitere Anpassungen der Strecken sind noch möglich!

Der Tourenbericht zu den 24 Stunden 2011 von wandersuechtig.de

Berge-Almen-Schlucht-Himmelsleiter

Von der Max Aicher-Arena aus wandern wir ein Stück "rund um den Falkenstein" und erreichen bereits nach kurzer Zeit den malerisch gelegenen Falkensee. Ein kurzer Blick auf das klare, ruhige Wasser am Fuße des Berges, durchatmen in der Stille und weiter geht’s in Richtung Gamsknogl. Unterhalb des Gipfels, auf der in 1450 m Höhe gelegenen Kohleralm bietet sich uns ein erster wunderbarer Blick auf die Berchtesgadener Berge. Über die Zwieselalm gelangen wir weiter nach Bad Reichenhall zum Listsee – von hier machen wir uns nach einer Rast auf zum Thumsee – müde Beine werden in dem klaren, kalten Bergsee wieder ganz schnell munter! Durch die Weißbachschlucht wandern wir entlang der ältesten Pipeline der Welt, dem "Sole-Leitungs-Weg", wieder zurück zur Max Aicher Arena.

  • Länge: 30,4 km
  • Höhenmeter: 1472 m
  • Schwierigkeiten: schwer
  • Download: Strecke 1 (PDF, 1,7 MB)

Filzen-Runde

Von der Eishalle aus geht’s nun in Richtung Ortsteil "Zwing" und von da aus "rund ums Kienbergl" durchs "Wildenmoos" bis zur "Schmelz". Durch kleine Wälder, über Wiesen und entlang des Froschseebachs erreichen wir schließlich den "Soccerpark". Eine kleine Runde "Fußballgolfen" vielleicht? Vom Ortsteil "Schwarzberg" wandern wir weiter nach Ed und werfen einen Blick auf das Inzeller Tal, bevor wir uns auf den Weg zurück zur Eishalle machen.

  • Länge: 14,7 km
  • Höhenmeter: 307 m
  • Schwierigkeit: leicht
  • Download: Strecke 2 (PDF, 1,7 MB)

Nachtrunde

Die Nachtrunde beginnen wir von der Max Aicher Arena aus in Richtung Sulzbach.  Die Sulzbacher Straße führt uns vorbei an saftigen Wiesen und bietet einen wunderbaren Panoramablick auf das Inzeller Tal. Hinter der "Maiermühle" beginnt schon das Naturschutzgebiet der "Inzeller Filze". Der "Moor-Erlebnis-Pfad" ist auch bei unseren Urlaubern ein beliebter Wanderweg. Beim "Torfstich" kann man sehen, wie in früheren Zeiten Torf als Brennmaterial abgebaut wurde. Die Vielfalt der Pflanzenwelt und die einzigartige Moorlandschaft lässt uns kurz innehalten. Wir gehen weiter über Holzen zur Bäckeralm auf 1067 m Höhe. Nach einer Rast machen wir uns auf in Richtung "Bergwald-Erlebnis-Pfad", zum Frillensee, dem kältesten See in Deutschland, der Wiege des Eisschnelllaufs in Inzell. Über Schneewinkl wandern wir nach Einsiedl und genießen von der Nikolaus-Kapelle aus den Sonnenaufgang über Inzell, bevor wir nach einer kurzen Andacht Richtung Tal und über den wildromantisch gelegenen Krottensee zur Max Aicher Arena zurückkehren.

  • Länge: 24,1 km
  • Höhenmeter: 729 m
  • Schwierigkeit: schwer
  • Download: Strecke 3 (PDF, 1,6 MB)

Fitness-Runde

Die Fitnessrunde führt die sportlichen Wanderer in Richtung Weißbach. An der Vorderen Schwarzachen entlang geht's in Richtung Harbacheralm. Vom Holzlagerplatz aus gehen wir die Forststraße wieder hinab zum "Reiter Eck". Über Nägling wandern wir oberhalb der Bundesstraße zurück zum Wandermarktplatz an der Max Aicher Arena.

  • Länge: 12,1 km
  • Höhenmeter: 467 m
  • Schwierigkeit: leicht
  • Download: Strecke 4 (PDF, 1,5 MB)

Weitere Meldungen zu den 24 Stunden von Bayern bei uns:

http://www.wandersuechtig.de/outdoor-news-neuheiten-aus-dem-outdoor-bereich/item/272-frankenwald-wandermarathon-am-5-mai-2012

http://www.wandersuechtig.de/outdoor-news-neuheiten-aus-dem-outdoor-bereich/item/195-die-24-stunden-von-bayern-2012-oberbayern-chiemgau-berchtesgadener-land

Quelle: Pressemitteilung von Bayern.

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.