Outdoorausrüstung optimal auf die Wintersaison vorbereiten

Outdoorausrüstung optimal auf die Wintersaison vorbereiten by wandersuechtig.de

Outdoorausrüstung optimal auf die Wintersaison vorbereiten

Outdoorjacken sind keine Wunderwaffen und wollen regelmäßig gepflegt werden. Dies gilt natürlich auch für Skibekleidung! Die zum Skifahren überwiegend getragenen Softshells sollte man umso besser pflegen, damit stets für ausreichend Atmungsaktivität gesorgt ist, denn nicht nur Wasserdichte sondern auch Atmungsaktivität werden von Schmutz und Körperfetten beeinträchtigt. Also: Skibekleidung am besten VOR Beginn der Skisaison in der Maschine kurz durchwaschen und anschließend die wasserabweisende Imprägnierung auffrischen. Wann sollte man nachimprägnieren? Spätestens dann, wenn das Obermaterial Feuchtigkeit aufsaugt, sonst kann die körpereigene Feuchtigkeit vom Jackeninneren nicht mehr entweichen und es wird beim Skifahren ungemütlich.

Hierbei sollte man unbedingt darauf achten, PFC-freie Imprägniermittel zu verwenden, denn entgegen vieler Aussagen von Pflegemittelherstellern kann sich jede Art von PFC-Verbindung (ganz gleich ob C8 oder C6) in gefährliche Substanzen abbauen, die sowohl in der Umwelt als auch im menschlichen Körper permanent verbleiben! Daher empfehle ich die britische Marke Nikwax, die seit jeher auf PFC-Chemikalien, schädliche Lösungsmittel und Treibgase verzichtet.

Wer allerdings nur die Außenschicht, also nur das Softshell, pflegt, darunter aber eine nicht mehr optimal funktionierende Mittel- oder Basisschicht trägt, kommt beim Skifahren dennoch ins Schwitzen. Also sollten idealerweise Softshell, Zwischenschicht sowie Basisschicht gepflegt werden.

Dasselbe gilt natürlich auch für Wander-, Mountainbike-, Trailrunningbekleidung, deren Verwendung im Winter ja ähnlich ist – über die Funktionswäsche kommt eine Mittelschicht, und – je nach Wetter bzw. Aktivität – eine mehr oder weniger atmungsaktive Außenschicht.

Outdoorausrüstung optimal auf die Wintersaison vorbereiten

Pflege von Bekleidung:

Schritt 1 – Reinigung:

Hardshell, Softshell oder Zwischenschicht (z.B. Fleece oder Jacken mit Kunstfaserfüllung) zuerst mit Nikwax Tech Wash bei 30°C in der Waschmaschine waschen. Dies stellt die Atmungsaktivität wieder her und reaktiviert die ursprüngliche Imprägnierung – sofern noch vorhanden. Vor dem Waschen bitte sämtliche Reißverschlüsse, Klettverschlüsse und Druckknöpfe schließen. Für Daunenprodukte gibt es das speziell darauf abgestimmte Nikwax Down Wash.

Schritt 2 – Imprägnierung:

Nikwax TX.Direct und Softshell Proof erneuern die Imprägnierung des Obermaterials, ohne die Atmungsaktivität zu beeinträchtigen. Jacken mit wasserdichter/atmungsaktiver Membran bzw. aus Mikrofaser werden mit der Wash-In-Version bei 30°C in der Maschine imprägniert, während für Jacken mit PU-Beschichtung  und/oder mit Feuchtigkeit transportierendem Innenfutter die aufsprühbare, treibgasfreie Variante verwenden werden sollte. Hiefür stark beanspruchte Stellen etwas mehr besprühen und auch die Nähte nicht vergessen! Jacken mit Kunstfaserisolierschicht imprägniert man am besten mit Nikwax TX.Direct. Nachimprägniert muss bei gleichzeitiger Verwendung von Tech Wash nur ca. alle 3-4 Waschgänge – je nach Verschmutzungsgrad. Dank PFC-freier Herstellung auf Wasserbasis ist eine Aktivierung der Imprägnierung durch Wärme im Trockner NICHT notwendig, um die volle Wirkung der Imprägnierung zu erzielen! Einfach die Jacke im Bad aufhängen oder an der frischen Luft trocknen lassen.

