Arc'teryx - Neue Kooperation mit Klimawandel-Forschergruppe alpS

Arc'teryx - Neue Kooperation mit Klimawandel-Forschergruppe alpS by Arcteryx

Presseauskunft vom 07.12.2011:

ARC’TERYX UNTERSTÜTZT alpS – CENTRE FOR CLIMATE - CHANGE ADAPTATION TECHNOLOGIES

Vancouver, B.C. – Arc’teryx beginnt eine langfristige Zusammenarbeit mit dem Forschungs- und Entwicklungszentrum alpS (Centre for Climate Change Adaptation Technologies) in Innsbruck. Startschuss war die internationale Konferenz „Managing Alpine Future II“. Hier kamen Vertreter aus Wissenschaft, Politik, Verwaltung, Kultur und Wirtschaft sowie Nichtregierungsorganisationen zusammen um Impulse für eine nachhaltige Entwicklung in Gebirgsräumen vor dem Hintergrund des Klimawandels zu setzen.

Gebirgsregionen sind vom Klimawandel wesentlich schneller und stärker betroffen als andere Regionen. Folgerichtig ist Innsbruck, die Hauptstadt der Alpen, ausgezeichneter Forschungsstandort in diesem Forschungsgebiet und Sitz von alpS. Nach dem Motto „Inspire and drive sustainable mountain regions“ erforschen hier Wissenschaftler die Folgen des globalen Klimawandels, entwickeln innovative, marktfähige Technologien und Strategien zur nachhaltigen Anpassung an den Klimawandel und beraten Entscheidungsträger, Institutionen und Unternehmen. „Wir freuen uns sehr über die Kooperation und gemeinsamen Aktivitäten mit Arc’teryx und können so noch aktiver unsere Ideen verwirklichen,“ sagt Dr. Eric Veulliet, CEO von alpS. „Beide Unternehmen stehen für Innovation für und in Gebirgsräumen.“ Die internationale Konferenz „Managing Alpine Future II“ bildete den Kick-off der Partnerschaft zwischen Arc’teryx und alpS: Zum zweiten Mal nach 2007 versammelten die Universität Innsbruck, die Österreichische Akademie der Wissenschaften und alpS unter der Schirmherrschaft der UNESCO von 21. bis 23.11.2011 Spitzen der weltweiten Forschung zur Klimawandel-Anpassung im Innsbrucker Kongresshaus. Unter Ihnen Wissenschaftspersönlichkeiten wie der Nobelpreisträger für Chemie Paul Crutzen, Klimaforscher Mojib Latif und Mitbegründer der Gebirgsforschung Jack Ives. „Die Erhaltung der alpinen Lebensräume ist für Arc’teryx schon seit Jahren ein wichtiges Thema und Bestandteil unseres Sponsoring-Programmes. Wir freuen uns, nach der Forschungsgruppe „PermaSense“ um Dr. Jan Beutel in der Schweiz nun auch einen österreichischen Partner zu haben, der hilft, nachhaltige Technologien zur Vereinbarkeit von Mensch und Natur in den Alpen zu entwickeln,“ sagt Tanja Kulkies, European Marketing Manager von Arc’teryx.

Quelle: Pressemitteilung von Arcteryx

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.