Der Zoot TT Trainer WR - tolle Trainingsschuhe für den Winter

Der Zoot TT Trainer WR - tolle Trainingsschuhe für den Winter by Zoot

Presseauskunft vom 02.09.2013

ZOOT TT TRAINER WR – WASSERABWEISENDER TRAININGSSCHUH

TROCKEN GELEGT!

Für das Lauftraining an Herbst- und Wintertagen hat Zoot den TT Trainer WR entwickelt – einen Neutralschuh mit ionmask™. Diese Nanoausrüstungs-Technologie von P2i verleiht dem TT Trainer WR herausragende wasserabweisende Eigenschaften, ohne dass seine Atmungsaktivität darunter leidet, und er trocknet rasant schnell. Der Hybrid-Schuh für Asphalt, Wald- und Feldwege ist bewusst nicht 100 % wasserdicht, er vermeidet aber auch die Nachteile von Modellen mit absolut dichter Membran. Die richtige Wahl für alles außer Dauerregen – und für Triathleten-Füße, die auch in der winterlichen Übergangsphase nicht auf die gewohnte Zoot Qualität verzichten wollen.

Wie funktioniert ion-mask™? Nach der Produktion wird der gesamte Schuh (inklusive Schnürsenkel) mit einer hydrophoben, Nanometer-dünnen Ausrüstung versehen: Eine unsichtbare „Maske“ aus Polymeren umhüllt die Oberfläche jeder einzelnen Materialfaser und wird auf Molekularebene dauerhaft physisch am Material verankert. Das macht ion-mask™ besonders anglebig. Da die Nano-Ausrüstung nur ein Tausendstel so dick wie ein einziges menschliches Haar ist, werden weder Aussehen noch Tragekomfort des Schuhs beeinträchtigt – er bleibt leicht und atmungsaktiv. Flüssigkeiten und Schmutz perlen dauerhaft von der Oberfläche ab.

Wie all seine Top-Schuhmodelle baut Zoot den TT Trainer WR mit einer echten Karbonplatte (CarbonSpan+) im Mittelfußbereich – für einen dynamischen Abdruck. Bei der Dämpfung setzt der Triathlon-Spezialist auf das Zoot-eigene EVA-Zwischensohlenmaterial ZVA. Innen ist der Trainingsschuh nahtfrei verarbeitet und lässt sich daher auch ohne Socken laufen..

Die unverbindliche Verkaufsempfehlung liegt bei 129,95 Euro. Weitere Informationen unter www.zootsports.com.

Quelle: Pressemitteilung und Fotos von Zoot.

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.