Monokular BRUNTON Echo Pocket Scope

Monokular BRUNTON Echo Pocket Scope Bild: BRUNTON

Presseauskunft vom 26.05.2011:

Schöne Aussichten sind mit dem Echo Pocket Scope nicht länger eine Frage der Wetterlage. Für das kleinste Monokular in seiner Produktpalette greift Outdoor-Spezialist Brunton auf bewährte Optik zurück. Eingepackt in ein kompaktes und robustes Kunststoffgehäuse verbauen die Amerikaner in den Echo Pocket Scopes hochwertiges BaK-4 Prismenglas mit Mehrschichtvergütung. Das Ergebnis kann sich wahrlich sehen lassen: Ein brillantes Bild bei siebenfacher Vergrößerung! Ein toller Durchblicker zum Immerdabeihaben, erhältlich in vier Farben.

Brunton nennt das Echo Pocket Scope „ein halbes Fernglas“. Es ist so klein und leistungsstark, dass es angeblich sogar unter Spionen Verwendung findet. Der einäugige Weitblicker bringt lediglich 50 Gramm auf die Waage und überzeugt dabei aber mit inneren Werten: Mit 18 mm Objektivdurchmesser, einem Augen-Okular-Abstand von 12 mm sowie der 2,6 mm durchmessenden Austrittspupille bildet das kleine Monokular bei siebenfacher Vergrößerung auf 1000 Meter Entfernung ein Sichtfeld von 60 Meter Durchmesser ab. Für hohe optische Güte wählt der amerikanische Outdoor-Spezialist Brunton hochwertiges Bak-4 Prismenglas mit Mehrschichtvergütung. Umhüllt werden die Linsen von  einem stabilen, griffigen Kunststoffgehäuse.

Zum Lieferumfang der Echo Pocket Monokulare gehören die Aufbewahrungstasche mit Lasche zur Befestigung am Rucksack, Gürtel, o.ä. und eine Trageband zum Umhängen um den Hals. Das Echo Pocket Scope gibt es in vier Farben (Grün, Orange, Grau, Schwarz) zum unverbindlichen Verkaufspreis von 26,- Euro im gut sortierten Outdoor- oder Optikfachhandel.

Mehr dazu unter: Brunton

Quelle: Pressemitteilung von Brunton

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.