Für Fleecejacken aller Art gibt es Nikwax Polar Proof, das die Fleecefasern besonders schonend imprägniert. Gleichzeitig bleibt die Atmungsaktivität erhalten, da sich Polar Proof um jede einzelne Faser legt und auch das Pillen minimiert. So kann auch ein Fleece beim Skifahren als Außenschicht getragen werden, sollte es für ein Softshell zu warm sein. Polar Proof lässt sich einfach in der Maschine einwaschen, ebenso wie das speziell für Daunenprodukte entwickelte Nikwax Down Proof, das für optimale Bauschkraft bzw. Wärmeleistung der Daune sorgt und bei feuchtem Wetter die Gewichtszunahme minimiert.

Schritt 3 – Pflege von Basisschichten:

Basisschichten kann man jetzt getrost zusammen mit der normalen Wäsche in der Maschine waschen: Gibt man das Pflegemittel Nikwax BaseFresh statt Weichspüler dazu, sorgt dieses dafür, dass neben der Bekämpfung von Geruch bildenden Bakterien die Feuchtigkeit transportierenden Eigenschaften nicht nur erhalten sondern sogar verbessert werden – und zwar um ein bis zu 30faches, während die Trocknungszeit um bis zu 90% beschleunigt wird. Ein toller Nebeneffekt: auch die restliche Wäsche scheint schneller zu trocknen!

Pflege von Schuhen:

Schritt 1 – Reinigung:

Zuerst den Schmutz mit dem besonders sanften aber effektiven Nikwax Reinigungsgel für Schuhe, einer Bürste und lauwarmem Wasser vom Schuh entfernen. Anschließend kann die Imprägnierung sofort aufgetragen werden, der Schuh muss vorher nicht zuerst trocknen! Das beschleunigt den Pflegevorgang, insbesondere wenn man unterwegs nachimprägnieren muss.

Schritt 2 – Imprägnierung:

Nikwax Imprägnierwachs für Leder lässt sich ganz einfach auftragen – sowohl auf trockene als auch auf nasse Schuhe. Es imprägniert jede Art von Glattlederschuhe und bewahrt die Atmungsaktivität ebenso wie die Steifigkeit des Leders, das dennoch bestens gepflegt wird. Am besten lässt sich das Wachs mit dem Finger auftragen, so kann es optimal in das Glattleder einmassiert werden. Nähte bitte nicht vergessen! Überschüssiges Wachs mit einem Lappen entfernen.

Schuhe aus Stoff & Leder-Mix oder Wildleder werden mit der speziell darauf abgestimmten Stoff & Leder Imprägnierung bzw. Wildleder/Nubuk-Imprägnierung behandelt, die entweder mit Schwamm aufgetragen oder als Spray aufgesprüht werden. Für alle Nikwax Imprägniermittel für Schuhe gilt: die Wirkung tritt sofort ein, auch wenn die Schuhe noch nass sind.

Wer zuerst einmal das eine oder andere Produkt gratis ausprobieren will, kann beim Nikwax WebQuiz mitmachen. Bei Beantwortung aller recht einfachen Fragen schickt Nikwax eine Gratisprobe zu.

Preise (jeweils 300 ml):

Tech Wash: € 10,00

TX.Direct Wash In: € 14,00, als Pumpspray € 16,00

Softshell Proof Wash-In: € 14,00, als Pumpspray € 15,00

Polar Proof (Konzentrat): € 11,50

Down Wash: € 10,00

Down Proof: € 14,00

BaseFresh: € 9,00

Reinigungsgel für Schuhe: € 7,00 (125 ml)

Imprägnierwachs für Glattlederschuhe: € 5,00 (60 ml)

Stoff & Leder Imprägnierung mit Schwammapplikator: € 9,00 (125 ml), als Pumpspray: € 10,00 (125 ml)

Wildleder/Nubukimprägnierung mit Schwammapplikator: € 9,00 (125 ml), als Pumpspray: € 10,00 (125 ml)

Nikwax gibt’s beim Outdoorfachhändler oder direkt auf www.nikwaxwebshop.de, jetzt in der Vorweihnachtszeit sogar mit ein paar tollen Angeboten!

www.nikwax.de

Quelle: Pressemitteilung und Foto von Nikwax.

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.