Schneeschuhe MSR EVO Ascent 22

Schneeschuhe MSR EVO Ascent 22 by wandersuechtig.de

Herstellerinformationen:

Trittsicherheit in jedem Gelände in Verbindung mit unseren neuen, ultrasicheren PosiLock™ AT-Bindungen und energiesparenden Televator™-Steighilfen sorgen dafür, dass Sie mit dem MSR Evo Ascent-Schneeschuhen an jeden gewünschten - und jeden erforderlichen - Ort gelangen. Die robuste Trittsicherheit, die durch unsere UniBody™-Rahmen und Pivot™-Steigeisen gewährleistet wird, sorgt für herausragende Sicherheit, während Modular Flotation-Verlängerungselemente für Tragfähigkeit unter den unterschiedlichsten Schneebedingungen sorgt.

Details:

•    Unibody™ Traction: Stählerne Traktionsblätter und Steigeisen sind direkt in Schneeschuh-Decks formgepresst für sichere, anhaltende Griffigkeit.

•    Sichere Befestigung: Zweiteilige, unabhängig anpassbare PosiLock™ AT-Bindungen vereisungsresistente Befestigung, unabhängig vom Schuh.

•    Für alle Bedingungen anpassbar: Modular Flotation-Verlängerungselemente bieten die Beweglichkeit eines kleineren primären Schneeschuhs sowie bei Bedarf den zusätzlichen Auftrieb von optionalen 15 cm (6 in.) langen Verlängerungselementen.

•    Effiziente Aufstiege: Televator™-Steighilfen verringern Ermüdung, sorgen für mehr Trittsicherheit bei steilen Aufstiegen und lassen sich mit handschuhfreundlichen Zuglaschen leicht aktivieren.

Gewicht: 1820 g (paar)

Farben: Red, White, Black

Belastung: 80 kg im Pulverschnee und bis zu 114 kg im normalen Schnee

Größe: 20,3 cm x 56,5 cm

Schuhgröße: 35.5 - 49.5

Modell: unisex

Herkunft: Made in Seattle, USA

Material: Kunststoff und Metall

Einsatzgebiet: Alpines Gelände

Detailaufnahmen:

Schneeschuhe MSR EVO Ascent 22

Die MSR EVO Ascent 22.

Schneeschuhe MSR EVO Ascent 22

Die stählernen Traktionsblätter und Steigeisen der EVO Ascent 22.

Schneeschuhe MSR EVO Ascent 22 Schneeschuhe MSR EVO Ascent 22

Die Televator-Steighilfe der EVO Ascent 22 ist sehr einfach zum Bedienen.

Schneeschuhe MSR EVO Ascent 22 Schneeschuhe MSR EVO Ascent 22

Die zweiteilige PosiLock™ AT-Bindungen kann mit jedem Wander-und Trekkingschuh verwendet werden.

Schneeschuhe MSR EVO Ascent 22

Bei den EVO Ascent 22 kann ein Modular Flotation Verlängerungselement eingehängt werden.

Schneeschuh MSR EVO Ascent 22 Schneeschuh MSR EVO Ascent 22

Im Zubehörhandel gibt es zu den EVO Ascent 22 die passende Schneeschuhtasche MSR Snowshoe Bag.

Erfahrungsbericht

I. Das Design der MSR EVO Ascent 22

Die MSR EVO Ascent 22 haben meiner Meinung nach ein schlichtes und funktionelles Design. Auch die einfarbige Farbwahl finde ich gut. Da ich die Schneeschuhe in der Farbe schwarz habe, kann ich die EVO Ascent 22 perfekt mit meiner Outdoor-Oberbekleidung kombinieren. Das einzige was bei dem Design nicht so schön ist, ist der Schriftzug von MSR. Dieser ist lediglich bei den Schneeschuhen an der vorderen Spitze aufgeklebt. Bei meiner ersten Tour löste sich der Aufkleber bereits. Hier wäre sicherlich ein richtiger Aufdruck besser.

II. Die Bindung der MSR EVO Ascent 22

Die MSR Schneeschuhe verfügen über zweiteilige PosiLock™ AT-Bindungen und sind für jeden Wanderschuh geeignet. Die Bindung ist außerdem vereisungsresistent, was sich bei niedrigeren Temperaturen (ab -5 Grad Celsius) positiv auswirkt. Bei meinen Schneeschuhtouren konnte die Bindung nach ein wenig Übung mit den 4 Befestigungsriemen perfekt an meinen Wanderschuhen angepasst werden. Zu Beginn meiner ersten Touren war es für mich eine Umstellung mit der Befestigung meiner Wanderschuhe, da ich die Bindung der TSL 325 Grip Escape gewohnt war. Aber nach einem mehrmaligen An-und Ausziehen war die PosiLock™ AT-Bindung für mich kein Problem mehr. Nachdem der Wanderschuh mit den Schneeschuhen „verbunden“ ist, kann die Schneeschuhtour losgehen. Bei meinen Wintertouren hatte ich nie das Gefühl, dass die PosiLock™ AT-Bindungen der EVO Ascent 22 locker waren. Alles in einem eine gute Bindung aus dem Hause MSR.

