Ab 18.11.2014 für den Fjällräven Polar 2015 bewerben

Ab 18.11.2014 für den Fjällräven Polar 2015 bewerben by Fjällräven

Presseauskunft vom 28.10.2014

ARKTIS-ABENTEUER FJÄLLRÄVEN Polar 2015

300 km mit dem Hundeschlitten durch die arktische Tundra, Kälte und Schnee – Übernachtung im Zelt inklusive. Für wen dieses Abenteuer verlockend klingt, der sollte sich den 18. November 2014 rot im Kalender anstreichen. Dann beginnt die Bewerbungsphase für die Teilnahme am Fjällräven Polar 2015. Die Bewerbung erfolgt über Facebook per Video oder Foto.

Bei der unvergleichlich intensiven Reise von Signaldalen in Norwegen nach Jukkasjärvi in Schwedisch-Lappland sind die Teilnehmer des Fjällräven Polar selbst für ihre Hundegespanne zuständig. Begleitet und angeleitet werden die Neu-Musher von Kenth Fjällborg, einem der erfahrensten Hundeschlittenführer Schwedens, und dem Outdoor-Experten Johan Skullman.

Wie in jedem Jahr ist die Teilnehmerzahl stark begrenzt: Nur 20 Bewerber aus zehn Ländern stehen vom 7.-11. April 2015 auf den Schlittenkufen. Ein Platz pro Land wird durch ein offenes Voting vergeben, der zweite von Fjällräven intern.

Thomas Gröger, Fjällräven Country Manager Deutschland, war 2014 selbst beim Polar und teilt sein Insider-Wissen: „Man muss sich bewusst sein, dass man wirklich die gesamte Zeit draußen verbringt – Tag und Nacht. Und das mit wildfremden Menschen. Toiletten, Duschen oder gar Betten gibt es nicht. Und auch der Umgang mit den Hunden ist durchaus Arbeit: Ihr Wohl geht vor. Sie essen, bevor du isst! Der Polar ist wirklich nicht ohne. Aber wer mit diesen Bedingungen klar kommt, den erwartet ein garantiert einzigartiges Erlebnis!“

Auch zur Bewerbung hat Gröger einen wertvollen Tipp: „Seid kreativ und denkt daran: Es ist eine Bewerbung! Vor allem der Bezug zum Event ist uns wichtig und fehlt häufig. Wir wollen sicher sein, dass ihr hundelieb und teamfähig seid und – nicht zuletzt – dass ihr mit Kälte kein Problem habt.“ Weitere Information unter www.fjallraven.de/polar.

Quelle: Pressemitteilung von Fjällräven.

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.