Fjällräven Akka View 2 - das selbsttragende Kuppelzelt

Fjällräven Akka View 2 - das selbsttragende Kuppelzelt by Fjällräven

Presseauskunft vom 23.04.2013

Fjällräven Akka View 2 - Zwei-Personen-Zimmer mit Aussicht

Draußenschläfer sehen besser, nein: mehr! Mehr von der Natur. Mit Fjällrävens neuem Zwei-Personen-Zelt sogar vom Schlafsack aus: das selbsttragende, Geodätartige Kuppelzelt verfügt über zwei Apsiden, die sich vollständig öffnen lassen und das Panorama direkt vom Zeltplatz freigeben. Natürlich funktioniert das Akka View 2 aber auch bei schlechtem Wetter. Das beidseitig silikonisierte Triple Ripstop Polyester-Gewebe hält dicht und dehnt sich auch bei Nässe nicht. Einmal vernünftig aufgebaut entfällt lästiges Nachspannen.

Gedacht als Zelt für die warme(n) Jahreszeit(en) punktet Fjällrävens neues Zwei-Personen-Zelt Akka View mit seiner durchdachten Konstruktion: zwei Gestängebögen spannen ein Kuppelzelt auf, dessen Apsiden vollständig geöffnet werden können und den ungehinderten Blick auf die Umgebung ermöglichen. Daher stammt auch der Name – Akka View. Bei geöffnetem Vorzelt liegt man wie in einer High-Tech-Strandmuschel. Beim Material setzt Fjällräven wie bei allen Zelten auf beidseitig silikonisiertes Triple Ripstop Polyester-Gewebe für das Außenzelt. Das Innenzelt näht der schwedische Outdoor-Ausrüster aus wasserabweisendem Ripstop Polyamid. Außen- und Innenzelt sind gekoppelt und werden zusammen aufgestellt. Praktisch vor allem dann, wenn man sein Zelt bei Regen aufbauen muss. Netztaschen im Innenzelt und eine Wäscheleine an der Decke sorgen im Outdoor-Schlafzimmer für Ordnung. Für die tragende Konstruktion des Zeltgestänges kommen standardmäßig Aluminiumrohre (ø 9,6 mm) zum Einsatz. Die Grundfläche beträgt 230 x 285 cm. Das Gesamtgewicht des 120 cm hohen (Innenzelt „hohe“ 110 cm) Akka View 2 liegt bei drei Kilogramm.

Unverbindliche Preisempfehlung: 499,95 Euro.

Quelle: Pressemitteilung von Fjällräven.

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.