III. Die Steighilfe der MSR EVO Ascent 22

Ich habe mir vor dem Kauf der MSR EVO Ascent 22 mehrere Schneeschuhe (Atlas, Tubbs etc.) angeschaut und mich bewusst für die Ascent 22 entschieden, da diese über eine Televator-Steighilfe verfügt. Die Steighilfe kann dank einer Gummilasche ganz einfach aktiviert und auch wieder deaktiviert werden. Dies kann deshalb auch mit Handschuhen ohne Probleme erfolgen. Was bei manch anderen Modellen nicht so leicht möglich ist. Ich kann nur jedem Schneeschuhgeher, der im steilen Gelände unterwegs ist, einen Schneeschuh mit Steighilfe empfehlen. Durch das Hochklappen der Steighilfe hat man mehr Trittsicherheit bei einem steilen Aufstieg. Außerdem verringert die Televator-Steighilfe eine Ermüdung. Ich konnte die Televator-Steighilfe bereits mehrfach verwenden und möchte diese Steighilfe nicht mehr vermissen.

IV. Die Krallen und Spikes der MSR EVO Ascent 22

Die EVO Ascent 22 sind mit Unibody Traction von MSR ausgestattet. Das heißt im Einzelnen, dass bei den EVO Ascent 22 stählerne Traktionsblätter und Steigeisen direkt in die Schneeschuh-Decks formgepresst sind. Deshalb bietet der EVO Ascent 22 eine sichere und anhaltende Griffigkeit. Bei meinen Schneeschuhtouren hatte ich meistens beim Aufstieg eine Neigung von ca. 25 Grad. Natürlich hatte ich die bereits oben erwähnte Steighilfe aktiviert. Beim Aufstieg griffen die vier Krallen (Pivot Steigeisen) des EVO Ascent 22, die im Bereich des Fußballens nach vorne ausgerichtet sind, sehr gut in den Schnee. Die Krallen sind ca. 2 cm hoch und meiner Meinung nach ausreichend. Die Länge der vier Krallen beträgt ca. 5,5 cm. Auch die links und rechts angebrachten Spikes (Traktionsblätter) und die vier Plastikquerstege griffen dabei perfekt. Die Spikes sind auf einer Länge von ca. 22 cm angebracht. Was ich bei den Spikes noch toll finde, sind im vorderen Bereich jeweils zwei Zacken mit einer Höhe von 2 cm. So hat man noch einen besseren halt. Die restliche Höhe der Spikes beträgt ca. 1 cm. Ich hatte deshalb immer bei meinen Aufstiegen einen sicheren Halt und rutschte nie ab. Auch beim Abstieg bei einer Neigung von 38 Grad war ein Queren kein Problem. Dank der bereits oben genannten Spikes kamen dabei noch drei Plastikquerstege zum Einsatz, die im hinteren Bereich der MSR EVO Ascent 22 angebracht wurden. So war auch das Queren keine große Herausforderung für die EVO Ascent 22. Da ich euch die Maße der vier Plastikquerstege nicht vorenthalten möchte, habe ich auch diese gemessen. Die Querstege haben eine Länge von 4,5 cm und sind 1 cm hoch. Die drei Plastikquerstege für ein Queren sind 2,5 cm lang und haben ebenfalls eine Höhe von 1 cm. Weiter haben die Plastikquerstege einen großen Vorteil beim Abstieg, da durch diese ein sicherer Abstieg in der Spur erfolgen kann bzw. sollte.

V. Das Material der MSR EVO Ascent 22

Bei den EVO Ascent 22 wurde ein Kunststoff für den Rahmen (UniBody) der Schneeschuhe verwendet. Der Kunststoffrahmen wurde für den härtesten Einsatz im Gelände entwickelt und Gewährleistet deshalb eine hohe Flexibilität. Bei den Krallen (Steigeisen) und den Spikes (Traktionsblätter) wurde ein Stahl verwendet. Die Bindung wurde komplett aus einem Gummigemisch hergestellt. So ist die Bindung an jeden Schuh anpassbar. Alle verwendeten Materialien machten auf mich einen sehr hochwertigen Eindruck. Auch bei meinen Schneeschuhtouren konnte ich mich von dem Material mehrmals selbst überzeugen. Durch den biegsamen Kunststoffrahmen der EVO Ascent 22 lassen sich diese Schneeschuhe meiner Meinung nach nicht zerstören. Sicherlich hat jeder Rahmen (Alu, Kunststoff etc.) seine Vor-und Nachteile. So muss jeder selbst entscheiden, auf welches Material er vertrauen möchte. Ich kann jedoch diesen Schneeschuh auf Grund meiner Erfahrungen ohne Bedenken weiterempfehlen.

