Kooperation zwischen Rab und Nikwax bei der Herstellung von Wasser abweisender Daune

Kooperation zwischen Rab und Nikwax bei der Herstellung von Wasser abweisender Daune by Nikwax und Rab

Presseauskunft vom 04.02.2013

Kooperation zwischen Rab und Nikwax bei der Herstellung von Wasser abweisender Daune

Rab®, britischer Hersteller von Outdoorbekleidung und -Ausrüstung gab heute seine neue Partnerschaft mit Nikwax® zur Herstellung von Wasser abweisender Daune für die Saison Herbst/Winter 2013 bekannt.

Nikwax wird für die Imprägnierung von sämtlichen Daunenfüllungen eingesetzt, die bei Bekleidung und Schlafsäcken von Rab weltweit verwendet werden. So wird die Leistungs-fähig­keit der Daune bei feuchtem Wetter erheblich verbessert, indem sie wesentlich weni-ger Wasser aufsaugt und schneller trocknet als unbehandelte Daune. Zudem fügt die Imprägnierung weder Gewicht hinzu noch beeinträchtigt sie die Bauschkraft der Daune. Die Partnerschaft zwischen Nikwax und Rab wird in der gesamten Outdoorbranche bis Ende der Saison Herbst/Winter 2014/15 absolut exklusiv gehandhabt. Allerdings wird diese Daunen-Imprägnierung auch bei Rabs Schwestermarke Lowe Alpine zum Einsatz kommen.

Matt Gowar, Geschäftsführer von Rab, sagte auf der ISPO: „ Es gibt viele Imprägnierun­gen auf dem Markt, doch für die Entwicklung einer fluorkarbonfreien, Wasser abweisenden Daune gab es für uns nur eine einzige Wahl: Nikwax. Die Technologie von Nikwax sorgt dafür, dass sämtliche Daunenfüllungen in unserer Bekleidungs- und Schlafsacklinie nicht nur so umweltsicher wie möglich sondern auch bestens imprägniert sind. Wir haben mit Nikwax über mehrere Monate hinweg zusammen gearbeitet, um den Herstellungsprozess zu optimieren und um gemeinsam ein tolles Produkt zu entwickeln.“

Nikwax-Gründer Nick Brown sagte: „Wir sind sehr stolz darauf, dass Rab Nikwax gewählt hat und dies nicht nur aufgrund unserer hervorragenden Technologie sondern auch als Zeichen der Wertschätzung der Umweltverträglichkeit unserer Produkte. Nikwax ist der Beweis dafür, dass fluorkarbonfreie Produkte andere Imprägniermittel in ihrer Leistungs­eigenschaft durchaus schlagen können! Und es gibt absolut keinen Grund dafür, dass andere Marken nicht auch fluorkarbonfreie Alternativen verwenden können.“

Über Nikwax®:

Nikwax® wurde im Jahre 1977 gegründet und ist weltweit führend in der Herstellung von umweltsicheren Pflege- und Imprägnierprodukten, welche die Lebensdauer von funktionellen Schuhen, Bekleidung und Ausrüstung verlängern und deren Performance verbessern. Nikwax® verwendet Formeln, die eine maximale Wirkung garantieren, während die Auswirkungen auf die Umwelt so gering wie möglich gehalten werden und dabei Nachhaltigkeit stets in den Vordergrund gestellt wird. Nikwax® hat als einziger Hersteller von Pflegemitteln noch nie Treibgase, Fluorkarbone oder flüchtige organische Verbindungen eingesetzt. Nikwax®-Produkte sind komplett frei von Fluorchemikalien, basieren statt dessen auf einer Elastomer-Technologie, werden tierversuchsfrei hergestellt und sind biologisch abbaubar. Nikwax® exportiert zurzeit in 50 Länder weltweit und hat zahlreiche Preise gewonnen, wie den namhaften Queen’s Award (2x), den Sunday Times Best Green Award (3x), den Green Apple Award, und ist ISO 90001 und 14001 zertifiziert.

Über Rab®:

Rab Carrington, einer der führenden Bergsteiger Großbritanniens, gründete die Marke Rab® im Jahre 1981 mit dem Ziel, die weltweit beste Daunenbekleidung und -schlafsäcke zu entwickeln und herzustellen. Von Anbeginn genoss Rab den Ruf, Bekleidung für die weltweit extremsten Wetterbedingungen zu produzieren sowie für seine Designs die besten Funktionsmaterialien auszuwählen. So gehört Rab®-Bekleidung in der Outdoorbranche zu den funktionellsten und innovativsten Produkten, welche für die harschen Anforderungen der schottischen Berge entwickelt wurden, die nach wie vor Inspiration und Testregion für viele Rab®-Produkte sind. Rab®-Produkte werden seit jeher von Kletterern für Kletterer entwickelt und in den extremsten Bedingungen getestet.

Quelle: Pressemitteilung von Nikwax.

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.