VI. Die Vor-und Nachteil der MSR EVO Ascent 22

Vorteile:

+ leicht

+ tolle Steighilfe

+ hochwertige Materialien

+ stählerne Traktionsblätter und Steigeisen

+ Ersatzteile im Einzelhandel

+ Zubehör im Einzelhandel

Nachteile:

- ein hoher Preis

- Handhabung der PosiLock™ AT-Bindung

- kein dauerhaftes Logo von MSR im Sichtbereich

VII. Die Erweiterung der MSR EVO Ascent 22

Ein großer Vorteil bei den EVO Ascent 22 ist die Erweiterung der Schneeschuhe mittels einem Modular Flotation Verlängerungselement. Das Modular Flotation Verlängerungselement  wurde von MSR entwickelt um an den EVO Ascent 22 noch einen weiteren Teller (15 cm Länge) anzubringen. Der Teller wird ganz einfach im hinteren Bereich der Schneeschuhe eingehängt und mittels einer Schraube festgeschraubt. Durch das Verlängerungselement hat man deshalb eine größere Auflage mit den Schneeschuhen bei  Pulverschnee und sinkt deshalb nicht so schnell ein, wie ohne Modular Flotation. Auch macht diese Verlängerung der Schneeschuhe bei Schneeschuhtouren mit einem schweren Rucksack Sinn. Ich selbst habe jedoch das Modular Flotation Verlängerungselement noch nicht bei meinen Schneeschuhtouren testen können.

VIII. Mein Fazit zu den MSR EVO Ascent 22

Ich hatte das Glück, die EVO Ascent 22 in Südtirol bei mehreren Schneeschuhtouren testen zu können. Die Temperaturen schwankten dabei zwischen +2 Grad Celsius und -12 Grad Celsius. Auch konnte ich die MSR Schneeschuhe bei verschieden Schneeverhältnissen auf ihre Tauglichkeit testen. Ich fange deshalb mit den Touren bei  Pulverschnee an. Bei unseren Touren hatten wir mehrmals einen lockeren tiefen Pulverschnee (ca. 120 cm). Die EVO Ascent 22 sanken dabei nicht allzu tief in den leichten Pulverschnee (trotz meinem Gewicht von ca. 76 kg Lachend und des Rucksackes mit ca. 10 kg) ein. Was mich angenehm überraschte. Hätte ich wahrscheinlich die oben beschriebenen Modular Flotation Verlängerungselemente angebracht, wäre ich wahrscheinlich gar nicht eingesunken. Weiter meisterte der MSR EVO Ascent 22 den Hart- und Harschschnee ohne merkbare Probleme. Dies lag vermutlich auch an den guten Krallen und Spikes der Schneeschuhe. Als einen großen Pluspunkt fand ich auch die Wendigkeit der Schneeschuhe. Es machte einfach großen Spaß mit den EVO Ascent 22 auf Schneeschuhtour zu gehen. Damit die MSR Schneeschuhe auch bequem transportiert werden können, bietet sich die MSR Snowshoe Bag an. Hier finden neben den Schneeschuhen auch noch die Wanderstöcke genügend Platz.

Auf unserem Outdoor-Portal findest du noch weitere Testberichte zu Schneeschuhe. Basti konnte für euch die Schneeschuhe Tubbs Flex Alp 24 testen. Ich selbst habe bereits letztes Jahr die TSL 325 Grip Escape genauer unter die Lupe genommen.

 

Hinweis zu Schneeschuhtouren

Auf eine Schneeschuhtour solltest du neben deiner Outdoor-Bekleidung (am besten das Zwiebelschalenprinzip anwenden) und den üblichen Dingen für einen Tour folgendes dabei haben: LVS-Gerät (bei alpinem Gelände - kann bei diversen Shop`s ausgeliehen werden), Lawinensonde (bei alpinem Gelände - kann bei diversen Shop`s ausgeliehen werden), Wanderkarte, Wander- bzw. Teleskopstöcke mit Schneeteller, wasserdichte Wander- bzw. Trekkingschuhe.

Quellenangaben: Herstellerinformationen und die Logos von MSR.

Weitere Informationen

  • Hersteller: MSR
  • Model: EVO Ascent 22
  • Preis: 229,99 Euro
  • Personengruppe: --
  • Funktionen: Schneeschuh mit PosiLock™ AT-Bindungen, Televator™-Steighilfen, UniBody™-Rahmen, Pivot™-Steigeisen,
  • Weiterempfehlen: ja

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.

Medien

Schneeschuhe MSR EVO Ascent 22 by wandersuechtig.de

Anzeige

Suche dein Zubehör

getestetes Zubehör